WG-Casting - So holt ihr euch das Zimmer

982
338
 
KOMMENTARE
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 11 Tage
War mega interessant, so ein WG-Casting mal von der „anderen“ Seite zu erleben. Vielen Dank Hannah, Wero und Liv, dass ich dabei sein durfte und natürlich für eure Tipps!
Was sind denn EURE Erfahrungen? Habt ihr noch andere Ratschläge, mit denen man bei der WG Suche punkten kann? Dann gerne her damit! :)
Vobiscus σοφός
Vobiscus σοφός - Vor 10 Tage
Diego Armando Hast du schon mal etwas von einer „eigenen Meinung“ gehört, vom Kommentar her sieht das nicht so aus. Außerdem verfasst er hier doch seine eigene Meinung, nur, weil die allgemeine Meinung sich davon abspaltet heißt das nicht, dass er heuchelt. Nebenbei noch: Er schreibt aus seiner Sicht und hat das Ganze vollkommen anders wahrnehmen können.
Diego Armando
Diego Armando - Vor 10 Tage
Hör auf zu heucheln! Der Großteil in den Comments fand es eher einseitig und stumpf!
Christian Lue
Christian Lue - Vor 10 Tage
Tim, hole gerne einmal Luft bevor du redest! Sonst ist es ganz schön anspruchsvoll, dir zuzuhören! :)
Ente Merle
Ente Merle - Vor Tag
Brrrr, "normale" Menschen.
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor 2 Tage
Frisch abboniert aufgrund inormativer Reportagen. Video von oberflächlichen, verzogenen Gören ("Beim Dreh warn die super nett" wäre hier kein Gegenargument gegen Oberflächlichkeit) mit uninformativem Inhalt inklusive anstrengend anzuschauenden technischen Videofehlern gesehen. Direkt wieder deabboniert. Top!
Yaq
Yaq - Vor 2 Tage
Heiss
Effzeh Fútbol
Effzeh Fútbol - Vor 2 Tage
Alter was ist das für ein Zimmer ? Ich wohne bald in nem 8m2 WG Zimmer 😂
Lina
Lina - Vor 3 Tage
Was ich mir bei diesem video eher gedacht habe, war wie man während des "bewerbungs"gesprächs schon sagt, dass man das zimmer garnicht mehr will😅
yourfavouritebaby
yourfavouritebaby - Vor 4 Tage
Wie in so vielen anderen Situationen heißt es: "Verstell dich nicht, aber verstell dich ein bisschen."
anonymer nutzer
anonymer nutzer - Vor 4 Tage
unfassbar unsympatische und vermessene hühner, ich hätte mir lieber ins bein geschossen als mit ihnen in einer wg zusammenzuwohnen
Tinne gamer
Tinne gamer - Vor 4 Tage
wie kann man etwas mit so einer Bildqualität hochladen?
reporter
reporter - Vor 4 Tage
Hey, wir haben ein Interlace-Problem in der 1080p Variante. Alle anderen Versionen sind "streifenfrei". Tut uns leid!
Der Eidgenosse
Der Eidgenosse - Vor 4 Tage
HALT STOP
Sam Brown
Sam Brown - Vor 5 Tage
Irgendwie lächerlich
Wer so viele Anforderungen hat, mit dem wll ich gar nicht wohnen
fjellyo32
fjellyo32 - Vor 5 Tage
Es ist schon geil, der einzige Typ in einer Mädels WG zu sein. Kann ich aus eigener Erfahrung sagen ;).
Godboy4
Godboy4 - Vor 5 Tage
Die Janita würd ich auch wegflanken
TengokuNET
TengokuNET - Vor 6 Tage
Lasst die Finger weg von WGs. Ich habe das Glück nun gekriegt von einer auszuziehen und bin heilfroh! Ihr werdet, was man zu "Vorurteilen" berechtigt nennen kann, nur Probleme haben, wenn die Menschen, mit denen ihr einzieht, Unbekannte oder gute Freunde sind (egal ob freundlich oder neutral).
Ihr werdet die Marotten und die Makel anderer nicht akzeptieren (und kommt mir nicht mit dem Toleranz-Mist. Der ist nach 6 Monaten hinüber!), ihr werdet hinter anderen her räumen müssen, wenn ihr in Ruhe auf einer sauberen Herdplatte kochen oder was im Ofen braten möchtet. Ihr werdet immer wieder die Badewanne/Duschkabine saubermachen müssen, da ihr nicht im Klaren sein könnt, was dran haftet, besonders dann, wenn ihr Schmierspuren von der Arbeit anderer sieht (Werkstatt, Kommissionierer, Staplerfahrer, Holzarbeiten, etc. Arbeitsgruppen).
Vor allem wird es Nachts nie ruhig sein, wenn einer meint sein Lieblings-Jack-Sparrow-Gedöns anzuschauen, um 1 Uhr Nachts ... und ihr für den nächsten Morgen schlafen müsst, weil Arbeit.
Zumal sind die Mietpreise nicht mehr so kalkuliert, dass es einen drittel von dem ausmacht, was eine einzelne Wohnung wert ist. Damals waren die Mieten: Wenn 1Z-Wohnung = 600€, dann WG Ca. 180-300€. Mittlerweile sind WGs fast genau so teuer wie reguläre Mietwohnungen und ihr verzichtet auf essentielle Eigenschaften wie Ruhe, Hygiene, Privatsphäre, Freiraum und Freiheit.
Klar ist nicht jede WG so fürchterlich wie mein Erlebnis, aber wenn ihr so eine erwischt, dann kommt ihr da wieder schwer raus bei der Sauerei der Wohnungsangebote und Vermietverhalten einiger Makler, Baugenossenschaften und privat Vermietern.
TL;DR:
Finger weg von den WGs mit Fremden oder "guten" Freunden, egal wie hübsch die Fassade auch sein mag, diese wird bröckeln!
Schlagstock Records
Schlagstock Records - Vor 5 Tage
Das ist kaum allgemeingültig.
daniel klamm
daniel klamm - Vor 6 Tage
papis kreditkarte regelt ja bekanntlich alles ;)
Goalator
Goalator - Vor 6 Tage
Also der Preis ist vollkommen in Ordnung. 500 € ist zwar viel, aber für die Wohnung mit der Ausstattung und ein 40 qm Zimmer. Hier in Karlsruhe zahlt man teilweise 400 € für 16 qm. Hatte neulich auch ein WG-Casting durchgeführt, ich glaube man kann gar nicht all zu viele Tipps geben, man soll sich ja nicht verstellen. Man muss wohl ein wenig Glück haben, dass man vom Charakter her zu den Bewohnern passt.
tidditm
tidditm - Vor 7 Tage
Schicksen WG. Das Leben besteht nur aus in hippen Clubs rumzulungern und Campari zu saufen und shoppen zu gehen. Bei coolen Leuten läuft ein Casting anders ab.
Jiggo
Jiggo - Vor 7 Tage
Die blonde könnte man mal Schrauben
Maximilian Opitz
Maximilian Opitz - Vor 7 Tage
500€ für 40qm, ein kollege von mir der in Maastricht studiert bezahlt 650€ für 12qm... Also beschweren kann man sich da eig nicht
sophienoeme
sophienoeme - Vor 8 Tage
Also es wäre vermutlich aussagekräftiger gewesen, hättet ihr eine normale WG in Städten gesucht, wo es wirklich einen Wohnungsmangel gibt (München, Hamburg...) und diese länger als nur 2 Stunden begleitet (erstellen der Anzeige, Eingang der Nachrichten, Auswahl der Besichtigungskandiaten, Besprechung der Kandidaten und letztendlich Auswahl).
Das wäre echt spannender, hilfreicher und näher gewesen als diese nichtssagenden Tipps für einer gackernden schmink-WG.
Andy Millford
Andy Millford - Vor 8 Tage
An sich fand ich das ja ganz gut aber ich denke es wäre besser gewesen noch in anderen WGs zu filmen
Harris022
Harris022 - Vor 8 Tage
Also bei mir könnte sie direkt einziehen :)
Jasmyn.
Jasmyn. - Vor 8 Tage
"Passt auf jeden Fall zum Erscheinungsbild zu uns" Solche Aussagen finde ich persönlich super schade, weil der Charakter doch so viel mehr aussagt.
AKOthePERSIANkiller
AKOthePERSIANkiller - Vor 4 Tage
mein kanal zerstört FAKE fitness DEvideoR ,,,
CorinnaxSophia
CorinnaxSophia - Vor 9 Tage
An alle die sich über die Tipps beschweren: Habt ihr überhaupt schonmal Mitbewohner gesucht? Ich kann den Tipps nur zustimmen.
Ihr glaubt gar nicht WIE OFT Leute "Anschreiben" voller Rechtschreibfehler schicken, zu spät kommen, einfach anfangen Schränke aufzumachen, nichts über sich selbst erzählen können, usw.
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Das war auch tatsächlich der Erfahrung vieler WGs mit denen wir darüber geredet haben. Oft fehlte es an eben diesen vermeitnlichen Selbstverständlichkeiten.
Jojo d'Arc
Jojo d'Arc - Vor 9 Tage
In der WG würde ich mich denke ich absolut nicht wohlfühlen, das hat einfach nicht dieses gewisse studentische 'Flair' :D Aber den Girls scheint es ja ganz gut zu taugen... auch das Zimmer ist ja absoluter Luxus und weit über den durchschnittlichen Verhältnissen die sich ein Student so erträumen kann :D
Facette
Facette - Vor 9 Tage
Warum umarmen sich diese fremden Menschen? Immer wenn ich das mache kommt BKA.
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Du musst die Menschen vorher fragen...
Jesuisluisa 311
Jesuisluisa 311 - Vor 9 Tage
Bin leider echt enttäuscht von der Reportage.
Dass man pünktlich, interessiert und freundlich sein soll weiß ja wohl jeder
Viel mehr kam da jetzt nicht bei rum.
Vllt wäre es auch interessant verschiedene Städte zu prüfen.
Also wie unterscheidet sich die Wohnungssuchen in München, Köln, Berlin, Münster.
Welche Faktoren sind wichtig?
Lage, kosten etc.
Jesuisluisa 311
Jesuisluisa 311 - Vor 9 Tage
Ich selbst studiere in Münster und habe durch Freunde dort zu 90% nur schlechte wg suche Erfahrung gehört. Unverhältnismäßig Teuer (teilweise 400 Euro für 10m2), grundsätzlich viel zu wenig Wohnraum für Studenten, da Münster für seine Einwohnerzahl extrem viele Studenten hat. Die bezahlbaren Viertel sind einfach teils zu weit außerhalb Bsp Hiltrup ca 50 min mit Bus in die Innenstadt (dort wo die Unis sind ..)
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Schade, dass dir die Reportage nicht ganz so gut gefällt, die Kritik ist auf jeden Fall angekommen. Wie sich die WG-Castings unterscheiden je nach Stadt ist tatsächlich ein recht interessanter Aspekt. Hast du denn bereits Erfahrung bei dem Thema? Wenn ja, eher in einer Großstadt oder Kleinstadt?
eminemshady007
eminemshady007 - Vor 9 Tage
Also es kann ja jeder machen wie er will aber mir haben 3 Monate WG gereicht, keiner putzt die Wohnung richtig, kauft ordentlich ein oder kümmert sich um irgendwas, das einzige was geklappt hat, war das beide anderen Mitbewohner etwas miteinander angefangen haben. Klischee auch bestätigt.
Nein absolut niemals wieder, da wohne ich lieber in meiner eigenen Wohnung und habe meine Ruhe, muss mich nicht auf andere verlassen was eh nicht klappt und kann die Wohnung so einrichten wie ich möchte 🙂
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Das klingt ja eher nach einer sehr durchwachsenen Erfahrung. Ein Putzplan soll ja manchmal sehr nützlich sein, aber jemanden dazu zu zwingen ist auch eher schwer. Wart ihr denn auch so eine richtige Studenten-WG?
Davud Hustlehoff
Davud Hustlehoff - Vor 9 Tage
Ich habe über 10 Jahre WG Erfahrung, hierbei läuft es anfangs wie bei einer Beziehung, zeigt euch von eurer besten Seite und lügt auch das eine oder andere mal. Erfindet die eine oder andere Geschichte, aber gebt euch nicht als Astronaut aus - mit der Zeit lernt man sich sowieso kennen und dann evtl. auch schätzen. Gemeinsamkeiten sollten nicht zu Viele sein, am Besten ist das zusammenziehen mit einer/m Freund/in. Bedenkt auch, dass Leute sich vom Verhalten wegen ihres Jobs, neuen Freunden/innen etc verändern. Im Großen und Ganzen Probleme ansprechen und gemeinsam lösen, im Fall eines Streitpunkts jemanden auswählen der immer entscheidet (meistens ich).
JulaiBlet
JulaiBlet - Vor 9 Tage
Interlacing direkt aus der Hölle
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Ja, tut uns leid! Nimm al eine andere Version als die 1080p Variante. Die sind alle "streifenfrei".
MrGoodMan 30
MrGoodMan 30 - Vor 9 Tage
Stink langweilig
Louis louis
Louis louis - Vor 9 Tage
Schlecht
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Magst du deine Kritik ausführen? Würde uns wirklich freuen.
_jakobpotter_
_jakobpotter_ - Vor 9 Tage
Versteh nicht warums so schlecht bewertet ist :/
Miro
Miro - Vor 9 Tage
Wer hat denn das Video interlaced und nicht progressive rausgerendert?
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Der Fehler geht auf unsere Kappe. Alle anderen Versionen außer die 1080p Version sind aber "streifenfrei".
uEffects123
uEffects123 - Vor 9 Tage
Hobbys: shoppen und saufen? Seeehr sympatisch...
Auszeit
Auszeit - Vor 8 Tage
basic bitch
Fresh Dumbledore
Fresh Dumbledore - Vor 9 Tage
Ich finde euch drei super 👍🏼❤️
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Wir auch. :)
Link
Link - Vor 9 Tage
Heuchler Gesellschaft
Link
Link - Vor 6 Tage
reporter war auf die Mädels bezogen
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Was hat das mit der Reportage zu tun?
nogear2000
nogear2000 - Vor 9 Tage
Als Junge hatte ich nie Lust gehabt mit Mädchen zusammenzuleben. Gerade wenn die dazu noch Trash Fächer studieren.
reporter
reporter - Vor 9 Tage
Hast du es mal probiert?
blackcat6
blackcat6 - Vor 10 Tage
Also das war ja wohl nichts. Das war jetzt ein einziges Casting, sowas läuft doch in jeder WG auch anders ab. Aber gut, diese Standardtipps kann man natürlich immer bringen.
blackcat6
blackcat6 - Vor 10 Tage
reporter Aber dann zeigt doch lieber mehrere. Oder zumindest mehrere Kandidaten bei einem Casting.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Ja, jedes Casting ist anders. Deswegen wäre es sowieso sehr schwer gewesen, ein "repräsentatives" Casting zu zeigen.
yesthisiscat_
yesthisiscat_ - Vor 10 Tage
Ich will überhaupt gar nicht in eine WG wo es als gut empfunden wird wenn ich meinen Instagram Account verlinke.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Die WG ist in Bonn, aber auch für Bonn ist das nicht all zu teuer bei der Größe.
yesthisiscat_
yesthisiscat_ - Vor 10 Tage
reporter das stimmt. Ich glaube ich hätte wirklich Probleme WG Mitglieder auf einer Wellenlänge zu finden. Hätte keine Lust auf Disco und bin selbst nicht so jemand der viel auf social Media postet. Bin eher der ruhige ordentliche Student. Aber die Wohnung sah trotzdem top aus und für 500€ in Köln kann man nix sagen.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Andere sehen das bestimmt anders. Was würde dich daran stören?
Gren Schoneich
Gren Schoneich - Vor 10 Tage
Man man man, verwöhnte Zicken...
xX By Yuna Xx
xX By Yuna Xx - Vor 10 Tage
Viele sagen, dass 500€ für die WG viel zu teuer ist. Ich finde das günstig. Scheint eine möbilierte und warm Miete zu sein. Mein Zimmer ist halb so groß und in der WG habe ich keine richtige Küche. Die Lage ist sehr gut nah an der Uninund der Innenstadt in Konstanz, aber was billigeres findet man hier nur im Studentenwohnheim und das will ich nicht. Und ja klar Papa zahlt, aber ich versuche so viel wie möglich selbst zu verdienen, aber un auf eigenen Beinen zu stehen reicht es nicht aus.
DoNotHead
DoNotHead - Vor 10 Tage
Ich bin (zwar) ein Typ, aber würde mich dennoch als einigermaßen ordentlich einschätzen.
Aber ich glaube in so einer WG, würde ich mich total unwohl fühlen, das ist ja schon fast penetrant sauber und ordentlich, sieht gar nicht lebendig aus, eher wie eine Schauwohnung im Möbelhaus.
DoNotHead
DoNotHead - Vor 10 Tage
und das ist gut so!
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Jeder mag halt seine Wohung anders.
Peter Lo
Peter Lo - Vor 10 Tage
Ok, nach meiner 10jährigen WG Erfahrung als Mitbewohner (3er WG, natur/geisteswissenschaftlich) und "Vermieter" hier ein paar Tipps:
- Pünktlichkeit: nicht nur wegen der Knigge Höflichkeit. Ihr müsst bedenken, dass ihr nicht die einzigen seid, die vorbeikommen. Je nachdem, wie voll der Kalender ist, kann es sein, dass da ne halbe Stunde später schon die/der Nächste auf der Matte steht, und das ist einfach Zeit, die verloren geht, um euch kennenzulernen.
- Erstsemester: Wenn ihr euch bei einer WG vorstellt, leint euere Eltern vorm Haus an irgendeinen Baum an... Ihr wollt doch zumindest einem minimalen Eindruck von Selbstständigkeit hinterlassen. Anders ist es bei Appartments/1-Zimmer Wohnungen. Da steht dann die finanzielle Absicherung durch die Eltern für den Vermieter im Vordergrund. Überlegt es euch zweimal, ob ihr eine(n)/eure(n) Freund(in) mitnehmt. Dadurch wird die Aufmerksamkeit von euch abgelenkt, insbesondere, wenn du selbst ein eher ruhigerer Typ bist. Genauso andersherum: Versuch deine Aufmerksamkeit zwischen allen zukünftigen Mitbewohnern zu teilen, nicht nur mit der dominanten WG Persönlichkeit. Schließlich wird danach gemeinsam entschieden.
- Viele vergleichen die Situation mit einem Bewerbungsgespräch. Ich würde es eher mit einem first date vergleichen. Wir wollen uns in der geringen Zeit kennenlernen und herausfinden, ob wir zwischenmenschlich zusammenpassen. Schließlich treten wir uns ja die nächsten Monate/Jahre gegenseitig ständig auf die Zehen. Erzählt über euch aber fragt auch gerne uns aus. Und nicht nur technische Themen wie Putzplan, Ordentlichkeit... GÄHN!
- Verstellt euch nicht: Kleidet und gebt euch so, wie ihr wirklich seid. Dazu ne Anekdote: Bewerberin kommt aufgetakelt im Blazer etc. Macht so allerdings einen recht netten Eindruck. Trotzdem, nope, nehm ich nicht, ich brauch keine "Tussi" in meiner WG. Später nochmal die Bilder durchgeschaut: hmm, die Ohrringe (Nieten) passen nicht zum Outfit. Seltsam. Nochmal angerufen: "Das ist nicht dein normales Outfit, oder?" - " Ne, aber man soll sich doch für Bewerbungsgespräche rausputzen" - "Welche Musik hörst du?" - " Rammstein, ..." - "Ok, du bist drin."
- Anschreiben: Persönlich, informell, locker. Es muss nicht perfekt, sondern authentisch sein. Allerdings waren wir bisher noch nicht gezwungen, eine Vorauswahl zu treffen. Dementsprechend haben wir eigentlich immer fast alle auch eingeladen.
- Zimmergesuche: Klar, kannst du auf WG-gesucht etc. aufgeben, aber macht euch da keine großen Hoffnungen. Ich bekomm das Zimmer auch so los und schau da höchstens mal aus Langeweile rein.
- Foto in der Anzeige: Eigentlich ein muss. Privates Alltagsfoto, am besten eins, wo dich grad dein Hund ableckt. Du willst darin irgendwie einen Eindruck von deinem Charakter hinterlassen. Das geht eben nicht mit einem Bewerbungsfoto. Gruppenfotos ohne Markierung oder Notiz, wer du darauf bist, sind auch nichtsaussagend.
- Zeit: Wenn die Anzeige online geht, dann sind die "Castings" die nächsten 1-2 Wochen. Richtet euch darauf ein, dass ihr da zumindest an einem Wochenende auch in der Stadt sein könnt. Wir machen keine Extrawurst, nur weil du die nächsten Wochen nochmal nach Malle zum feiern fliegen willst. Deine Eltern mögen dir zwar eingebläut haben, dass du was besonderes bist, hier bist du aber nur eine von vielen, sorry...
- Skype Interviews: sind zwar auch möglich, aber persönlich ist eben immer noch um einiges besser. Auf solche Interviews haben wir uns eigentlich immer nur bei extremer Distanz eingelassen.
- Ansprüche: 25m² Zimmer für 200€ in der Altstadt mit Tiefgaragenstellplatz in ruhiger Lage... Beschränkt euch nicht nur auf eure Traumlage. Da ist die Konkurrenz noch höher. Stadtrand ist günstiger und vom gesparten Geld kannst du dir einige Taxifahrten nach einer durchzechten Nacht nach Hause leisten.
- Zeitungskleinanzeigen: Wenn ihr vor Ort seid, schaut euch die Kleinanzeigen in der Zeitung an. Da findet Ihr zwar nur seltensts WG's, aber Appartments von älteren Vermietern wechseln oft noch so die Hand.
- Alternative Quellen: Facebookgruppen, Bekannte in der Stadt etc. Schreibt dass ihr ein Zimmer sucht. Viele Zimmer gehen so schon weg, ohne je auf dem öffentlich Markt gelandet zu sein. Beispielsweise hatten wir jetzt 3-4 Bewohner aus dem selben Studiengang, die den Zimmerschlüssel immer intern weitervermittelt haben. (internationaler Studiengang mit Standortwechsel nach einem Jahr)
- Zeitlich begrenzte Zimmer: lassst euch gerne auch darauf ein, zum einen habt ihr dann gemütlicher Zeit, um euch was Permanentes zu suchen. Zum anderen kommen dann unterm Semester die Zimmer der Studienabbrecher/abschließer auf den Markt.
Abschließend: Fangt JETZT das Suchen an (falls ihr nicht auf eine Studienplatzzusage warten müsst). Unser Zimmer war ab 1.8. frei und ist schon längst wieder vergeben. Wenn jemand aus einer WG auszieht, dann meist zum Ende des Semesters. D.h. die Zimmer stehen jetzt schon leer und nicht erst ab 1. Oktober. Beisst in den sauren Apfel und zahlt die ein/zwei Monate, wenn es sein muss. Es gibt genügend Konkurrenz, die dazu bereit ist, und die wird dann natürlich bevorzugt.
Viel Glück!
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
Kann ich zu 100% bestätigen.
LifeIsLife Nanananana
LifeIsLife Nanananana - Vor 10 Tage
Großes Dankeschön! Als baldiger Erstsemester habe ich noch null Erfahrung auf dem Gebiet und bin dementsprechend ratlos bei Fragen wie dem Maß an Formalität im Anschreiben etc... Dieser kleine “Leitfaden“ ist echt hilfreich :)
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Oh wow! Das war mal eine ausfühliche Beschreibung, die für viele bestimmt super hilfreich ist. Danke dafür! Das WG-Casting mit einem ersten Date zu vergleichen ist ganz schön passend.
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Mega!!! Vielen Dank für deine hilfreichen Tipps, Einblicke und Ratschläge :) Und nochmal danke, dass du dir so viel Zeit genommen hast, das hier alles aufzulisten. Bin mir sicher, dass das vielen helfen wird :)
Moon_hawking
Moon_hawking - Vor 10 Tage
Liebet ne eigene Energie Wohnung
Babadook
Babadook - Vor 10 Tage
janita ist schon ganz niedlich
PainZz
PainZz - Vor 10 Tage
1:20 spaß mitmachen kann ich (:
sonxcha
sonxcha - Vor 10 Tage
19/20??? Krass, die sehen alle vieeel älter aus....
Der Preis ist OK für die Größe und dafür das es Köln ist. Aber bei so WG Castings kommt's doch wirklich hauptsächlich nur auf das Erscheinungsbild an und ob man das sagt, was sie hören wollen. Und so was kann man sich auch easy ausdenken (: Also Tipps braucht man da nicht wirklich tbh.
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Hm, ich sehe das etwas anders.. "Das, was sie hören wollen" ist ja immer relativ, deshalb finde ich es schon sehr wichtig, sich einfach so zu geben, wie man ist, und sich nicht irgendwelche Sachen "zurecht zu legen", von denen man denkt, dass die WG die gerne hören würde, die aber unterm Strich nichts mit einem selbst zu tun haben.. Auf kurz oder lang wird sich das auch im WG leben zeigen, und das macht dann niemanden glücklich ;) Daher denke ich schon, dass man mit paar Tipps, die sowohl in der Reportage als auch in einigen Kommentaren zu finden sind, seine Chancen aufs Zimmer steigern kann - ohne sich zu verstellen :)
Balti Pie Guy
Balti Pie Guy - Vor 10 Tage
Der stillose H&M-Model-Yuppie-Reporter würde voll gut in diese WG voller oberflächlicher MakeUp Mädchen reinpassen. Jeeeez...wat ein hefitger Krinsch.🙈
LastYearBeingBroke
LastYearBeingBroke - Vor 10 Tage
Der erste Eindruck: Langweilig. Lel
WTFratmaster
WTFratmaster - Vor 10 Tage
1. Sich bücken
2. Wochenlang auf eine Antwort warten
3. Eigene Wohnung suchen
WTFratmaster
WTFratmaster - Vor 10 Tage
reporter ich versuche es zu vermeiden, sofern es finanziell möglich ist.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Oh, das klingt wirklich anstrengend, aber auch eher nach einer Ausnahme. Nochmal eine WG probieren kommt für dich nicht in Frage?
WTFratmaster
WTFratmaster - Vor 10 Tage
reporter Mit besser ist ein Zusammenleben mit einem schizophrenen Messie wohl nicht gemeint oder?
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Das klingt ja ganz schön deprimierend. Selber noch keine besseren Erfahrungen gemacht?
Alwaysdowhatyoulove
Alwaysdowhatyoulove - Vor 10 Tage
Ich versteh gar nicht was ihr alle gegen die Mädels habt 😅 Ich find die wirken sympathisch, vielleicht bin ich selber eine oberflächliche Zicke 🤷🏻‍♀️
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
"In echt bin ich ganz anders." -everybasicbitchever
Alwaysdowhatyoulove
Alwaysdowhatyoulove - Vor 8 Tage
Joshua Rege aha, sorry dass das von vor 5 Jahren ist.
Joshua Rege
Joshua Rege - Vor 8 Tage
Anhand deines Profilbildes und deines Nicknames, lässt sich leider schon erkennen das du eine „basic bitch“ bist.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Wir finden sie auch super! Und du bist bestimmt auch super. :)
An k
An k - Vor 10 Tage
diese mädels wg wäre nichts für mich. zu viel mädchenhaftes mit schmincken ect. und dort gibt es sicher viel zickenkrieg. lieber in eine coole chillige jungs wg oder gemischte wg
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Klingt als hast du schon Erfahrungen damit gesammelt?
whotf cares
whotf cares - Vor 10 Tage
Wieso braucht man als Studentin ein 40qm Zimmer? Und wie will man als Student 500€ pro Monat Miete bezahlen (mit 19) ?
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
Wow ist @reporter naiv. Bei Bafög bekommt man 670 Euro zzgl. 190 Euro Kindergeld. Ähnlich sieht es mit dem Unterhalt aus. Von was lebt man dann bei einer 500 Euro Wohnung?
Meloseducion
Meloseducion - Vor 5 Tage
ich ziehe grade fürs Studium um und finde kaum etwas unter 500€.Finde ich auch nicht soo unrealistisch wenn man vlt. 600€ Bafög bekommt und noch einen 400€ job hat. Ich schränke mich lieber beim feiern/ shoppen etwas ein und habe dafür ein wirklich schönes zuhause als für 300€ ein 8m2 zimmer im ghetto zu haben.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Andere Menschen sehen das vielleicht halt anders und möchten gerne so ein großes Zimmer, welches dann nun mal auch mehr kostet.
whotf cares
whotf cares - Vor 10 Tage
Das tue ich auch. Ich verdiene überduchschnittlich gut für einen Studenten. Trotzdem würde es mir nicht in den Sinn kommen, 500€ für ein 40qm WG-Zimmer zu zahlen. Dazu kommen ja noch viele andere Kosten. Die meisten Studenten verdienen nur max. 450€, oft deutlich weniger
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Viele Studenten gehen nebenbei arbeiten, um sich die Wohnung zu finanzieren.
Philipp Kappius
Philipp Kappius - Vor 10 Tage
Ich kann mich noch genau an mein erstes WG-Casting erinnern. War mega aufgeregt und fühlte mich auch echt vor den Fremden Leuten, wie du es nochmal rausgestellt hast Tim: „... wie im Assessment-Center“ 😅 Top Film!
Alexandra Meyer
Alexandra Meyer - Vor 10 Tage
5:39 Der Typ schaut auf die Möpse der Mädels! DAS sind die wahren Einstellkriterien von Seiten eines männlichen WG-Zimmer-Vermieters ...
Smoker Ace
Smoker Ace - Vor 10 Tage
Da bleib ich doch lieber im Darknet, da gibt Niveauvollere Unterhaltung... YouTube ist echt zum RTL2 des Internets verkommen. 😑
moppeldoral
moppeldoral - Vor 10 Tage
Extrem unangenehme Menschen und leider auch nix Neues in der Reportage, eher so absolute Selbstverständlichkeiten. Habe selbst schon unzählige WG-Castings sowohl geführt, als auch besucht und fand das sehr sehr sehr unschön anzusehen.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Schade, dass du die Reportage nicht so informativ fandest. Wir sammeln gerade noch weitere Tipps unserer Zuschauer zu dem Thema. Vielleicht hast du ja noch Tipps als erfahrener WG-Casting-Besucher?
Buechelino 97
Buechelino 97 - Vor 10 Tage
ich hab die Kommentare mal überflogen und bin froh nicht der einzige zu sein, der das realtiv oberflächlich und uninformierend findet
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
Das Klischee des Erstis (Noch nie ohne Mami gewesen, verzogen, unreif, Partyparty und alles easy) bewahrheitet sich leider des öfteren.
AKOthePERSIANkiller
AKOthePERSIANkiller - Vor 4 Tage
kommentier mal was von mir
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Sei kein Ernstsemester schreiben mittlerweile echt viele. Die armen Erstis... :(
Buechelino 97
Buechelino 97 - Vor 10 Tage
reporter Hallo ihr lieben, habe ich nicht. Einfach dem geschuldet, dass es ein paar Standard Sachen gibt, die man eigentlich wissen sollte (und ihr auch genannt habt), also Pünktlichkeit, Offenheit, Natürlichkeit usw. Alles andere wöre pauschalisiert, da das Casting ja abhöngig von den WG-Mitgliedern ist. Sind es nur Jungs oder Mädels, ist es ne Party WG, sind es nur Studenten, sind alle Mitglieder schon älter. All das spielt da rein. Nach dem was ich von anderen höre wäre ein Tipp: sein kein erstsemester, aber das ist relativ wenig hilfreich. Das Thema ist fpr mich halt keins, wo man jetzt nen Ratgeberbeitrag drazs machen kann. lg :)
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Hast du denn zufällig noch mehr Tipps? Wir sammeln gerade das Feedback der Zuschauer und weitere Tipps für ein WG-Casting.
avani ivani
avani ivani - Vor 10 Tage
Ich kann mir eine WG mit fremden Menschen überhaupt nicht vorstellen. Ich brauche meine Ruhe. Bei Fremden kann ich nicht so sein wie ich will. Naja und wenn wir uns dann richtig kennen, kann es ja sein, dass wir uns nicht mögen und so möchte ich nicht wohnen.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Hast du schon mal versucht in einer WG zu leben?
somebody
somebody - Vor 10 Tage
das war keine Reportage! das war ein 8 minütiges, nicht hilfreiches und einseitig recherchiertes Video. bitte bleibt bei eurem Standart und nicht bei solchen kleinen nichtssagenden Videos.
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
*Standard
yourfavouritebaby
yourfavouritebaby - Vor 4 Tage
somebody Was "für dich" eine Reportage ist oder nicht, ist vollkommen irrelevant. Das ist ein fester journalistischer Begriff mit eindeutigen Merkmalen, die dieser Beitrag hier erfüllt.
somebody
somebody - Vor 4 Tage
yourfavouritebaby Reportagen bestehen für mich aus einem recherchierten Beitrag, der mehrere Ansichten zeigt und zum Nachdenken und diskutieren anregt.dazu gehören für mich keine Tipps videos.
yourfavouritebaby
yourfavouritebaby - Vor 4 Tage
somebody Du magst es vielleicht nicht hilfreich finden, aber dass es sich hier um eine Reportage handelt, sollte unbestreitbar sein.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Schade, dass dir das Video nicht gefällt. Wir sammeln gerade noch mehr Tipps unserer Zuschauer zum Thema. Vielleicht hast du ja noch welche?
Seraphina
Seraphina - Vor 10 Tage
Schade nur dass man da nur als super glücklicher extravertierter gutaussehender Mensch Chancen hat ...
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
"Passt vom Erscheinungsbild." Ohne Bock auf Feiern und oberflächlichen pseudo Shit zu haben bräuchte man bei der WG erst gar nicht vorstellig werden.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Letztendlich entscheidet immer, ob man persönlich auf einer Ebene ist! Das Aussehen garantiert schließlich kein entspanntes Zusammenleben.
synchropiecesTV
synchropiecesTV - Vor 10 Tage
Bin jetzt seit zwei Monaten in Berlin auf WG-Suche. Was ich sagen kann: Die Castings sind nicht das Problem, sondern überhaupt etwas bezahlbares/passendes zu finden. Selbst dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass man trotz persönlichem Anschreibens eine Antwort bekommt extrem gering, weil die WGs mit Anfragen überschüttet werden. Zu mir meinten einige, dass sie über 50 Anfragen in drei Stunden bekommen haben. Da wundert es mich nicht, dass ich bei mittlerweile 60 Nachrichten, die ich rausgeschickt habe, erst sechs Castings hatte.
PS: wer ein WG Zimmer in Berlin für mich hat bitte melden 😉😁
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Hast du vielleicht gut platziert ein Foto mitgeschickt? Oder ein besonders lustiges Anschreiben gehabt?
synchropiecesTV
synchropiecesTV - Vor 10 Tage
reporter Das Frage ich dich. Denke bei mir war es reiner Zufall, ob du Leute gerade meine Mails unter den tausenden rausgefischt haben oder nicht.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Das klingt ja ziemlich mies. Wie schafft man es bei so vielen Bewerbungen herauszustechen, damit man auch eingeladen wird?
Colplayer berlin
Colplayer berlin - Vor 10 Tage
Bei der wg dachte ich mir nur so Papa Regelt
Meloseducion
Meloseducion - Vor 2 Tage
ManOfDoodle ich bekomme Bafög und Kindergeld + 100€ und mein Zimmer (in Holland) kostet 600€. Ist mit einem Nebenjob wirklich nicht unmöglich
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor 2 Tage
500 Euro für einen Studi? Das kann mit dem Standard Unterhalt oder Bafög nicht funktionieren. --->Papa regelt
Meloseducion
Meloseducion - Vor 5 Tage
was ist daran denn eine Luxus Wohnung? Wenn eine der Mädels die alleine bewohnen würde, dann wäre das luxus, aber so?
maxthesseling
maxthesseling - Vor 7 Tage
reporter dude! Cmon das ist ne fucking luxus wohnung und die ist 19 jahre alt..... Mach dich nicht lächerlich
Colplayer berlin
Colplayer berlin - Vor 10 Tage
reporter ok cool
Pommes Spezial
Pommes Spezial - Vor 10 Tage
rofl
Carmen _
Carmen _ - Vor 10 Tage
Also ich finde es ein bisschen übertrieben, die Social Media-Kanäle schon in der Bewerbung anzugeben, da man dann ja nichts Neues mehr zu erzählen hat und die WG-Bewohner sich vielleicht auch schon Vorurteile gebildet haben.
Ich mache das immer so, dass ich sage woher ich komme, das Alter angebe, was ich arbeite/studiere, meine Hobbies, was mir an einer WG wichtig ist (z.B. auch ob ich eher für mich sein möchte oder auch mit feiern gehe) und evtl. Fragen, die ich habe, z.B. obs eine Waschmaschine gibt oder wie es mit dem Wlan aussieht, wenn es nicht in der Anzeige schon angegeben ist. Dadurch haben die Bewohner ein paar Informationen über mich und bekommen weder einen Roman zu lesen noch ein simples: Ich bin interessiert, ohne irgendwelche persönlichen Angaben. Alles weitere klärt sich ja dann im Gespräch.
Die Tipps, denen ich zustimmen kann sind auf jeden Fall sich nicht zu verstellen, nicht aufgesetzt freundlich sein, die Fragen persönlich stellen, die man hat, nicht erst danach per Mail nachschicken (außer es fällt einem im Nachhinein noch was ein) und auch wichtig, vielleicht für jüngere Bewerber: nicht mit den Eltern oder Freunden kommen, weil man sich allein nicht traut, das wirft kein sehr gutes Bild auf dich (wegen Selbstständigkeit z.B.). Und auch Sachen angeben, die vielleicht wichtig fürs Zusammenwohnen sind, z.B. ob man raucht, Instrumente spielt, sonst was macht, das lauter oder störend sein könnte oder aber auch ob man gesundheitliche Probleme bzw. besondere Anforderungen hat, die Rücksichtsnahme erfordern.
Carmen _
Carmen _ - Vor Tag
ManOfDoodle ich bin z.B. aber jemand, der kaum was postet und Social Media eher passiv nutzt, deswegen würde es bei mir auch keinen Sinn machen, die mit anzugeben. Wenn die Profile aussagekräftig sind, kann man die ja mit angeben wenn man will, das ist dann eine subjektive Entscheidung.
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
Nö, Social Media ist ziemlich wichtig. So kann man unpassende Kandidaten vorher rausfischen und niemand verplempert die Zeit des jeweils anderen ;)
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Der Hinweis zu den Betrügern ist auch super! Da muss man wirklich vorsichtig sein.
Carmen _
Carmen _ - Vor 10 Tage
Ich hab mich meist für 1-Zimmer-Wohnungen beworben, weniger WGs, da ich ein sehr introvertierter Mensch bin und lieber meine Privatsphäre habe. Aber zumindest am Anfang habe ich mich auch bei ein paar WGs beworben und wurde auch zu Gesprächen eingeladen. Manche Tipps habe ich von den Vermietern selbst in Gesprächen bekommen, wie eben das, dass manche mit ihren Eltern zur Bewerbung kommen. Ich habe bisher 3x eine Wohnung gesucht (wegen Arbeit, Studium und Praktikum, immer in einer anderen Stadt) und hatte immer am Ende auch was Passendes gefunden. Was ich noch sagen kann, bei Online-Angeboten auch immer aufpassen, dass man nicht an einen Betrüger gerät (passiert leider viel zu häufig). Anzeigen ohne Fotos der Wohnung, mit kaum Angaben oder auch solche, bei denen der Anbieter auf Englisch antwortet (die Anzeige aber auf Deutsch verfasst war) sind eher unseriös. Vor allem, sobald es heißt, dass der Anbieter im Ausland ist und man die Kaution vor der Schlüsselübergabe und Besichtigung über Western Union überweisen soll, Hände weg! Sobald einem was seltsam vorkommt, lieber was anderes suchen oder auch Dritte fragen, was sie machen würden. Einfach sich bewusst machen, dass Vermieter auch nur Menschen sind und sich überlegen, was einem selbst wichtig wäre, wenn man eine Wohnung zu vermieten hätte (kann ich auch für Bewerbungen für Jobs empfehlen, aber das ist nochmal eine andere Geschichte).
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Vielen Dank für dein weiteren Hinweise und Tipps! Klingt so, als hast du dich bereits mehrfach erfolgreich für eine WG beworben.
unsicheresgangbild
unsicheresgangbild - Vor 10 Tage
„Das äußere ist nicht so wichtig“ 3 Minuten später: „passt vom Erscheinungsbild“
Adela Setara
Adela Setara - Vor 2 Stunden
Dachte ich auch! Wirklich oberflächlich...
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
Vielleicht meinten sie das eher metaphorisch... :D
Juliz
Juliz - Vor 3 Tage
JD1911G3 vielleicht gehst du da zu verkopft vor. Ich lese halt auch zwischen den Zeilen. Und ich verlasse mich auf mein Bauchgefühl. Wenn jemand Stress verbreitet, aufgesetzt oder einfach unsympathisch auf mich wirkt, dann wars das. Ich suche ja nicht die perfekte Mitbewohnerin anhand irgendwelcher Kriterien, sondern ich begegne einem Menschen und frage mein Gefühl und meinen Verstand, ob das passen könnte.
M. Z.
M. Z. - Vor 5 Tage
Also ich hab auch schon einige Gespräche geführt und es war definitiv nicht in 5min abgehakt, sondern es war mehr ein Small-Talk zum Kennen lernen. Wenn du jemanden auf einer Party triffst fragst du doch auch die Basics ab. Ich wurde in einigen Gesprächen aber auch gefragt wie lange ich im Bad brauche, weil sie beim vorherigen Schwierigkeiten hatten. Viele wollen auch eher einen Kumpel/Freundin mit dem man etwas unternehmen kann, da sollte man zumindest dann offen dafür sein. Ich zum Beispiel sehe Shoppen und Party nicht als meine normalen Hobbies an und Schminken tue ich mich auch nicht. Beim ersten Gespräch oder schon davor bekommt man sowas heraus und ob einer besser passt oder nicht. Auch das Alter kann eine Rolle spielen. Aber gerade Anfang 20 sind einige schon viel weiter als andere und dann ist ein erstes Gespräch immer gut, um den anderen einzuschätzen. Überlegt euch, was ihr wichtig findet und wie ihr euch den Alltag vorstellt. Viele fragen dann auch nach der HS oder das Leben im Ort, wo man am Besten hingehen kann. Und wie in jedem anderen Vorstellungsgespräch auch, nehmt es nicht zu persönlich, wenn es nicht klappt. Dann sind die Vorstellungen einfach unterschiedlich und das ist nicht schlimm, denn so kann man von Beginn an Probleme vermeiden. Wäre ja doof, wenn man das erst nach dem Einzug feststellen müsste.
JD1911G3
JD1911G3 - Vor 6 Tage
Juliz und dass erfährt man ganz bestimmt in 'nem kursorischen Gespräch von 5-10min, blödsinn.
DCKaro
DCKaro - Vor 10 Tage
Sonst bin ich großer Fan eurer Reportagen, aber diese hier ist einfach unnötig und nichtssagend
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Schade, vielleicht hast du ja noch weitere Tipps? Wir sameln gerade das Feedback unserer Community ein.
Unknown User
Unknown User - Vor 10 Tage
Wow, sind die meisten Kommentare negativ hier, da fühl ich mich richtig wohl. Was war das für ein kack Doku?
lasse der
lasse der - Vor 10 Tage
Aurelius WG, würde da nichtmal geschenkt einziehen wollen
Unknown User
Unknown User - Vor 10 Tage
Tipp 1: Rendert eure Videos richtig und macht eine technische Überprüfung (1080p)
Tipp 2: Macht eine Reportage
Tipp 3: Sucht spannende Themen und macht nicht sonen billig shit.
Tipp 4: Macht nicht auf Zwang irgendelche offensichtlichen "Tipps"
Walderlebnis
Walderlebnis - Vor Tag
Wenn es dem Volk nichts wert ist, dann wird das eben eingestellt. Die Zwangsgebühr gehört jedenfalls abgeschafft.
einfach nur Leo
einfach nur Leo - Vor Tag
Walderlebnis Sry, aber wie soll das alles dann finanziert werden? Von den Views/ AdSense wenn es denn was gibt werden sie nicht annähernd leben können. Merch verkaufen geht auch nur schwer. Spenden aus der Community wären eine Idee, aber bis man da auf ein paar tausend Euro im Monat kommt dauert das etwas... Bleibt also nicht viel übrig
Walderlebnis
Walderlebnis - Vor 10 Tage
Tipp: Lasst euch nicht von GEZ-Geldern finanzieren.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Hast du denn noch mehr Tipps? Wir sammeln gerade das Feedback unserer Community.
Einhornhörner
Einhornhörner - Vor 10 Tage
Ich hab das gerade hinter mir. Es ist halt sinnvoll, wenn man sich nicht verstellt. Immerhin muss man da wohnen. Bei 500 € für ein WG-Zimmer läuft es mir allerdings kalt den Rücken runter.
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor 2 Tage
500 für das Zimmer wäre in manchen Städten (Düsseldorf, Köln, Berlin, München!!) viiieeel zu günstig.
iGod
iGod - Vor 9 Tage
krass, ich wohne in berlin und die preise sind gar nicht mehr so anders. weiß jetzt nicht wie zentral du bist, aber in kreuzberg und mitte würdest du das gleiche zahlen. vermutlich ist bei dir die bausubstanz immerhin gut 😂
tekinoglusami
tekinoglusami - Vor 9 Tage
iGod in der Stadt mit dem größten Stock im Arsch, München.
iGod
iGod - Vor 9 Tage
wo wohnst du?
tekinoglusami
tekinoglusami - Vor 9 Tage
Alter ich zahl 550 für 17m^2. Als ich das mit den 40 gehört habe ist mir erstmal die Kinnlade runtergefallen und dann auch noch so ein geiles zimmer.
Möbius 8
Möbius 8 - Vor 10 Tage
man kann auch aus allem ein casting machen... solange miete gezahlt wird und man sich ruhig verhält ist doch alles geritzt
Mik P
Mik P - Vor 10 Tage
Sind alle WG-Bewohner*innen so? :D
Falls ja, frage ich mich, wie ich jemals was passendes finden soll.
Ich bin super introvertiert und würde bei so einem Casting vermutlich mit einer Panikattacke rauslaufen.
Mik P
Mik P - Vor 10 Tage
somebody Danke für die Unterstützung. :)
somebody
somebody - Vor 10 Tage
Timbuktu eure Probleme hätte ich gerne. nutzt eure Energie doch für sinnvolleres ;)
Peter Kreuzundquer
Peter Kreuzundquer - Vor 10 Tage
Timbuktu Böse Propaganda!!
Smoker Ace
Smoker Ace - Vor 10 Tage
+somebody ähm, nö.
Timbuktu
Timbuktu - Vor 10 Tage
somebody Der Gernder Stern ist einfach grammatikalisch an sich komplett falsch. Er wird nur von denen benutzt die ihre links-grüne Propaganda betreiben.
linksgrün versiffter gutmensch
Gentrifiziererkinder
R3negade films
R3negade films - Vor 7 Tage
selten so gelacht hahahaha
Zozsin
Zozsin - Vor 10 Tage
Mir kam es so vor, als ginge es nur ums Aussehen. Keiner fragt nach dem finanziellen: wie viel Geld verdiene ich, kann ich mir das leisten?
Zozsin
Zozsin - Vor Tag
Das wisst ihr oder ich, aber wissen das auch andere geschweige denn das Mädchen im Video? Lass jetzt den Nebenjob verlieren o.ä. ... usw.
ManOfDoodle
ManOfDoodle - Vor Tag
Wrong. Woher soll denn so ein junges Ding wissen wie man vernünftig Lebenshaltungskosten kalkuliert? Insbesondere wenn man das ganze Geld für Schminke und Partys rauswirft? Bei der ersten Nebenkostennachzahlung fällt das gesamte Konstrukt in sich zusammen und man hat nur Ärger. Definitiv fragt man wie es finanziell aussieht!
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Man würde sich ja vermutlich nicht auf eine Wohnung bewerben, die man sich nicht leisten kann, oder? Der Mietpreis ist ja nicht geheim.
Jan Konopka
Jan Konopka - Vor 10 Tage
Als jemand, der kein "abends rausgehender" Hyper-Extrovert ist, hat man bei der WG-Suche sowieso keine Chance :(
klein ida
klein ida - Vor 4 Tage
Jan Konopka doch, hat man, aber dafür braucht es manchmal etwas Geduld und vor allem ordentliche Anfragen an die richtigen WGs....meine WG suchte damals jemanden von 27-50 Jahre, ich hab als 18-jährige dort angefragt und das Zimmer bekommen. Jemand so alten haben sie gesucht, weil sie auf jemand ruhigen hofften. Diese versteckten Erwartungen lesen zu lernen lohnt sich, denn dann kannst du genau sagen 'ich bringe zwar das und das nicht bin, dafür bin ich aber so und so und vielleicht passt es dann ja trotzdem'......
blubb blubb
blubb blubb - Vor 9 Tage
reporter, meinst du mich? Ne, keine sonderlichen Tipps, bin ja mit meiner WG nicht zufrieden. Damit man eine kriegt: Üben, üben, üben, sich nach außen hin gut zu verkaufen und die Introvertierte Seite nicht so zeigen. Kaum einer möchte eine Mitbewohnerin, die sich viel zurückzieht, weniger sagt und nicht an Party interessiert ist und ansonsten viel arbeitet. Es sei denn, man möchte eine Zweck-Wg oder ist auf einer Wellenlänge.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Erstal Gückwunsch! Has du denn zufällig noch Tipps für introvertierte Menschen, wie sie die perfekte WG finden und sich darauf bewerben?
blubb blubb
blubb blubb - Vor 10 Tage
hab Geduld. Habe auch irgendwann etwas gefunden. Zumindest ein bezahlbares Dach über dem Kopf. Mitbewohner sind nicht so der Hit...
Zozsin
Zozsin - Vor 10 Tage
Warum sollte ich? Die Punkte, die Ihr nennt sollten egal wo man sich bewirbt Standard sein. Leider ist es jedoch mittlerweile so, dass der Mieter nicht mehr der Kunde ist sondern der Vermieter / WG-Kameradschaft. Schließlich handelt es sich immer noch um mein Geld (Kaution, Miete) usw.
chiara s.
chiara s. - Vor 10 Tage
Ich finds echt super, dass ihr solche Themen hier behandelt! Diese Reportage ist auch sehr gelungen, einfach weil sehr treffend gesagt wurde, worauf es ankommt. Weiter so!
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Danke! Schön, dass sie dir geholfen hat :)
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Danke für das nette Feedback. :)
Marspet
Marspet - Vor 10 Tage
Super interessant, auf was so geachtet wird.. gerade auch das am Ende: man sollte nochmal eine Nachricht schicken, dass man Interesse hat. Vielleicht finde ich jetzt eher eine Wohnung :D danke Tim für die tolle Reportage!
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
:D Gerne Marspet! Ich drücke dir weiter die Daumen :)
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Bist du etwa auf Wohnungssuche?
Andi
Andi - Vor 10 Tage
Ich komme gerade von einem "WG-Casting" und sehe dann dieses Video in der Abobox :D
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Haha sehr gut! Wie war denn deine Erfahrung bisher? Hast du vielleicht noch weitere Tipps?
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Wie passend. Wie lief dein Casting denn?
RGN BESCHWERDE
RGN BESCHWERDE - Vor 10 Tage
Ich würde meinen kleinen Finger dafür geben, um bei den weibern zu wohnen hahaha
Hans Müller
Hans Müller - Vor 10 Tage
wtf was ist das denn für eine WG?! Alles sauber und aufgeräumt, polierter Boden und 40m²-Zimmer?!
Fitness Toffer
Fitness Toffer - Vor 9 Tage
Luxus-WG würde ich das nennen =)
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Es gibt tatsächlich echt entspanntere Wohnungsmärkte, als der in München. Wir fühlen mit dir...
Hans Müller
Hans Müller - Vor 10 Tage
Ich wohne in München, da kann man sich sowas nur als Multimilliardär leisten :D
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Klingt doch eigentlich ganz cool, oder nicht?
Sarah L
Sarah L - Vor 10 Tage
die WG wirkt sehr unsympathisch und irgendwie habe ich das Gefühl, ihr habt das ganze Problem nicht wirklich dargestellt. Diese WG sagt jetzt auch nicht aus, dass die Bewohnerinnen wirkliche Probleme bei der Wohnungssuche hatten, da sie offenbar richtig viel Geld zur Verfügung haben. Mit 20.
Sarah L
Sarah L - Vor 10 Tage
reporter Dieses inszenierte Bewerbungsgespräch finde ich bin beiden Seiten unnötig unangenehm. Ich zum Beispiel komme meistens mit einem Bier vorbei und quatsche einfach mit den Leuten. Fragen stellen sollten beide. Übrigens meinte ich mit unsympathisch, dass die Wohnung keinen Charakter hat und sehr leer ist. Elektrische Rolläden brauchen Zwanzigjährige meiner Meinung nach auch nicht.
Sarah L
Sarah L - Vor 10 Tage
Tim Schrankel Aber natürlich ist die WG suche eine komplett andere, wenn man mehr geld zur Verfügung hat, weil so die Auswahl größer wird. Ich lebe in Berlin und in meinem Budget gibt es eben nur eine Handvoll passender WGs. Würde man mir mehr geld zustecken, könnte ich zu viel mehr Castings gehen, womit sich die Wahrscheinlichkeit das Zimmer auch zu bekommen erhöht.
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Hm, kannst du vielleicht noch etwas genauer erklären, was du damit meinst? Ich finde, nur weil man sich ein etwas teureres Zimmer leisten kann, heißt das nicht, dass man es automatisch leichter bei der WG-Suche hat. Am Ende ist das zwar sicher ein Kriterium, aber eben eins von vielen - und ich habe sehr oft bei meiner Recherche gehört, dass es vor allem darauf ankommt, dass es persönlich passt. Das finanzielle ist da erstmal zweitrangig..
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Du kingst so als hättest du bereits Erfahrung. Wir sameln gerade noch mehr Tipps zum Thema für unsere Community. Vielleicht kannst du ja was dazu beitragen? Immer her damit! :)
Jana Jansen
Jana Jansen - Vor 10 Tage
Irgendwie keine repräsentative WG finde ich. Erstmal ist der Preis ja wirklich horende und die Wohnung riesig ... Wir haben gerade erst in Münster gesucht, das war auf jedenfall anders als in der WG
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Natürlich ist unsere WG nur EIN Beispiel, wie so eine WG aussehen und ein Casting ablaufen könnte. Aber schreib doch gerne mal, was du so bisher für WGs kennengelernt und welche Erfahrungen du gemacht hast :) Vielleicht hast du ja noch ein paar Tipps, worauf man bei der Bewerbung noch so achten könnte/sollte..
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Jede Wg, jede Wohnung und jede Stadt ist anders. Das eine perfekte repräsentative Beispiel wird es vermutlich nicht geben. Wie sah es den in Münster aus?
Rojo
Rojo - Vor 10 Tage
Sheesh das ist aber nicht wirklich stellvertretend für die Mehrheit aller WG’s warum denn so eine teure? Hat euch keine andere filmen lassen? Und diese Mädels sind ja wirklich mit stereotypes vollgeklatscht 😂 aber gute Tipps, und auch so ein interessantes Thema
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Was für eine WG wäre denn in deinen Augen stellvertretend für die Mehrheit aller WGs? Unsere WG ist natürlich nur ein Beispiel von vielen, aber schreib uns doch gerne mal deine bisherigen WG-Erfahrungen :) Hast du noch weitere Tipps/Ratschläge für die WG-Suche?
The Turbomotte
The Turbomotte - Vor 10 Tage
das stimmt. bei mir in der WG(München) zahlt man 400Euro für 12 Quadratmeter, und wir wohnen schon am stadtrand.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Frag mal Menschen in München oder Köln. Für die ist der Mietpreis eher günstig.
2rooms
2rooms - Vor 11 Tage
Was ein Elend
Jasper Jo
Jasper Jo - Vor 11 Tage
Bevor ich ein Casting bei Leuten mache, die genauso wenig Ahnung wie ich von der Welt haben, um deren Bewertung meiner Persönlichkeit abzuwarten, lebe ich lieber in einem großen gemütlichen Karton auf der Straße. Und wenn mich jemand sieht, den ich kenne, behaupte ich, ich sei jetzt Astronaut.
fdsfsdfsfd
fdsfsdfsfd - Vor 10 Tage
Gute Einstellung!
W34Z3L
W34Z3L - Vor 11 Tage
Es kam nur eine Zusage bei eurem Aufruf?
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Wir haben übrigens noch eine zweite Doku zum Thema, die sich mit der Perspektive der Suchenden beschäftigt. Vielleicht interessiert dich die Dou ja auch: devideo.net/kZUWFefxUe8-video.html
W34Z3L
W34Z3L - Vor 10 Tage
reporter schade, dadurch war es recht eintönig. Nicht jede WG agiert so, wie die Mädels hier im Video. Kam mir eher so vor als ob die sich mehr feiern mal so eine Art Castingshow führen zu dürfen. Dazu hätte man die ganze Doku vielleicht mehr auf den derzeitigen Wohnungsmarkt lenken können. Ich denke das spielt eine große Rolle gerade für Studenten, die in einigen Städten kaum Wohnungsplätzen finden.
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Ah, das meinst du. Ja, tatsächlich war es nicht leicht, eine WG zu finden, die sich während des Castings filmen lassen wollte.
W34Z3L
W34Z3L - Vor 10 Tage
Ich erinnere mich an einem DEvideo Post von vor ein paar Wochen/Monaten, wo es um die Frage ging ob ihr bei einem WG Casting dabei sein dürft
reporter
reporter - Vor 11 Tage
Was genau meinst du?
Smeagol Beutlin
Smeagol Beutlin - Vor 11 Tage
Da habe ich mir mehr von versprochen. Nur 2 von 5 Exsl-Burgern
Leo Bruno
Leo Bruno - Vor 11 Tage
Mit solchen Leuten würde ich ungern in einer Wohnung leben. Sehr oberflächliche Personen.
lifeiseasy
lifeiseasy - Vor 10 Tage
1,5 Jahre sehr gerne mit einer der Mädels zusammen gelebt und eine sehr schöne Zeit gehabt 😊
hannes v3
hannes v3 - Vor 10 Tage
Das ist aber auch irgendwie ein oberflächlicher Kommentar, oder? Wie paradox.
Emma Schuk
Emma Schuk - Vor 10 Tage
Leo Bruno Menschen die man überhaupt nicht kennt als oberflächlich zu bezeichnen ist irgendwie ziemlich oberflächlich... findest du nicht auch?
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 11 Tage
Dein Eindruck täuscht: Sie sind alle wahnsinning nett!
henriette1997
henriette1997 - Vor 11 Tage
Das war ziemlich nichtssagend :/
Benedikt Mader
Benedikt Mader - Vor 11 Tage
Oh, ich bin so froh, dass ich heute die Zusage zum Studentenwohnheim bekommen habe und nicht so was durchmachen muss.
Benedikt Mader
Benedikt Mader - Vor 10 Tage
Tim Schrankel Danke, Erlangen.
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Congrats! In welcher Stadt? :)
reporter
reporter - Vor 11 Tage
Glückwunsch!
Dermigmit5
Dermigmit5 - Vor 11 Tage
Ufff was für ein Circus ...
Ymi_Yugy
Ymi_Yugy - Vor 11 Tage
Also im Gegensatz zu vielen anderen hier fand ich die Tipps ziemlich hilfreich.
Klar wer so etwas schon mal mitgemacht hat, fuer den ist das nichts Neues.
Ich hatte vorher "WGs" gesehen, wo die Zimmer einzeln vom Hausbesitzer vermietet wurden, der einen rumfuehrte. Die anderen Mitbewohner habe ich da gar nicht zugesicht bekommen.
Ich komme z.B. vom Dorf. Da gibt es keine WG-s und auch in der naeheren Familie ist keiner mit WG-Erfahrung.
Da hat man ueberhaupt keine Idee, dass es solche Castings ueberhaupt gibt.
Ich wurde da beim ersten Mal ein bisschen unagenehm ueberrascht, weil ich so gar nicht vorbereitet war.
Tim Schrankel
Tim Schrankel - Vor 10 Tage
Cool, freut mich, dass wir dir mit der Reportage einen Einblick und hoffentlich ein paar hilfreiche Ratschläge geben konnten :) Viel Erfolg bei deiner Suche!
Ymi_Yugy
Ymi_Yugy - Vor 10 Tage
das leid einer englischen tastatur
Hans Müller
Hans Müller - Vor 10 Tage
Noch ein Tipp für dich: In Anschreiben gerne auch Umlaute benutzen...
reporter
reporter - Vor 11 Tage
Freut uns, dass es dir gefällt und wir ein wenig hilfreich sein konnten.
12345 TTT
12345 TTT - Vor 11 Tage
Richtige Justus WG
Audrey Hepburn
Audrey Hepburn - Vor 5 Stunden
HAHA
Vanessa Tiede
Vanessa Tiede - Vor 10 Tage
12345 TTT 😂
PotterheadGeeK7
PotterheadGeeK7 - Vor 11 Tage
Die Wohnung an sich ist schon geil, aber diese Wohn*gemeinschaft*: mein persönlicher Alptraum! :O Zu viel Gekichere, zu viel Shopping-Makeup-Party.
Adela Setara
Adela Setara - Vor 2 Stunden
Die sind mir zu oberflächlich und konformistisch... Sie legen keinen Wert auf Individualität, sondern, diejenige, die einzieht, soll möglichst *genauso* wie sie selbst sein und sich vom "Erscheinungsbild" her einfügen. Wie öde! Aber na ja, vielleicht vereinfacht das für sie das Zusammenleben. WGs waren nie etwas für mich und werden's auch nie sein. Ich brauche meinen eigenen Raum und meine Privatsphäre.
blubb blubb
blubb blubb - Vor 9 Tage
achso, nee, das wollte ich auch nicht. nur die Art und die Hobbies haben sie mit meiner Mitbewohnerin gemeinsam.
PotterheadGeeK7
PotterheadGeeK7 - Vor 10 Tage
blubb blubb Naja, ich würde ihnen nicht Nachlässigkeit unterstellen. Die Bude sieht ja sehr gepflegt aus. :) Aber ich hatte schon einige Gruppenprojekte mit welchen, die nur Shoppen im Kopf hatten (nicht, dass das unbedingt bei denen im Video so ist) und jedes Mal musste ich alles allein machen. :/
blubb blubb
blubb blubb - Vor 10 Tage
puuh... da bin ich ja erleichert, dass ich nicht die einzige damit bin ;D Hab hier ein solches Shopping-Party-Mode-Exemplar als Mitbewohnerin, die sich am Haushalt kaum beteiligt. und das mal drei? Uff... davon abgesehen wären sie mir zu jung ;-)
Pseudynom
Pseudynom - Vor 11 Tage
Interlacing intesified!
reporter
reporter - Vor 11 Tage
Ja, leider. Zum Glück aber nur in der 1080p Version. Tut uns leid!
Michael Mike
Michael Mike - Vor 11 Tage
Wenn das WG-Casting hochtrabender und wissenschaftlicher als eine Bachelorarbeit daherkommt, läuft etwas falsch. Mehr Serendipität bitte!
reporter
reporter - Vor 11 Tage
Seren-was?
Tula • YouTuber
Tula • YouTuber - Vor 11 Tage
Irgendwie eine lame Reportage #nohate
reporter
reporter - Vor 10 Tage
Wir sammeln gerade noch weitere Tipps für unsere Community. Vielleicht hast du ja noch welche? Du klingst sehr erfahren.
AniviaFred
AniviaFred - Vor 10 Tage
Das Video zielt wohl auch eher auf die Zielgruppe Studenten, die gerade dabei sind, sich eine WG zu suchen. Deswegen finde ich das Video eigentlich auch gar nicht mal so lame :D
Tula • YouTuber
Tula • YouTuber - Vor 11 Tage
Es wirkt wirklich sehr oberflächlich. Z.B. deine Tipps sind, wie soll ich sagen...Eigenschaften welche man im normalem Leben sowieso mitbringen sollte. Das Video als ganzes ist im Vergleich zu sonst einfach ohne Tiefe, klar ist es eine Reportage und keine Doku, und doch wirkt es alles eher oberflächlich.
Bartholomäus Simplersohn
Es gibt ein anderes "Tube". Wenn man da nach Casting sucht ist es spannender. :D
Nächstes Video