Festakt in Leipzig: 30. Jahrestag der friedlichen Revolution in der DDR

88
36
 
KOMMENTARE
Kai Guleikoff
Kai Guleikoff - Vor 8 Tage
Stattgefunden in einem Gebäude, das die DDR in Leipzig errichtete. Vertreter aus der ehemaligen DDR waren aber kaum sichtbar, bis auf die bekannten "Alibi-Vertreter" bei derartigen Veranstaltungen. Warum sitzen nicht auch die ehemaligen SED-Funktionäre und Kommandeure der bewaffneten DDR-Organe in den ersten Reihen, die damals unmittelbar in LEIPZIG zugegen waren? Ohne diese wäre eine "friedliche Revolution" nicht möglich geworden!
Fahrer 64
Fahrer 64 - Vor 9 Tage
Ein nicht gewählter Bundespräsident , er arbeitet hart das die DDR - Verhältnisse zurück kommen !!
Die Gesetze werden in die Tonne getreten !!! Armes Deutschland !!
Augusto Schinzel
Augusto Schinzel - Vor 13 Tage
IHR SCHÖNREDNER! DIE DDR WAR EIN UNRECHTS SAUSTAAT! LEST MEIN BUCH " DIE MAUER" !
https://www.kopp-verlag.at/Die-Mauer.htm?websale8=kopp-verlag.02-06&pi=B3843528
Augusto Schinzel
Augusto Schinzel - Vor 13 Tage
IHR SCHÖNREDNER! DIE DDR WAR EIN UNRECHTS SAUSTAAT! LEST MEIN BUCH " DIE MAUER" !
https://www.kopp-verlag.at/Die-Mauer.htm?websale8=kopp-verlag.02-06&pi=B3843528
Aequitas
Aequitas - Vor 14 Tage
Ach ich liebe euch Ossis einfach. Liebe Wessi Grüße!
Ronald Schubert
Ronald Schubert - Vor 14 Tage
Da haben sich in Leipzig wieder Leute zu einer Feier zusammengerottet, die mit mit friedlichen Revolution von 1989 rein gar nichts zu tun hatten, sondern nur davon profitierten! 😶
Kai Guleikoff
Kai Guleikoff - Vor 8 Tage
DAS findet nach jeder (!) Revolution statt. Feiern veranstalten immer die (materiellen) GEWINNER.
Marc Ziegenhain
Marc Ziegenhain - Vor 13 Tage
Und wenn man keine Ahnung von der Materie hat, hält man am Besten gepflegt die Klappe.
Robert Keller
Robert Keller - Vor 14 Tage
Schade Wenn man über Risse spricht, aber die Gründe nicht benennt und sich seiner Verantwortung komplett entzieht.
Fahrer 64
Fahrer 64 - Vor 9 Tage
@ , das heißt nicht schade sondern SCHANDE !!!
Occidental Protégée
Occidental Protégée - Vor 14 Tage
_Demokratie-Simulation ohne Volk_
corni wo
corni wo - Vor 14 Tage
Damals stand "Wir sind das Volk" für Einigkeit, Demokratie und eine offene Gesellschaft, wo jeder glauben und denken kann, woran er will. Heute wird es von Leuten genutzt, die die demokratische Grundordnung anzweifeln, gegen Glaubensfreiheit kämpfen, Leute für ihre Herkunft verurteilen und in keinster Weise die Mehrheit des Volkes darstellen. Schade eigentlich.
Kai Guleikoff
Kai Guleikoff - Vor 8 Tage
In LEIPZIG wurde 1989 für die DEMOKRATIE in der DDR demonstriert - und nicht für die Abschafftung des Staates DDR. Diesen "Betrug" an der Friedlichen Revolution haben Millionen OSSIS bis heute nicht verziehen und zeigen diesen entstandenen Frust nun bei den Landtagswahlen!
boss ricardo
boss ricardo - Vor 13 Tage
Wer an Gott glaubt, dem sollte auch der Schädel eingeschlagen werden.
Lady Purple
Lady Purple - Vor 14 Tage
👍👍👍😍
Nächstes Video