WDR Doku
WDR Doku
  • 254
  • 102 101 976
  • 100
  • Beigetreten 18 Apr 2017
Auf dem WDR Doku Kanal findet ihr Dokumentationen und Reportagen des WDR.
Ihr findet unsere Dokus thematisch sortiert unter dem Reiter "Playlisten" und unsere beliebtesten Filme auf der Startseite des WDR Doku Kanals.
Netiquette für WDR Doku:
Wir wünschen uns eine Community mit Spaß und Freude an der Diskussion über die Inhalte des WDR. Gerne wollen wir eine sachliche, themenbezogene Diskussion ermöglichen. Das geht am besten mit einem freundlichen Umgangston. Behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung.
Nicht erwünscht sind:
• Beleidigungen, Entwürdigungen und Verunglimpfungen
• Bedrohungen und Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
• Wahl- und Parteienwerbung
• Rassismus und Hasspropaganda
• Pornografie und Obszönitäten
• Kommentare, die sich nicht auf die Doku beziehen
• Kommentare in Sprachen, die wir nicht verstehen
www.dokukanal.wdr.de/

Video
Was macht das Messer in der Tasche? | WDR Doku
Was macht das Messer in der Tasche? | WDR Doku
Vor 2 Tage
Düsseldorf-Oberbilk: Joel hat ein Messer in seiner Hosentasche. "Es hat keine feststehende Klinge, also ist es legal." Das Klappmesser ist zwar nicht verboten, kann aber zur tödlichen Waffe werden. Immer wieder kommt es in NRW zu Messerattacken: Lünen, Hörde, Kandel, Viersen. Aus nichtigem Grund zückten Jugendliche ein Messer und stachen zu. Wie kommt es dazu? Wie lässt sich dieses Verhalten verhindern? Polizei und Streetworker verfolgen bei der Arbeit mit Jugendlichen viele Ansätze. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuiVpqioBWVuGpnFjwmK9EU Ein Film für Unterwegs im Westen von Patrick Stijfhals Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wird wohnen zu teuer? Alternative Co-Housing | WDR Doku
Wird wohnen zu teuer? Alternative Co-Housing | WDR Doku
Vor 7 Tage
Eine bezahlbare Wohnung zu finden, erscheint vielen inzwischen wie ein Lottogewinn. Doch das muss so nicht sein. Die Story hat Menschen getroffen, die sich mit der Krise auf dem Wohnungsmarkt nicht länger abfinden wollen. Menschen, wie die Dewalds aus Köln. Die vierköpfige Familie will der Millionenstadt mit ihren explodierenden Mieten jetzt den Rücken kehren. Im benachbarten Düren haben sie sich einer Gruppe angeschlossen, die gemeinsam Großes vorhat. 40 Wohnungen wollen sie selbst bauen. Alles wird gemeinsam entschieden und gemeinsam geplant. Cohousing nennt sich das. Klingt kompliziert, dauert auch, spart aber spürbar Geld und kann so ein Weg raus aus der Miete, rein ins Eigenheim sein. Von den explodierenden Mietpreisen in vielen Metropolen könnten auch Städte wie Duisburg profitieren. Davon ist der neue Baudezernent der Stadt, Martin Linne, überzeugt. Er will einen ganz neuen Stadtteil hochziehen, auf dem Gelände, auf dem sich 2010 die Loveparade-Katastrophe ereignete. Linne ist sicher, dass er viele Menschen, die in der Rheinregion arbeiten, dort aber kaum noch bezahlbaren Wohnraum finden, mit attraktiven Baumaßnahmen ins nahegelegene Duisburg locken kann. Baudezernent Martin Linne will in Duisburg auf alten Brachflächen insgesamt rund 4000 Wohneinheiten schaffen. Überhaupt scheinen Brachflächen ein Potential für den Wohnungsmarkt zu bieten, das bislang viel zu wenig genutzt wurde - auch, weil es für viele Investoren nicht attraktiv genug erscheint. Dabei sind diese Brachflächen in vielen Städten der einzig noch vorhandene Baugrund, wie Kathrin Möller weiß, die seit zehn Jahren im Vorstand der GAG Immobilien AG in Köln ist. Möller kümmert sich daher inzwischen vermehrt um die Erschließung vormals industrieller Brachflächen. So entstehen neue Wohnareale in Stadtteilen, die bislang nicht unbedingt zu den bevorzugten gehörten. Möller ist daher überzeugt: „Wenn man bereit ist, auch neue Stadtteile auszuprobieren und dort hinziehen will, dann kann man als junge Familie bei uns eine Wohnung finden." Erwin Stroot aus Münster hat auch die älteren Menschen im Blick. Viele leben nach dem Auszug der Kinder und dem Tod des Partners allein in ihrer großen Wohnung. Weil sie am gewohnten Umfeld hängen oder weil eine kleinere Wohnung mit neuem Mietvertrag oft deutlich teurer wäre. Hier setzt Erwin Stroots Idee an: Der pensionierte Lehrer bringt seit 13 Jahren Senioren mit viel Platz im Haus mit Studierenden zusammen, die zuvor kein bezahlbares Zimmer gefunden haben. Der Deal: Sie können günstig, zum Teil sogar mietfrei wohnen, wenn sie ihren Vermietern im Alltag helfen, etwa beim Einkaufen. Eine Story über Menschen, die auf Ihre Art alle Pioniere sind und die bewiesen haben, dass es möglich ist, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und zu finden. Vorausgesetzt, man ist bereit, neue Wege zu gehen: bei der Art zu planen, zu bauen oder in der Gemeinschaft mit anderen zu leben. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXulyH000ptJ21w-BoNEqFVL Ein Film für die Story von Justine Rosenkranz und Sara Wendhack. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. __ Weitere Dokus zum Thema: LINK Ein Film für ... von .... Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Klima, Insta, #CSYOU: Hat die Politik das Internet verstanden? | WDR Doku
Klima, Insta, #CSYOU: Hat die Politik das Internet verstanden? | WDR Doku
Vor 9 Tage
#jungundlaut #wdrdoku #FFF #jungundlaut (3/3): Die Schulstreiks von Fridays for Future, die Artikel-13-Proteste und dann das Video von Rezo „Die Zerstörung der CDU“ - mit keinem dieser Ereignisse ist die Politik souverän umgegangen. Schon gar nicht im Internet. Die Online-Community schien die Parteien vor sich her zu treiben. Christian Lindner appellierte an die FFF-AktivistInnen, die Politik den Profis zu überlassen. Annegret Kramp-Karrenbauer erntete Häme und Empörung, als sie versucht hat, Rezos Video als Meinungsmache zu brandmarken. Den Nutzern auf Augenhöhe begegnen? Fehlanzeige. Aber haben die Parteien diese Blamage-Serie als Weckruf verstanden? Und ganz besonders: Haben die Politikerinnen und Politiker mittlerweile gelernt, wie man mit jungen Menschen spricht? Es scheint zumindest eine Tendenz erkennbar zu sein: Die PolitikerInnen setzen sich mit Social Media auseinander und versuchen, für ihre Botschaften eine höhere Reichweite zu erzielen - zum Beispiel durch Zusammenarbeit mit Influencern. Tiemo Wölken von der SPD streamt auf Twitch, lässt sich von Klengan interviewen und macht auch eine Memes-Review. Die Jungen Liberalen starten einen Podcast und diskutieren dafür mit politischen Gegnern. Die Junge Union entwickelt extra für Social Media neue Formate - und staunt über den Online-Fehltritt der „Schwesterpartei“ CSU mit dem Video von #CSYOU. Interesse seitens der Politik spürt auch die Influencerin und Internet-Unternehmerin Louisa Dellert. Sie widmet sich nicht mehr nur ihren Themen Selbstliebe, Gesundheit und Nachhaltigkeit, sondern macht auch Interviews mit PolitikerInnen. Philipp Amthor, Lars Klingbeil, Cem Özdemir und Paul Ziemiak hat sie für ihren Insta-Channel schon befragt. Sie möchte ihren Followern Politik erklären und den PolitikerInnen Fragen stellen, die auch „normale“ Bürger stellen würden. Politische Parteien holen sich auch Unterstützung von Agenturen - zum Beispiel von Studio71, das unter anderem Sarazar, Gronkh oder LeFloid vertritt. Dort gehört die Beratung und Kooperationen mit der Politik inzwischen zum normalen Geschäft. Aufträge von Ministerien und Parteien zählen genauso zum Business wie die Entwicklung einer neuen Pyjama-Kollektion oder weiterer Pizza-Sorten. Werden die Parteien so ihre jungen WählerInnen erreichen? Sind sie endlich im Neuland angekommen? Und: Hat die Politik das Internet verstanden? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXsPbMnu_R_d2n1AbEbBCyKi Ein Film für jung und laut. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Dürre in Deutschland? - Wenn das Wasser knapp wird | WDR Doku
Dürre in Deutschland? - Wenn das Wasser knapp wird | WDR Doku
Vor 15 Tage
Es ist der zweite Sommer in Folge, in dem es deutlich zu wenig regnet. Immer mehr Kommunen setzen deshalb auf Einschränkungen beim Wasserverbrauch. Selbst die Katastrophendienste stellen sich bereits auf extreme Dürrezeiten ein und proben den Ernstfall, dass ganze Regionen von der Wasserversorgung abgeschnitten sind und durch Schlauchleitungen, Tankwagen Notbrunnen versorgt werden müssen. Das THW hat mit solchen Szenarien Erfahrung: durch Hilfseinsätze in den Wüstenregionen der Welt. Für diese Experten gibt es kaum noch Zweifel: die Folgen des Klimawandels haben auch NRW erreicht. __ Ein Film für Unterwegs im Westen von Fritz Sprengart und Dirk Bitzer Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/TSDIbLbyKGA-video.html
Steuergeschenke für Millionäre - Der Cum-Ex-Skandal (2016) | WDR Doku
Steuergeschenke für Millionäre - Der Cum-Ex-Skandal (2016) | WDR Doku
Vor 16 Tage
Jahrelang hat der Staat unser Steuergeld an Banken und Millionäre ausgezahlt. Als Staatsanwaltschaften zahlreiche Büros und Wohnungen im In- und Ausland durchsuchen lassen, holen sie damit zum bislang größten Schlag gegen Banker, Fondsbetreiber, Anwälte und Finanzberater wegen dubioser Aktiendeals zulasten des Fiskus aus. Zahlreiche Finanzinstitute aus dem In- und Ausland stehen inzwischen im Verdacht, das große Geschäft auf Kosten des deutschen Steuerzahlers gemacht zu haben. Dem Staat waren sie mehr als zehn Jahre lang bekannt. Drei Bundesfinanzminister schafften es in dieser Zeit nicht, eine Gesetzeslücke zu schließen, die diese sogenannten Cum-Ex-Deals erst möglich machte. Dabei geht es um bestimmte Aktiendeals, die es Anlegern ermöglichten, sich Ertragssteuern erstatten zu lassen, die zuvor gar nicht abgeführt worden waren. Möglich war das aufgrund einer Gesetzeslücke, auf die die Bundesfinanzminister seit 2002 regelmäßig hingewiesen worden waren. Sie wussten, dass Steuergeld an Millionäre ausgezahlt wurde, sie hätten dringend handeln müssen. Doch sie taten es nur unzureichend - ein Versäumnis, das Banken und Finanzberater zu nutzen wussten. Und so zahlte der Staat jahrelang das Geld des deutschen Steuerzahlers an Banken und Millionäre aus. Geschätzt mehr als zehn Milliarden Euro. Am 04.09.2019 beginnt nun nach jahrelangen staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen der erste Strafprozess wegen der sogenannten Cum-Ex-Geschäfte. In diesem Film aus dem Jahr 2016 beschreibt Autor Jan Schmitt anhand bis dato unveröffentlichter Dokumente sowie mit den Stimmen beteiligter Zeitzeugen und Insider in seiner ARD/WDR-Produktion das beispiellose Versagen der deutschen Politik. __ Ein Film für Die Story von Jan Schmitt Dieser Film wurde im Jahr 2016 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/2Y2WxM2Srlc-video.html
Gesund, fair und lecker essen - Wie geht das? | WDR Doku
Gesund, fair und lecker essen - Wie geht das? | WDR Doku
Vor 21 Tag
Essen ist fast zu einer "religiösen" Frage geworden. Und der Einkauf im Supermarkt gerät immer mehr zu einer echten Wissenschaft: Lecker, gesund und auch noch fair? Wer blickt noch durch? Lebensmittel sollen schmecken, gleichzeitig aber auch gesund sein und unter fairen Bedingungen für Mensch, Tier und Natur produziert worden sein. Und dann kommen oft noch unsere Essgewohnheiten einem Bio-Einkauf in die Quere: fette Snacks, Süßes, viel Fleisch und Fertiggerichte. Das Experiment geht diesmal in den Alltag: Eine Familie stellt die Ernährung gnadenlos um und versucht, alles nur noch gut zu machen. Ob das wirklich klappt? Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/das-experiment/experiment-essen-100.html __ Weitere Doku zum Thema: devideo.net/tsOD0KfG5KA-video.html Ein Film für Das Experiment von Thomas Becker Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Sylt, eine Insel nur für Reiche? | WDR Doku
Sylt, eine Insel nur für Reiche? | WDR Doku
Vor 25 Tage
Sylt boomt wie nie zuvor. Wer etwas auf sich hält, macht hier Urlaub. Oder - noch mondäner - er kauft sich eine Immobilie. Immer teurer werden die Objekte, so teuer, dass die Einheimischen längst auf der Strecke geblieben sind. Selbst kleine Häuser sind unter 1,5 Millionen Euro nicht zu bekommen, in begehrten Lagen werden auch zweistellige Millionen-Preise fällig. Viele Häuser werden nicht genutzt und eingerichtet, sie sind reine Kapitalanlagen. Die Folge des Booms: Immer mehr Sylter finden keine bezahlbare Wohnung mehr und müssen die Insel verlassen. Das hat dramatische Auswirkungen: Die Sylter werden zu Dienstleistern von reichen Zweitwohnungsbesitzern in den Dörfern, die früher ihre Heimat waren. Die Kirche, die Kneipe und das Vereinsleben gibt es nicht mehr. Schulen werden geschlossen, die Kinder der wenigen noch auf der Insel lebenden Sylter müssen weite Schulwege in Kauf nehmen. Bei den Pendlern nach Sylt gibt es in diesem Jahr nur noch ein Thema: Die ständigen Verspätungen und Zugausfälle zwischen Niebüll und Westerland. „Nur jeder zweite Zug ist noch pünktlich", weiß etwa Achim Bonnichsen. Er und über 2.000 andere Pendler haben sich einer Facebook-Gruppe angeschlossen, in der sich Pendler austauschen. Sylter Geschäfte, Hotels und Gaststätten suchen händeringend Mitarbeiter. Doch die gibt es nicht - zu hoch sind die Lebenshaltungskosten. 2012 waren die Autoren zum ersten Mal auf Sylt. In einer Langzeitbeobachtung verfolgen sie seitdem die Geschichten der Einheimischen: Die Eltern, die zur Geburt ihrer Kinder aufs Festland müssen - denn eine Geburtsstation im Krankenhaus gibt es nicht mehr. Die Sylter, die die Schließung ihrer Schulen miterleben müssen. Der Inhaber des einzigen Lebensmittelladens in Rantum, der ans Verkaufen denkt, weil hier kaum noch Einheimische leben. Die Freiwillige Feuerwehr, die händeringend Nachwuchs sucht. Und all die Sylter, die aufs Festland ziehen mussten - und nun täglich den Bahnärger haben. Sylt, die Insel mit traumhaften Stränden und Watt-Landschaften, droht zur bloßen Urlaubs-Kulisse zu werden. Eine Insel, auf der die Insulaner keinen Platz mehr haben. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/mt2doWWnqTY-video.html Ein Film für die Story von Johannes Höflich und Jo Angerer Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Einsam im Alter: Wie wollen wir leben? Das Experiment | WDR Doku
Einsam im Alter: Wie wollen wir leben? Das Experiment | WDR Doku
Vor 28 Tage
Einsam im Alter - für viele eine schreckliche Perspektive. Um 15% ist die sogenannte Einsamkeitsquote in den letzten Jahren gestiegen. In Großbritannien gibt es deshalb schon einen "Minister of Loneliness". Dabei kann man durchaus planen, wie und wo man den letzten Lebensabschnitt verbringen möchte. Familie Datzko aus Gütersloh - Mutter Sonja (58), Vater Herbert (65), Tochter Janina (36) und ihr Lebensgefährte Christian (51) - macht das Experiment "Wohnen im Alter". Schnell Kontakte knüpfen, Hilfe organisieren lautet die Aufgabe im Mehrgenerationen-Haus. Ab in die polnische Provinz - 700 Kilometer fern der Heimat, hieß es für die Seniorenresidenz im Ausland. Und was kostet der Umbau zum barrierefreien, altersgerechten Wohnen im eigenen Haus? Eine ganz spezielle Herausforderung: der Alterssimulationsanzug. Eingeschränkte Sicht, schlechter hören, Gewichte an Armen, Beinen, Füßen, Händen: So fühlt es sich an, mit 80 Jahren! Am Ende wurden Pro und Contra abgewogen und es gibt einen klaren Favoriten für die Lebensform im Alter. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXulyH000ptJ21w-BoNEqFVL Ein Film für Das Experiment von Brigitte Büscher und Christian Keller. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Party, Alkohol und EDM - Parookaville-Festival 2019 | WDR Doku
Party, Alkohol und EDM - Parookaville-Festival 2019 | WDR Doku
Vor Monat
Das Parookaville-Festival in Weeze 2019 : Die perfekte 96-Stunden Party? Es ist vier Uhr morgens. Der Bass aus riesigen Lautsprechertürmen hämmert mit Wucht gegen die Zeltplane. Thomas und seine sechs Freunde aus Kevelaer sind gerade wieder auf dem Campingplatz angekommen; vom Tanzen völlig verschwitzt. Auf dem Festivalgelände wenige hundert Meter weiter haben sie bis gerade Party gemacht; zusammen mit 85.000 anderen Besuchern des Parookaville in Weeze - das größte Elektro-Festival Deutschlands. Eigentlich ist Weeze eine recht beschauliche Kleinstadt am Niederrhein mit 10.000 Einwohnern, Schützenfest und Angelverein. Doch am dritten Wochenende im Juli ist alles anders. Dann pilgern Feierwütige aus ganz Deutschland zum Parookaville-Festival auf den benachbarten Flugplatz. Wer hierher kommt, taucht in eine Parallelwelt ab: Dafür sorgen nicht nur 300 DJs, sondern auch die Veranstalter, die mit großem Aufwand eine fiktive Stadt mit Postamt, Kiosk, Waschsalon und Schwimmbad inszenieren. Im Rathaus bekommen die Parookaville-Bürger einen Pass und die tägliche Zeitung, in der örtlichen Kirche darf jeder jeden heiraten oder sich im Gefängnis tätowieren lassen. Hinter all dem steckt eine gigantische Logistik. Denn für wenige Tage muss auf Weiden, wo sonst Kühe grasen, die Infrastruktur für eine Kleinstadt geschaffen werden: mit Duschen und Toiletten, Strom für zehntausende Lampen, zwei Supermärkten und jeder Menge Abfall. Wir begleiten Thomas und seine Gruppe, wie sie vom Normalo zum Parookaville-Bürger werden und schauen uns an, was passieren muss, damit die Festivalbesucher ein Wochenende lang alles um sich herum vergessen können: Woher kommen Wasser und Strom für die Megaparty auf der grünen Wiese, wie wird diese riesige Logistik koordiniert und wer entsorgt eigentlich am Ende den ganzen Müll? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Unterwegs im Westen von Nina Ostersehlte und Solveig Flörke. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Das neue Mallorca? Partyurlauber in Bulgarien | WDR Doku
Das neue Mallorca? Partyurlauber in Bulgarien | WDR Doku
Vor Monat
Wird Bulgarien das neue Mallorca? Partytouristen grölen: „Bulle-Alarm - lasst uns nach Bulgarien fahren“. Party-Schlagerstar Ikke Hüftgold hat eine Chartermaschine gemietet, um mit 150 Fans an den Goldstrand nach Bulgarien zu fliegen. Der erste Partyflieger überhaupt, sagt Ikke Hüftgold und verteilt Bier. „In Bulgarien ist der Alkohol günstiger als auf Mallorca, man kann Party machen ohne Ende“, sind sich die Partytouristen einig. Bulgariens Schwarzmeerküste boomt. Mehr als 8 Millionen Touristen kamen allein 2018 - bei gerade mal 7,15 Millionen Einwohnern. Wie verändert sich das Land durch den Massentourismus? Resultat von Korruption in Bulgarien: Der geplante Hotel-Komplex wird seit Jahren nicht mehr weitergebaut und steht leer. Nicht nur der Goldstrand zieht die Urlauber an. Viele Familien und Rentner fahren an die Strände Bulgariens: Urlaub dort ist billig. Viele Investoren wittern das Geschäft und bauen Hotels - legal, aber auch illegal. „Sie nutzen Gesetzeslücken aus“, erklärt Assen Jordanov, einer der führenden Investigativ-Journalisten im Land. „Wir haben hier ein korruptes System, alles ist möglich.“ Jordanov zeigt den Autoren Dead City, eine Geisterstadt - mehrere Hektar Bau-Ruinen. Eigentlich hätten hier Hotels, Wohnungen und ein Casino gebaut werden sollen. Doch 2009 war Baustopp. Die Bauunternehmer waren Mitglieder der russischen Mafia, eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und kamen daraufhin ins Gefängnis. Seitdem wurde nicht weitergebaut und bis heute steht der Komplex leer. EU- Kulturhauptstadt 2019: Plowdiw ist die zweitgrößte Stadt Bulgariens und wirbt mit seiner historischen Innenstadt Die Schattenseiten des Tourismus zeigt der Film auch in Plovdiv. Die zweitgrößte Stadt Bulgariens ist dieses Jahr EU-Kulturhauptstadt. Die malerische Altstadt begeistert viele deutsche Touristen. Zwischen bunt gestrichenen Häusern und hippen Cafés tummeln sich Künstler. Doch nur ein paar Minuten weiter hausen Menschen in Wellblechhüten. Kinder spielen im Müll. Ein Ghetto, das den Urlaubern verborgen bleiben soll: Stolipinovo. Hier leben rund 45.000 Roma. Manche haben nicht einmal fließendes Wasser, viele keine Arbeit. Manche Kinder gehen nicht zur Schule, weil sich ihre Eltern die Stifte und Hefte nicht leisten können. Eine Generation ohne Zukunft wächst hier heran - und keiner hier profitiert von dem Tourismusboom. Im bulgarischen Ghetto Stolipinovo wohnen gut 45000 Roma Hinter den Kulissen der Urlaubsfassade Bulgarien. Kann das ärmste und zugleich korrupteste Land der EU den Massentourismus in den Griff bekommen? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Die Story von Nicole Kohnert, Daniel Rosenkranz. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Autofans vs. Fridays for Future: Gas geben oder Welt retten? | WDR Doku
Autofans vs. Fridays for Future: Gas geben oder Welt retten? | WDR Doku
Vor Monat
#jungundlaut #wdrdoku #FFF #jungundlaut (2/3): Die Diskussionen über den Klimawandel spalten die Gesellschaft. Und erst recht die Jugendlichen. Einerseits gibt es die Fridays for Future, die Freitag für Freitag, auch in den Ferien, zahlreich für politische Wende in der Klimapolitik einstehen. Andererseits sehen viele junge Leute den lauten Protest auf der Straße kritisch. Die Bewegung als Abbild der Jugend zu sehen, die politischer geworden ist, scheint deshalb unmöglich zu sein. Auf einem Flugplatz in Bottrop-Kirchhellen zum Beispiel versammeln sich an einem Augustwochenende die Autofans. Lange haben sie an ihren Autos geschraubt, um sie zu Höchstleistungen zu bringen. Und in einem Viertelmeilenrennen der Schnellste zu sein. CO2-Ausstoß, Klimaschäden, Ende des Individualverkehrs - kein Thema unter „Tunern“. Und die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg keine Gallions-, sondern eher eine Hassfigur für sie. Auch Andere, politisch Aktive und Engagierte - wie die Jungen Liberalen oder die Gewerkschaftern der IG-Metall-Jugend - haben eine kritische Position zum radikalen Gesellschaftswandel, den Fridays for Future fordern. An der Frage der Klimapolitik entlang diskutieren die Jugendlichen ihre Vision von der Welt, in der sie leben wollen. Und entwickeln ihre Vision von der Gesellschaft, die sie prägen wollen. Von einem Konsens oder einer gemeinsamen Sicht darauf sind sie dabei noch weit entfernt. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/aVSbvbiF3fQ-video.html Ein Film für #jungundlaut (2/3) von Jörg Laaks, Mareike Wilms und Esat Mogul. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Erst mal Abi - Und dann? | WDR Doku
Erst mal Abi - Und dann? | WDR Doku
Vor Monat
An die Zeit rund ums Abitur kann sich jeder erinnern, der es mal gemacht hat, egal wie alt er ist. Die Schulzeit ist zu Ende, das Erwachsensein fängt an. Eine Zeit voller Hoffnungen, Fragezeichen und banger Erwartungen. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle: erst die Prüfungen und die damit verbundenen Versagensängste, dann das unbeschreibliche Gefühl von Freiheit - endlich keine Schule mehr, endlich fängt die Zukunft an. Aber auch die Frage: Was will ich im Leben? An Paulines Zimmertür hängt ein riesiger Kalender mit Feldern zum Durchstreichen. Noch 24 Tage, bis es richtig ernst wird, dann steht für ihre Freundin Emilia und sie die erste Abitur-Klausur in Mathe an. Der Countdown läuft - und der Druck steigt, denn die Abinote ist das Ticket in ihre Zukunft. Für Emilia und Pauline wird es der letzte gemeinsame Sommer sein. Menschen hautnah-Autorin Susanne Böhm folgt den beiden bei ihrem Aufbruch in ihr neues Leben. Und lernt dabei junge Menschen kennen, die sich nicht nur Gedanken um ihre Noten machen, sondern auch eine ganze Menge über den Zustand der Welt nachdenken. __ Ein Film für Menschen hautnah von Susanne Böhm Weitere Dokus zum Thema: Fridays For Future: Was kann Protest? Wie weit darf er gehen? devideo.net/aVSbvbiF3fQ-video.html Hilfe, so kaputt ist meine Schule: devideo.net/PDjqRKUGz6w-video.html Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
War früher alles besser? - Das Experiment | WDR Doku
War früher alles besser? - Das Experiment | WDR Doku
Vor Monat
Es ist ein Oma-Spruch: "Früher war doch alles besser." Das kann man belächeln, man kann es aber auch ernst nehmen und fragen: Wo waren wir früher schon mal weiter? Sind wir früheren Generationen eigentlich dankbar genug für ihre gesellschaftlichen Errungenschaften? Das Experiment nimmt sich dafür drei Schicksalsjahre der deutschen Nachkriegsgeschichte vor: 1949, 1969 und 1989. Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/das-experiment/das-experiment-retro-100.html __ Ein Film für Das Experiment von Matthias Fuchs und Benjamin Braun Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Klassentreffen: 25 Jahre nach dem Abitur | WDR Doku
Klassentreffen: 25 Jahre nach dem Abitur | WDR Doku
Vor Monat
Bernd kommt aus New Hampshire, Jessika aus Wien und Philipp von der Ostsee angereist. Seit Jahren haben sie sich nicht gesehen. Jetzt treffen sie sich in Castrop-Rauxel - zum Klassentreffen. Vor 25 Jahren haben sie dort Abitur gemacht. Jörn und David haben monatelang recherchiert und organisiert, um das Jubiläumstreffen auf die Beine zu stellen. Gemeinsam wollen sie mit den alten Mitschülern in Erinnerungen schwelgen, die Geschichten von damals wieder aufwärmen. Vielleicht die erste Liebe wieder treffen? Ein Film für Menschen hautnah von Justine Rosenkranz Mehr zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/menschen-hautnah/sendungen/klassentreffen-122.html __ Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Vom Glück, ein Huhn zu retten | WDR Doku
Vom Glück, ein Huhn zu retten | WDR Doku
Vor Monat
Hanne Mattersberger liebt Hühner. Ihr kleiner Bauernhof bei Reichshof in Nordrhein-Westfalen ist ein Hühnerparadies, in dem der schöne Hahn George mit einer Schar von fast zwanzig Hennen ein glückliches Leben führt: den ganzen Tag Picken, Scharren, im Staub baden, in der Sonne liegen. Und ab und zu mal ein Ei. Für Hanne Mattersberger ist das Frieden, Trost und heile Welt. Doch nicht alle ihre Hühner hatten von Anfang an ein schönes Leben. Einige waren einst Legehennen aus der Massentierhaltung, aus Eierfabriken. Der Film begleitet mehrere Hühnerhalter wie Hanne Mattersberger und auch Robert Becker vom Verein „Rettet das Huhn“ bei einer sogenannten „Aus-Stallung“:1.200 Hühnern aus einem Legebetrieb werden in ein neues Zuhause gebracht. Für manche Hühnerhalter ist der Zustand ihrer Schützlinge ein Schock. „Wenn meine Hühner so aussehen würden wie diese Legehennen, dann hätte ich morgen das Veterinäramt hier und im Dorf würde keiner mehr mit mir reden“, sagt Hanne Mattersberger. „Aber in der Lebensmittelindustrie ist das legal!“ Für die ausgedienten Legehennen soll jetzt alles gut werden. Hühnerställe werden möglichst komfortabel eingerichtet und Hühnerpullover liegen bereit. Die Hühner sollen sich erholen und wenn alles gut geht, dann werden diese Eier-Arbeiterinnen nach einem Sommer schöne, glückliche Hennen sein. So wie auf den Eierpackungen der Supermärkte. __ Ein Film für Menschen Hautnah von Annette Zinkant Weitere Dokus zum Thema: Wölfe - Schützen oder schießen? - devideo.net/DTvTz-AUec0-video.html Wir retten die Bienen! Hobby-Imker und Profis zeigen ihre Arbeit - devideo.net/6zMIo5jFG70-video.html Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Klassenfahrt in den Terror - Deutsche Schüler beim Nizza-Anschlag | WDR Doku
Klassenfahrt in den Terror - Deutsche Schüler beim Nizza-Anschlag | WDR Doku
Vor 2 Monate
Am 14.7.2016 rast ein Laster auf der Promenade des Anglais in Nizza in die feiernde Menschenmenge. Der Attentäter Mohamed Lahouaiej Bouhlel tötet binnen Minuten 86 Menschen. Darunter zwei Schülerinnen und eine Lehrerin der Paula-Fürst-Gemeinschaftsschule aus Berlin, die den französischen Nationalfeiertag mitfeierten wollten, direkt am Strand von Nizza. Weitere deutsche Jugendliche werden schwer verletzt. Eine wundervolle Klassenfahrt endet in einem Alptraum. Ein Jahr nach dem Anschlag von Nizza sprechen die überlebenden Jugendlichen und Lehrer bei Menschen hautnah über diese Nacht. Die Filmautoren Harriet Kloss und Markus Thöß sind selbst betroffen, denn ihre Tochter war bei der Klassenfahrt dabei und hat den Anschlag überlebt. Es sind Geschichten von Zufällen, die über Leben und Tod entscheiden, von Panik und Verzweiflung, aber auch von großer Anteilnahme und Unterstützung - auch durch die Anwohner in Nizza, die nach dem Anschlag den Jugendlichen Schutz und Hilfe bieten. Für die Berliner Schülerinnen und ihren Lehrer folgen in dieser Nacht lange Stunden des Bangens und Hoffens. Bis schließlich eine Ahnung zur furchtbaren Gewissheit wird. Zuhause in Berlin muss die Schulleitung verzweifelten Eltern und Angehörigen vom Tod ihrer Kinder und der Lehrerin berichten. Wie haben die Schülerinnen und Schüler, der überlebende Lehrer und die Angehörigen das Jahr danach erlebt, wie den Anschlag in Berlin, bei dem ebenfalls ein Attentäter einen LKW in eine Menschenmenge lenkte? Der Film begleitet sie, zeigt wie sie mit dem Trauma umgehen, jeder auf eine andere Art. "Die Angst ist da, sie ist überall", sagt die Mutter einer der verletzten Schülerinnen. "Ich fühle mich in Berlin-Neukölln nicht mehr sicher". Die Schülerinnen und Schüler stecken in diesen Wochen mitten in den Abiturprüfungen. Sie werden in Kürze einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Wie auch ihr Lehrer Fouad Z., der ab dem kommenden Schuljahr für drei Jahre an der deutschen Schule in Istanbul unterrichten wird. Zusammen mit seiner Kollegin Saskia S., die bei dem Anschlag ums Leben kam, hat Fouad Z. die Klassenfahrt begleitet. "Ich selbst versuche jetzt die Schüler durch das Abitur zu bringen, alle. Das ist meine Aufgabe.", sagt der Lehrer. Wenn er alleine ist und die Bilder der Opfer sieht, die bei ihm Zuhause hängen, dann kommt die tiefe Traurigkeit zurück. "Das schlimmste war, als ich den Koffer von Saskia packen musste" erinnert er sich. Doch er will den Anschlag hinter sich lassen, irgendwie. Und wünscht sich für seine Zukunft: "Ich will nicht weiter wütend sein." __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuiVpqioBWVuGpnFjwmK9EU Ein Film für Menschen Hautnah von Harriet Kloss, Markus Thöß. Dieser Film wurde im Jahr 2017 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Bergtour in den Tod - Wenn einer stirbt und der Andere überlebt | WDR Doku
Bergtour in den Tod - Wenn einer stirbt und der Andere überlebt | WDR Doku
Vor 2 Monate
Der Berliner Extremsportler Mike Fuchs plant für eine Bergtour die Besteigung des höchsten Berges Alaskas, des 6.190 Meter hohen 'Denali' (auch bekannt als 'Mount McKinley'). Seine Gefährtin am Berg ist Sylvia M. aus Dessau, die als erste Frau diese Besteigung im Winter wagen will. 2014 starten die beiden, nach langer Vorbereitung. Anfangs läuft alles gut, doch dann wird das Wetter schlecht. Die beiden verlieren sich im Sturm aus den Augen. Für Sylvia wird es eine Reise ohne Wiederkehr. Mike überlebt nur knapp. Mario Bornschein, Outdoorladen-Besitzer aus Berlin, will ganz normale Menschen aus der Großstadt auf einen der höchsten Berge der Welt bringen, den mehr als 8.000 Meter hohen 'Broad Peak' in Pakistan. Begleitet von einem Radiosender werden zehn Bewerber ausgewählt, darunter auch die Sozialarbeiterin Dana H., die noch nie in ihrem Leben auf einem so hohen Berg gestanden hat. Nach sorgfältiger Vorbereitung startet das Team mit Dana als einziger Frau im Juni 2013 nach Pakistan. Mario Bornschein ist der Leiter. Bald zeigt sich, dass Dana zu den fittesten Teilnehmern gehört. Als Einzige schafft sie es, mit Mario auf über 7.000 Meter zu kommen. Auch wenn sie und die Anderen das eigentliche Ziel, den Gipfel, nicht geschafft haben, sind alle glücklich. Doch dann passiert das Unfassbare: Ganz in der Nähe eines Zwischencamps rutscht Dana auf einer kleinen, hölzernen Brücke aus und stürzt in einen eiskalten Gebirgsbach. Sie kann sich nicht festhalten und gerät in eine Eisspalte. Die Tour, die als Werbung für den Bergsport gedacht war, wird zum tödlichen Desaster. Die "Menschen hautnah"-Autoren Harriet Kloss und Markus Thöß zeigen anhand dramatischer Originalaufnahmen aus den Bergen und intensiven Interviews, wie zwei Traumtouren mit einem Mal zu einem Alptraum werden. Ein Film über den eigenen Kampf ums Überleben und den Umgang mit Schuldgefühlen und Verantwortung. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Menschen Hautnah von Harriet Kloss, Markus Thöß. Dieser Film wurde im Jahr 2016 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Urlaub auf dem Bauernhof: Was steckt hinter der Idylle? | WDR Doku
Urlaub auf dem Bauernhof: Was steckt hinter der Idylle? | WDR Doku
Vor 2 Monate
Ein ganz besonderer Bauernhof in NRW: In der Bauernhofpension packen die Feriengäste mit an: füttern, ausmisten, Eier einsammeln. Die Urlauber sollen sich fühlen, als ob sie zur Familie gehören. Der Bauernhof Waldmühle ist ein richtiger Hof mit Pferden, Schweinen, Eseln, Hühnern und sogar einem Forellenteich. 16 Zimmer und 5 Ferienwohnungen gibt es hier für Menschen, die ihren Urlaub lieber in der Heimat verbringen, als den Ferienreiz im Ausland zu suchen. Die ersten Gäste kamen schon 1958, als der Mühlenbetrieb eingestellt wurde und die Familie eine Einnahmequelle brauchte. Die Urgroßeltern sind inzwischen verstorben, aber der Familienbetrieb mit Großeltern, Eltern und drei Kindern läuft weiter. Finanzielle Überschüsse machen sie nicht und die Arbeit rund um die Uhr ist hart. Aber die Familie ist zufrieden. Denn sie produziert alles selbst. Es wird gekocht, gebraten und gebacken, was der Hof hergibt. Und manchmal ist ein Abend dabei, der gehört nur der Familie. Dann ist es ganz still im Tal. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXulyH000ptJ21w-BoNEqFVL Ein Film für Unterwegs im Westen von Tanja Reinhard. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Krankenhäuser schließen - Leben retten? | WDR Doku
Krankenhäuser schließen – Leben retten? | WDR Doku
Vor 2 Monate
Das nächste Krankenhaus oder das beste Krankenhaus? Nicht jede Krankheit kann überall auf hohem Niveau behandelt werden. Wo aber die Erfahrung fehlt, können Patienten unnötige Komplikationen erleiden. Gisela P. litt unter einer weit verbreiteten Krankheit: Schwere Arthrose am Hüftgelenk. Als ihr der Arzt ein neues Gelenk empfiehlt, muss sie wie viele Patienten eine schwierige Entscheidung treffen: 1.200 Krankenhäuser bauen in Deutschland Hüftgelenke ein. Die Unterschiede sind den meisten unklar und so wählen die Patienten meist die nächstgelegene Klinik aus. Wie viel Erfahrung man dort mit der Implantation von Prothesen hat, weiß Gisela P. nicht. Das Ergebnis der OP: ein vier Zentimeter kürzeres Bein und vier Jahre lang Schmerzen - bis eine Spezialklinik in Hamburg, die Tausende Hüftgelenke pro Jahr einsetzt, den Fehler behebt. Seit Jahren kritisieren Gesundheitsexperten wie Prof. Reinhard Busse von der TU Berlin, dass es hierzulande zu viele Krankenhäuser gibt: "Um die Patienten qualitativ optimal zu versorgen, müssen wir endlich Hospitäler schließen. Sonst gefährden wir die Gesundheit der Patienten." Eine Erkenntnis, die seit Jahren auch bei Gesundheitspolitikern angekommen ist. Allein: Niemand hat den Mut dazu. Wie gravierend das Problem ist, hat eine umfangreiche Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung herausgefunden. Acht renommierte Gesundheitsforscher aus ganz Deutschland haben erstmals berechnet, wie viele Krankenhäuser in Deutschland für eine hochwertige stationäre Versorgung optimal wären: Am Beispiel einer deutschen Region zeigt die Studie, dass dort zwei Drittel der existierenden Kliniken geschlossen werden sollten. Nicht um Geld zu sparen, sondern um Komplikationen zu vermeiden und Patienten zu heilen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXvtH9M66B9qcVOprg9eqPPj Ein Film für Die Story im Ersten von Meike Hemschemeier (Buch und Regie). Kamera Michael Kern Sven Kiesche Ton Steven Rudi Altig Ole Schmidt Schnitt Jan Wilm Schmülling Grafik Andreas Hougardy Musik Thomas Wolter Sprecher Simon Roden Tonmischung Alexander Weuffen Mitarbeit Meik Bittkowski Anna Schlander Produktionsleitung Katja Sträter Produzent Thomas Weidenbach Redaktion Britta Windhoff Hergestellt von der Längengrad Filmproduktion Im Auftrag des WDR © Westdeutscher Rundfunk 2019 Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Nackt und berührt - Was ist Tantra? | WDR Doku
Nackt und berührt – Was ist Tantra? | WDR Doku
Vor 2 Monate
Vor Wildfremden nackt dastehen, die letzten Hüllen fallen lassen - das wird für die meisten Tantraneulinge eine große Hürde sein. Für Gudrun aus Hamburg, die nach einer Brustamputation und Gebärmutterentfernung auf der Suche nach ihrer Weiblichkeit ist. Für den Finanzberater Peter aus Köln, der mit seiner Freundin schon Tantra-Berührungsabende durchgeführt hat, aber eben nur zu zweit. Und für Michael und Ellen aus Schleiden. 60 Jahre alt, seit zwei Jahren ein Paar und nach dem Zusammenziehen nun in der ersten Krise. „Wir hoffen, dass wir uns durch Tantra wieder näherkommen“, erzählen die Beiden vor dem Seminar. Ein Film für Menschen hautnah von Ulf Eberle und Katharina Gugel. Mehr zum Film unter: www1.wdr.de/fernsehen/menschen-hautnah/sendungen/unter-nackten-100.html Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. __ Weitere Dokus zum Thema: - Sex gegen Geld? Eine Woche im Bordell devideo.net/j6GZHokU_lY-video.html - Sie dreht Pornos und arbeitet als Camgirl devideo.net/jTdwUZRbCfE-video.html
Das will ich dir noch sagen - Wenn junge Eltern sterben | WDR Doku
Das will ich dir noch sagen - Wenn junge Eltern sterben | WDR Doku
Vor 2 Monate
Als Andrea Bizzotto erfährt, dass er eine unheilbare Krebserkrankung hat, ist seine Frau Maria gerade im fünften Monat schwanger. Heute ist ihre gemeinsame Tochter Giulia zwei Jahre alt, doch der 33-Jährige wird nicht miterleben, wie sie aufwächst. Andrea will Giulia etwas Bleibendes hinterlassen und tippt im Krankenbett seine Lebensgeschichte ins Handy. Kapitel für Kapitel entsteht seine Autobiografie. „Ich hoffe, dass Giulia eines Tages dieses Buch in den Händen hat. Damit sie weiß, wer ich war.“ Auch Gabi und ihr Mann tun alles, damit die vierjährige Tochter Lena eine möglichst unbeschwerte Kindheit hat. Als Gabi mit 38 Jahren Brustkrebs bekommt, ist Lena noch ein Baby. Durch Zufall stößt sie auf das Hörbuch-Projekt von Judith Grümmer, eine Radiojournalistin, die für schwer erkrankte junge Eltern Audio-Biografien herstellt. „Das Hörbuch sagt auch viel über meinen Charakter aus, und bringt ihr näher, wer ihre Mama war“, hofft Gabi. „Wenn ich nicht mehr da bin, gibt es niemanden, der Lena diese Geschichten über mich erzählen kann.“ Der Film begleitet schwer kranke Eltern dabei, wie sie um ein „gutes“ Lebensende ringen. Wie sie ein Vermächtnis vorbereiten, mit dem sich ihre jetzt noch kleinen Kinder später an sie erinnern können. __ Ein Film für Menschen hautnah von Renate Werner Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/T8HPrJzZdEc-video.html
Fridays for Future: Was kann Protest? Wie weit darf er gehen? | WDR Doku
Fridays for Future: Was kann Protest? Wie weit darf er gehen? | WDR Doku
Vor 2 Monate
#jungundlaut #wdrdoku #FFF #jungundlaut (1/3): Fridays for Future planen ab Montag zum ersten Mal einen Camp mitten in Köln. Und statt nur einen Tag zu streiken wollen sie eine ganze Woche protestieren. Tag und Nacht. Am Freitag diese Woche gab es in mehreren deutschen Städten bei den Protesten auch Straßenblockaden. Die Öffentlichkeit diskutiert, ob die angeblich netten SchülerInnen mit ihrem Klimaprotest allmählich zu radikal werden. Fridays for Future sind inzwischen laut und zahlreich geworden. Am 21. Juni haben es die KlimaaktivistInnen geschafft, nach eigenen Angaben 40 000 Menschen in Aachen zu versammeln. Für die größte Demo überhaupt. Zum ersten Mal haben sich die Fridays for Future auch mit der deutlich radikaleren Protestbewegung Ende Gelände solidarisiert. Und trotzdem: Die Kluft zwischen der Generation, die die Klimakrise als "eine reale Bedrohung für die menschliche Zivilisation" sieht, und den Amtsträgern, die über reale Gegenmaßnahmen entscheiden, bleibt. Die Politiker scheinen taub für die Forderungen von Fridays for Future. Obwohl die Schülerproteste in Deutschland seit einem halben Jahr anhalten, haben sie politisch bisher wenig erreicht: Eine Wende in der Klimapolitik zeichnet sich nicht ab. Werden die Schüler mehr erreichen? Was kann Protest? Und wie weit darf er gehen? __ #jungundlaut #wdrdoku #FFF __ Weitere Dokus zum Thema: Bäume oder Braunkohle? Der Kampf um den Hambacher Forst devideo.net/JdQ1djNxIas-video.html Kann das Elektroauto die Umwelt retten? devideo.net/aS_xTJmzdgA-video.html __ Ein Film für WDR Doku von Mareike Wilms, Jörg Laaks und Esat Mogul. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Sea Watch - Rettung in letzter Sekunde | WDR Doku
Sea Watch - Rettung in letzter Sekunde | WDR Doku
Vor 2 Monate
Im Juli 2019 sprechen alle über die 'Sea Watch 3' und ihre Kapitänin Carola Rackete. Doch wie begann das Projekt 'Sea Watch'? In der Dokumentation 'Rettung in letzter Sekunde' von 2015 begleietete Fernsehjournalist Peter Podjavorsek das Team der 'Sea Watch' zwei Wochen lang und beobachtete die Geschehnisse an Bord des Rettungsschiffs. Er war dabei, als die Crew innerhalb weniger Tage rund 600 Flüchtlinge rettete. Viele von ihnen wären möglicherweise auf hoher See ertrunken, denn im Einsatzgebiet der 'Sea Watch' nordöstlich von Tripolis fuhren nur wenige andere Schiffe. Auch die Seenotrettung und die Marine war nicht vor Ort. Der Autor hat miterlebt, wie qualvoll für die Flüchtlinge, aber auch die Crew das lange Warten war, bis endlich Hilfe kam und die Flüchtlinge von der Rettungsinsel ins sichere Schiff steigen konnten. Ein Film für Menschen Hautnah von Peter Podjavorsek Dieser Film wurde im Jahr 2015 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. __ Wir haben uns entschieden, die Kommentare unter diesem Film zu deaktivieren, da wir Hetze und menschenverachtenden Aussagen kein Forum geben wollen. Wir entschuldigen uns bei allen Usern, die an einer sachlichen Diskussion interessiert sind. __ Weitere Dokus zum Thema: My Escape / Meine Flucht - Eine Doku, gefilmt von Flüchtlingen: devideo.net/h4gMy8JjPWY-video.html Grenzen dicht! Europas Schutzwall in Afrika: devideo.net/uF8Y1fDLQdg-video.html Gewalt und Missbrauch: Was Frauen auf der Flucht erleiden müssen: devideo.net/ZuhTQ1Vtde0-video.html
Bayer Monsanto - Eine Fusion mit Folgen | WDR Doku
Bayer Monsanto - Eine Fusion mit Folgen | WDR Doku
Vor 2 Monate
Das Negativimage von Monsanto hat massiv auf Bayer abgefärbt: Vor allem durch das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup, das im Verdacht steht, Krebs zu verursachen. Inzwischen sind in Amerika tausende Klagen anhängig. Gerade erst hat ein Gericht in Kalifornien einem Ehepaar mehr als zwei Milliarden Dollar Schadensersatz zugesprochen. Jetzt kommen auch aus Sri Lanka Vorwürfe hoch: Dort wurde "Roundup" in Teeplantagen eingesetzt, und tausende Menschen hätten Nierenschäden davon getragen. Der Kurs der Bayer-Aktie hat sich im letzten Jahr halbiert, und auch im Unternehmen selbst machen sich die Folgen bemerkbar: Rund 12.000 Arbeitsplätze sollen in den nächsten Jahren weltweit gestrichen werden, ein erheblicher Teil davon in Deutschland. Mehr Infos zur Sendung: www1.wdr.de/fernsehen/die-story/sendungen/bayer-monsanto-124.html __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/iGbuL8hLq8Q-video.html Ein Film für Die Story von Michael Heussen und Ingolf Gritschneder Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Missbrauch in Lügde: Die Kinder, die keiner schützte | WDR Doku
Missbrauch in Lügde: Die Kinder, die keiner schützte | WDR Doku
Vor 2 Monate
Ein Campingplatz in Lügde, NRW. Für Freunde ist der Verdächtige im Missbrauchsfall von Lügde der "Addy". Nun steht er vor Gericht, der Prozess beginnt. Der Vorwurf: Missbrauch. Er scharte Kinder um sich, machte mit ihnen Ausflüge, gibt Nachhilfe, Schwimmunterricht, kaufte ein Pony. Seine einfache Behausung gleicht einem Abenteuerspielplatz, Übernachtungsgäste im Kindesalter willkommen. Aber immer wieder wird die Parzelle vom Spielplatz zum Tatort. Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft soll der Dauercamper mehr als 20 Kindern jahrelang sexuelle Gewalt angetan haben. Regelmäßig soll er das gefilmt haben, zum Teil als Livestream. Das jüngste Opfer ist drei Jahre alt. Doch seine Rolle als hilfsbereiter und kinderlieber Nachbar spielt Andreas V. wohl überzeugend: Vom Jugendamt wird dem arbeitslosen, alleinstehenden Dauercamper ein kleines Mädchen als Pflegetochter zugesprochen. Ihr soll er nicht nur sexuelle Gewalt angetan haben, sondern sie auch als Lockvogel für andere Kinder benutzt haben. Es gab Hinweise, dass der Mann pädophil sein könnte - sowohl im Jugendamt als auch sehr früh schon an die Polizei. Warum geschah nichts? Und warum reiht sich, als er und zwei weitere Verdächtige endlich angezeigt und festgenommen werden, Polizeifehler an Polizeifehler? Ein Koffer mit Datenträgern verschwindet spurlos. Mehrfach wird die ganze Behausung von Andreas V. durchsucht und immer wieder werden dabei neue Beweismittel entdeckt. Der Innenminister von NRW verspricht lückenlose Aufklärung - doch viele Fragen bleiben offen. Der Prozess gegen Andreas V. und zwei weitere Beschuldigte soll Ende Juni beginnen. Gegen Mitarbeiter von Polizei und Jugendamt wird ermittelt. Der Innenminister steht unter Rechtfertigungsdruck. Er und der Landrat, Chef des zuständigen Jugendamtes in Hameln, werden zum Rücktritt aufgefordert. Der Tatort auf dem Campingplatz im Weserbergland wurde dem Erdboden gleichgemacht. Die Polizei war nicht immer dabei - der Abrissunternehmer fand in den Trümmern der Behausung von Andreas V. weitere Datenträger. In der "Story im Ersten" erlebt man die Perspektive der Opfer und ihrer Angehörigen; es kommen Menschen zu Wort, die Andreas V. kannten und vertrauten; einer, der schon früh Verdacht schöpfte und doch nicht gehört wurde; es äußern sich ein Minister, ein Landrat und Anwälte; der Abrissunternehmer; Vertreter von Jugendamt und Polizei - und Menschen, die das Ganze ratlos macht. Diese Dokumentation behandelt sexuellen Missbrauch von Kindern und könnte bei Betroffenen zu Retraumatisierungen führen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/u/view_all_playlists?o=U Ein Film für Die Story von Marko Rösseler, Nina Reckemeyer und Britta von der Heide. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Ich lass Dich nicht im Stich, Mama! Wenn Kinder die Eltern pflegen  | WDR Doku
Ich lass Dich nicht im Stich, Mama! Wenn Kinder die Eltern pflegen | WDR Doku
Vor 3 Monate
Wenn die Kinder die Eltern pflegen: Michelle ist 20 Jahre jung und hat ihr Abitur gemacht. Auf Ausgehen und Freunde treffen musste sie oft verzichten. Denn seit 10 Jahren kümmert sie sich rund um die Uhr um ihre Mutter, seit diese an Lungenkrebs erkrankt ist. Michelle kocht, wäscht und hilft der Mutter beim An- und Ausziehen. „Ich bin schon manchmal traurig und denke an meine Freunde, die nicht so viel zu tun haben. Aber ich will ja die Mama nicht im Stich lassen“. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXs9DuUuSohGq2GbnZZcnGJF Ein Film für Menschen Hautnah von Eva Fouquet, Jessica Szczakiel. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Deutsche Wälder in Gefahr: Ist unser Wald noch zu retten?  | WDR Doku
Deutsche Wälder in Gefahr: Ist unser Wald noch zu retten? | WDR Doku
Vor 3 Monate
Deutsche Wälder kränkeln: Braune, abgestorbene Fichten stehen auf viel zu trockenem Boden. Buchen und Eschen sind von Pilzen befallen und verlieren bereits im Frühling Blätter. Markus Wunsch, Förster in Schleiden in der Nordeifel, zählt bei den Fahrten durch sein Revier täglich neu erkrankte Bäume: „Der Wald hat sich vom Sommer 2018 noch nicht erholt. Und noch schlimmer: Wir starten viel zu trocken ins neue Jahr!“ "Unterwegs im Westen" begleitet Revierförster Markus Wunsch bei seiner Arbeit. Er hat in diesen Tagen viel zu tun - und es sind weniger die rein forstwirtschaftlichen Aufgaben als vielmehr klimaökologische Aspekte, die den jungen Förster beschäftigen. Ein Umdenken in Sachen Wald hat zwar schon vor einigen Jahren begonnen, doch der Klimawandel erfordert schnelleres Handeln, um den Wald noch zu retten. Markus Wunsch geht neue Wege - oder auch ganz alte, um seinem Revier auf die Sprünge zu helfen. Er bedient sich dabei in Vergessenheit geratener Techniken. Wenn Rückepferde zum Beispiel die Holzstämme aus dem Wald ziehen, wird dabei der Boden aufgerissen und Baumsamen gelangen besser in die Erde. Zum Arbeitsalltag des Försters gehören auch Beratungsgespräche mit Besitzern kleinerer Waldparzellen. Und die sind in Sorge: Die Holzernte, für die meisten ein guter und fest eingeplanter Nebenverdienst, bricht nun weg. Denn der Borkenkäfer hat bei den Bäumen, die unter der Trockenheit des vergangenen Sommers gelitten haben, leichtes Spiel. Käferholz aus dem Vorjahr stapelt sich in den Sägewerken, die Holzpreise sind im Keller. Vielen privaten Waldeigentümern fällt die Umstellung von der Fichtenplantage zum robusteren Mischwald schwer. Denn die Sägewerke verarbeiten fast ausschließlich Nadelholz. Fichte ist der "Brotbaum" der Deutschen. Die Endkunden haben sich so sehr an weißes, einheitliches Fichtenholz gewöhnt, dass es andere Baumarten auf dem Markt schwer haben. Die Fichte wird nicht der Baum der Zukunft sein können, vermutet Förster Wunsch wie viele seiner Kollegen. Die durch den Klimawandel bedingten Veränderungen in der Natur kann Revierförster Wunsch täglich beobachten. Er sieht den Schwerpunkt seiner Arbeit längst mehr in der Walderhaltung als in der Waldwirtschaft. Doch ob das noch zu schaffen ist? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXsPbMnu_R_d2n1AbEbBCyKi Ein Film für Unterwegs im Westen von Antje Baumgarten. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Hass und Terror: Ein Anschlag verändert eine Stadt  | WDR Doku
Hass und Terror: Ein Anschlag verändert eine Stadt | WDR Doku
Vor 3 Monate
Nach dem Konzert von Teenie-Star Ariana Grande gibt es in Manchester einen Selbstmordanschlag. Die Story "Wenn auf Terror Hass folgt" begleitet die Menschen und die Polizei von Manchester über mehrere Monate und zeigt, wie sie sich um Einheit und Zusammenhalt bemühen, nach der schlimmsten Terrorattacke, die die Stadt je erlebt hat. Die Zahl von rassistisch motivierten Anfeindungen steigt in dieser Zeit um etwa das Doppelte. Vor allem unschuldige Muslime erzählen von Hass und Gewalt, wie zum Beispiel Sheraz: "Ich war im Auto unterwegs, Richtung Haus meiner Mutter. Da waren zwei junge Kerle, um die 20, und riefen etwas." Die Jugendlichen behaupten, er habe einen platten Reifen. Als Sheraz aussteigt, versuchen die beiden ihm eine Glasflasche über den Kopf zu schlagen. Verletzen ihn dabei an der Hand. Beschimpfen ihn als Terroristen. Sheraz bricht zusammen. "Man fragt sich, was geht hier vor, was läuft schief. Und es macht einem Angst." Dicht und unaufgeregt begleitet der Film in den aufwühlenden Monaten nach der Tat die Polizei, die versucht dem Hass Einhalt zu gebieten. Muslime sprechen offen über das, was sie erleben, in einer Stadt, die gerade Ziel eines Terroranschlages war. Ein Imam fordert mehr Ruhe und Besonnenheit angesichts wachsender Wut und zunehmender Vorurteile, die von Extremisten auf beiden Seiten befeuert werden. Die Story "Wenn auf Terror Hass folgt" zeigt am Beispiel Manchester, was passieren kann, wenn der Hass gegen Andere instrumentalisiert wird und das friedliche Zusammenleben bedroht. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuiVpqioBWVuGpnFjwmK9EU Ein Film von Christopher Eccleston, Nicole Ripperda. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wohnmobil kaufen - Der Traum vom mobilen Zuhause | WDR Doku
Wohnmobil kaufen - Der Traum vom mobilen Zuhause | WDR Doku
Vor 3 Monate
"Wir verkaufen Lebensträume!" - Wenn Maria Dhonau, die 80-jährige Grande Dame der Camping-Szene, Neugierige durch ihre Wohnmobile an Europas größter Verkaufsmeile führt, geht's nicht hauptsächlich um Technik, sondern um Gefühl und Vertrauen, sagt sie. Fünfzig-, achtzig- hunderttausend Euro, oft übers ganze Leben zusammengespart, sollen bei Maria Dhonau oder einem der zahlreichen anderen Händler an der Mülheimer B1 in den Traum von der großen Freiheit investiert werden. Die Jansens aus Mönchengladbach sind nebenan bei Wohnmobilverkäufer Roland Rimkus gelandet. 60.000 Euro will das Paar höchstens ausgeben - und dann irgendwann hoch bis zum Nordkap, das wäre ein Traum! Roland Rimkus kennt das Fernweh-Funkeln in den Augen der Kunden, und genau damit sei eben auch Verantwortung verbunden: "Natürlich will auf der Meile jeder seine Abschlüsse machen, aber wirklich durchsetzen wird sich auf Dauer nur, wer die eigentlichen Sehnsüchte seiner Kunden entdeckt und versucht, diese wahr werden zu lassen." So treffen sie alle auf Europas größter Campingmeile in Mülheim an der Ruhr aufeinander - große und kleine Händler, reiche und nicht so reiche Kunden. __ Weitere Dokus zum Thema: LINK Ein Film für Unterwegs im Westen von Jörg Laaks Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wer wird Fußballstar? - Die Welt eines Spielerberaters  | WDR Doku
Wer wird Fußballstar? - Die Welt eines Spielerberaters | WDR Doku
Vor 4 Monate
Wie findet man neue Fußballtalente? Und wie bringt man sie in renommierten Fußballclubs unter? Genau das ist Radmard Sarfaraz Aufgabe als Profi-Fußballberater. Der Dortmunder ist 38 und stammt aus dem Iran. Mit 6 Jahren ist er mit seinen Eltern nach Deutschland ausgewandert und kickte eine Weile in der 4. Liga. Nach Abitur und Sport-Studium machte er seine FIFA-Lizenz für Spielerberatung und Vermittlung. Autor Bamdad Esmaili hat für uns den fußballverrückten Talentscout nach Frankfurt, Barcelona und Brasilien begleitet. __ Weitere Dokus zum Thema: Ein Film für den WDR von Bamdad Esmaili. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Vergewaltigt - Warum wir weiter kämpfen (2/2) | WDR Doku
Vergewaltigt - Warum wir weiter kämpfen (2/2) | WDR Doku
Vor 3 Monate
In unsere Dokumentation "Vergewaltigt. Wir zeigen an!" (ARD Die Story 28.5.2018) erzählten uns drei Frauen von ihrem harten Kampf um Gerechtigkeit. Sie berichteten von Demütigungen bei Behörden und vor Gericht, von Arbeitgebern und Freunden die ihnen nicht glaubten und davon, warum sie anderen Frauen in der gleichen Situation trotzdem Mut machen wollen die Täter zu Rechenschaft zu ziehen. Ein Jahr später möchten wir wissen: Wie ist es Nora, Anna und Silke ergangen? Wie hat sich ihr Leben weiterentwickelt? Und hat sich grundsätzlich etwas im Umgang mit Opfern von sexueller Gewalt verändert? Den ersten Film über die drei Frauen, gibt es hier: devideo.net/xjdgUiPpYbc-video.html __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/cVSQCEZ4jAc-video.html Ein Film für Die Story von Nicole Rosenbach Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Kann das Elektroauto die Umwelt retten? | WDR DOKU
Kann das Elektroauto die Umwelt retten? | WDR DOKU
Vor 3 Monate
Elektroautos gelten als besonders umweltfreundlich, manche preisen sie gar als „emissionsfrei“ an. Doch stimmt das? Sind E-Autos wirklich die Rettung für die Umwelt oder nur ein Milliardengeschäft für die Autoindustrie? „Die Story im Ersten“ macht sich auf die Spurensuche. Mehr zur Sendung: www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/kann-das-elektro-auto-die-umwelt-retten-100.html __ Ein Film für den WDR von Florian Schneider und Valentin Thurn Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Allein im Wald: Schlafen in der Wildnis | WDR Doku
Allein im Wald: Schlafen in der Wildnis | WDR Doku
Vor 4 Monate
Das Abenteuer kostet 3,20 Euro. So viel zahlt Werner Wosch für das Busticket, mit dem er von der Arbeit in die Eifel fährt. Nach einer halben Stunde ist er mitten im Wald und schlägt sein Nachtlager auf. Er wird allein im Wald schlafen. „Der Schlaf ist leichter als zuhause. Trotzdem ist er erholsam und die Gerüche sind genial, wenn man mal aufwacht“, sagt der Aachener. Seit seiner Kindheit übernachtet er immer wieder im Wald. Doch der 56-Jährige sucht nicht nur Ruhe. Er will wieder einmal 100 Kilometer am Stück wandern. „Es macht unheimliche Freude, wenn man merkt, man hat die Kraft und die Ausdauer, der Körper macht mit, der Geist macht mit.“ Warum suchen viele Menschen wieder so stark die Nähe zur Natur? Und wie viel Abenteuer kann man schon im Wald direkt um die Ecke erleben? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/fagkNCwhA_k-video.html Ein Film für Unterwegs im Westen von Lena Brochhagen. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wenn Geschwister eine Behinderung haben | WDR Doku
Wenn Geschwister eine Behinderung haben | WDR Doku
Vor 3 Monate
Vierzig Jahre lang sind die Brüder Sascha und Marcel ein Herz und eine Seele. Marcel ist seit seiner Geburt schwer körperbehindert und verlangt allen Familienmitgliedern einen großen Einsatz ab. Nie hat Sascha seinen Bruder als Belastung wahrgenommen. Doch am sechzigsten Geburtstag ihres Vaters stürzt der gesunde, hilfsbereite Sascha in eine schwere psychische Krise, die ihn monatelang schachmatt setzt und seine Angehörigen ratlos zurück lässt. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/T8HPrJzZdEc-video.html Ein Film für Menschen hautnah von Dorothe Dörholt. Dieser Film wurde im Jahr 2015 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Sie dreht Pornos und arbeitet als Camgirl  | WDR Doku
Sie dreht Pornos und arbeitet als Camgirl | WDR Doku
Vor 3 Monate
Ein Dorf in der Eifel. Vanessa und Daniel, beide Mitte 20, haben sich entschlossen Porno-Darsteller zu werden. Vanessa hat gerade ihren Job in einem Hotel gekündigt, Ehemann Daniel ist unzufrieden mit seiner Stelle als Steuerbeamter. Pornos sehen sie als normalen Job - mit dem Vorteil, flexibel überall auf der Welt zu arbeiten. Vanessa chattet per Webcam mit Zuschauern, die pro Minute zahlen. Daniel dreht und schneidet Clips. Noch wissen nur die engsten Freunde davon. Doch einer ihrer Pornos macht im Dorf die Runde. Freunde und Verwandte brechen den Kontakt ab und Daniel verliert seinen Job. Ein ehemaliger Supermarkt in Düren: Hier haben Gabi und Hajo Frings ein großes Porno-Studio für Amateur-Drehs aufgebaut. Büro, Frauenarzt, Billard-Ecke - sie verfilmen viele Phantasien. Auch die inzwischen erwachsene Tochter arbeitet als Kamerafrau und Cutterin mit - dabei hatten ihr die Eltern lange verheimlicht, womit sie Geld verdienen. "Wir haben die Familie erst nach und nach eingeweiht. Meine Eltern und Hajos Eltern kommen aus einer ganz anderen Generation", erzählt Gabi Frings, "aber das ist unser Einkommen, das ist unser Job und dann haben es alle akzeptiert." __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/AIeBCOJ-3kc-video.html Ein Film für Unterwegs im Westen von Patrick Stijfhals. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Identitäre, AfD und Neue Rechte - Parallelen zu Nazis in der Weimarer Republik? | WDR Doku
Identitäre, AfD und Neue Rechte - Parallelen zu Nazis in der Weimarer Republik? | WDR Doku
Vor 3 Monate
Gibt es Parallelen zwischen den Zwanziger Jahren und heute? Geschichte wiederholt sich zwar nicht, aber man kann aus ihr lernen. Die Jahre der Weimarer Republik waren gekennzeichnet durch ein Nachkriegstrauma, Straßenkämpfe, rivalisierende Gruppen, politische Extreme, Geldentwertung und Armut. Aber auch durch einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung, eine freiheitliche demokratische Ordnung und ein parlamentarisches Parteiensystem. Niemand hätte geahnt, dass nur wenige Jahre später mit dem Nationalsozialismus alle Errungenschaften der jungen Demokratie hinweggefegt werden würden. Aber es gab Zeichen, Hinweise. Und heute? Die Voraussetzungen sind andere, aber es gibt tatsächlich erstaunliche Parallelen zu damals. __ Ein Film für Die Story von Jan Schmitt. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/CNDjau9KzsQ-video.html
Rechtspopulismus in Europa: Wer wählt die EU-Gegner? | WDR Doku
Rechtspopulismus in Europa: Wer wählt die EU-Gegner? | WDR Doku
Vor 4 Monate
In Italien, Frankreich, Ungarn, aber auch Deutschland droht 2019 das Jahr der Rechtspopulisten zu werden. Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament wollen und werden sie wohl deutlich zulegen. Mit dem Ziel, dann - neu und gemeinsam organisiert - das Europaparlament und das angefeindete "Brüssel" aufzumischen und, glaubt man den markigen Worten ihrer Vertreter, die Europäische Union mittel- bis langfristig zu zerstören. Wer sind die Menschen, die EU-Gegner wählen, und warum? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58 Ein Film für Das Erste von Simon Riesche und Marie-Kristin Boese. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Seine Eltern wollten nicht, dass wir heiraten | WDR Doku
Seine Eltern wollten nicht, dass wir heiraten | WDR Doku
Vor 4 Monate
Maria aus Weingarten am Bodensee und Gabriel aus Kerala in Indien lernen sich auf einer Studentenparty kennen und werden ein Paar. Nach acht Jahren Fernbeziehung über 7400 Kilometer wollen die beiden heiraten. Doch Gabriels Eltern sind entsetzt. Eine Heirat aus Liebe ist in Indien die Ausnahme. Noch immer werden 90 Prozent der Ehen von den Eltern arrangiert. Der Traum vom gemeinsamen Leben in Deutschland ist mit immer neuen Problemen verbunden. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/igqFoKtCdAs-video.html Ein Film für Menschen hautnah von Claudia Wörner. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert. Bei diesem Film handelt es sich um ein Follow-Up einer Doku, die in der ARD lief.
Europa, wo bist du? Auf dem Bike entlang der NRW-Grenze | WDR Doku
Europa, wo bist du? Auf dem Bike entlang der NRW-Grenze | WDR Doku
Vor 4 Monate
Die Europa-Wahl steht an, die Politiker werben in dieser Zeit besonders gerne für die Bedeutung von europäischen Werten. Freiheit, Frieden, keine Kontrollen an den Grenzen zwischen den Mitgliedsländern. Aber wie erleben die Menschen Europa im Alltag? Henrik Hübschen ist die westliche Grenze von Nordrhein-Westfalen von Süden nach Norden entlang geradelt und auf deutscher, belgischer und niederländischer Seite Stopps gemacht. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Westpol von Henrik Hübschen, Beate Becker, Andrea Miosga, Sascha Stein, Julius Krenz und Kerstin Richter. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wie diese Jungs aus Dortmund Demokratie lernen | WDR Doku
Wie diese Jungs aus Dortmund Demokratie lernen | WDR Doku
Vor 4 Monate
"Demokratie wird nicht vererbt. Demokratie wird erlernt", sagt Suat Yilmaz, packt sich das deutsche Grundgesetz und schart eine Gruppe Jugendlicher aus dem Dortmunder Norden in einem heruntergekommenen Jugendtreff um sich. 70 Jahre ist unsere Verfassung in Kraft, doch welche Rolle spielt das Grundgesetz im Leben junger Menschen? Ein Jahr lang bringt Sozialwissenschaftler Yilmaz Woche für Woche seinen sogenannten „Verfassungsschülern“ politisches Denken und Diskutieren nahe. Inhalt und Wert des Grundgesetzes. Und das in einem Viertel in Dortmund, in dem Perspektivlosigkeit und Armut den Ton angeben. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/58Ue7rnEBsc-video.html Ein Film für Die Story von Nicole Rosenbach. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Heimat vs. Braunkohle: Mein Dorf soll weg! | WDR Doku
Heimat vs. Braunkohle: Mein Dorf soll weg! | WDR Doku
Vor 4 Monate
Fünf Dörfer am Rande des Braunkohle-Tagebaus im rheinischen Revier sollen abgebaggert werden. Einige Einwohner haben sich damit abgefunden und den Kampf um den Erhalt ihrer Heimatdörfer aufgegeben. Sie wollen nur noch weg, umsiedeln. Doch plötzlich ist die Rede davon, dass die Abrissbirne vielleicht doch nicht kommt! Der politische Wind habe sich gedreht, hoffen Andere im Dorf, eine Demo von Klimaschützern und betroffenen Dorfbewohnern soll das unterstreichen. Die Frage, ob ihre Heimat nun bestehen oder der Braunkohle weichen soll, spaltet die Dorfgemeinschaft. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXsPbMnu_R_d2n1AbEbBCyKi Ein Film für Unterwegs im Westen von Tanja Reinhardt und Jörg Laaks. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Halt die Klappe und spiel! | WDR Doku
Halt die Klappe und spiel! | WDR Doku
Vor 4 Monate
Neben den Ergebnissen auf dem Spielfeld wird der US-Sport seit einiger Zeit von einem Thema dominiert: Wie nutzen Sportler ihre Bühne zum Protest? Colin Kapernick war der erste große Star, der die Hymne vor dem Spiel zum Protest gegen Rassenungleichheit und Polizeigewalt nutzte. Seitdem ist das Thema nicht kleiner geworden - noch vor wenigen Tagen wurde an zwei der wichtigsten Colleges im Land der Sport als Projektionsfläche für den Protest genutzt. Und einer geht damit auf seine ganz eigene Weise um: US-Präsident Donald Trump. Einige Mannschaften haben den eigentlich traditionellen Trip der Ligameister in sein Weißes Haus abgesagt, andere wurden von ihm ausgeladen, weil sich Sportler und Trainer kritisch zu seiner Politik geäußert hatten. Wieder andere wurden eingeladen und kamen - noch während des vor wenigen Wochen beendeten Shutdowns. "Er spaltet das Land und benutzt den Sport", sagt Basketball-Superstar LeBron James über Donald Trump. Aber wie positioniert sich der Sport? Was sagen die Fans? Und wie erlebt jemand die Situation, der selbst vier Jahre lang in einer der besten College-Mannschaften des Landes spielte? Johannes Herber, ehemaliger deutscher Basketball-Nationalspieler, geht auf eine Reise durch "seine" sportlichen USA, trifft Sportler, Trainer, FOX-Kommentatoren und Aktivisten, trifft Fans aus beiden Lagern: die Trump-Gegner und die Trump-Fans, versucht den Dialog zwischen den Lagern zu führen, und erlebt, wie schwierig dies ist in Zeiten zunehmender Polarisierung. Dazu erzählt er seine ganz eigene Geschichte von politischem Protest im Sport. Eher ruhig und nie mit Schaum vorm Mund erzählt "Halt die Klappe und spiel!" über gesellschaftliche Gräben, die der Sport manchmal sogar eher weitet - und vermag doch nur einen kleinen Ausschnitt eines großen Landes und eines riesigen Problems zu zeichnen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXulyH000ptJ21w-BoNEqFVL Ein Film Film von Sven Strowick und Johannes Herber. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Die Behinderten-WG - Wie normal ist behindert? | WDR Doku
Die Behinderten-WG - Wie normal ist behindert? | WDR Doku
Vor 4 Monate
Alle reden über Inklusion, aber im Alltag hatte Donya Farahani bislang nicht viel zu tun mit Menschen mit Behinderung. Nun wohnt sie für eine Woche in der Lebenshilfe in Minden zusammen mit Johannes, Lukas, Katharina, Arne, Dani, Finn und Jörn-Iven - alle sieben besitzen einen Behindertenausweis. Tagsüber arbeiten sie in Werkstätten, abends klären sie, wer den Abwasch macht, wer einkaufen geht, wer kocht. Donya spricht mit Ihnen über Freundschaft, Liebe und Sex. Auch die Betreuer und ihre Familien leben auf dem Hof, ohne die läuft es nicht. Wie normal ist eigentlich behindert? Was macht das Leben leichter, was macht das Leben aus? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/PBB5255q47A-video.html Ein Film für Donya Farahani von Unterwegs im Westen. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Rumänische Frauen in Deutschland  | WDR Doku
Rumänische Frauen in Deutschland | WDR Doku
Vor 5 Monate
Hübsch, gefügig, Eigentum des Mannes - auf dieses Rollenverständnis haben viele Frauen in Rumänien keine Lust mehr. Sie ertragen die archaischen Geschlechterrollen in ihrer Heimat nicht mehr und suchen ihr Liebesglück im vermeintlich zivilisierten Westen. Für eine gleichberechtigte Beziehung sind sie bereit alles zurückzulassen. Der Traum von einem besseren Leben - für Partnerschaftsagenturen ein lohnendes Geschäft. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuR8r-W2f2f8j60MixKDlCw Ein Film für Re: von Patricia Corniciuc. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Erwachsen werden mit Querschnittslähmung | WDR Doku
Erwachsen werden mit Querschnittslähmung | WDR Doku
Vor 4 Monate
Zwei junge Männer sind querschnittsgelähmt und werden erwachsen. Beide verbindet, dass die Querschnittslähmung in der Jugend passierte: Kevin war 14 Jahre alt, als er sich im Freibad zwei Halswirbel brach. Marc war 16, als er sich in Holland beim Kitesurfen schwer verletzte. Seither sind beide vom Hals abwärts gelähmt. 2009 entstand daraus die Dokumentation „Unglück am Wasser“. In den vergangenen 10 Jahren haben wir die beiden weiter mit der Kamera begleitet und konnte beobachten, wie sie auf dem Weg zum Erwachsenwerden mit ihrer Behinderung umgehen und ihr Leben meistern. Einen Rollstuhl mit der Kraft der Gedanken steuern? 10 Jahre nach seinem Unfall nimmt Kevin an einer Studie an der Uniklinik Bochum teil. „Die schlimmste Zeit war der Anfang zuhause“, sagt Kevin heute. Inzwischen ist er 24 Jahre alt und lebt immer noch in Lünen, 24 Stunden am Tag betreut von Pflegekräften. Kevin hat zwar gelernt, mit seiner Behinderung umzugehen. Doch er fühlt sich oft isoliert und will, dass sich sein Leben ändert. Jetzt hofft er, an einer wissenschaftlichen Studie der Uniklinik Bochum teilnehmen zu können. Deren Ziel es ist, querschnittgelähmten Menschen den Alltag zu erleichtern. Sie sollen einen Rollstuhl allein mit der Kraft Ihrer Gedanken steuern können. Wird Kevin das gelingen? Der mittlerweile 26 Jahre alte Marc hat seinen Master in Wirtschaftspsychologie gemacht und sucht nach immer neuen Herausforderungen im Leben, die er trotz seiner körperlichen Einschränkungen bestehen kann. Sein Traum wäre ein Fallschirmsprung - mit seiner Behinderung eigentlich unvorstellbar. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXvtH9M66B9qcVOprg9eqPPj Ein Film für Menschen Hautnah von Justine Rosenkranz. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Islamistische Tschetschenen  in Deutschland - abgeschottet und gefährlich? | WDR Doku
Islamistische Tschetschenen in Deutschland - abgeschottet und gefährlich? | WDR Doku
Vor 5 Monate
Sommer 2016 in Detmold. Die junge Deutsch-Tschetschenin Fatima verlässt mit ihrem Mann und ihren kleinen Kindern ihre Wohnung. Ihr Ziel: das Gebiet des Islamischen Staats im Irak. Ihr Mann hatte in Deutschland einen Job als Industriemechaniker. Doch seine Ziele lagen offensichtlich woanders. Im Kampf an der Seite des IS. Eine Radikalisierung, mitten in Deutschland. Heute ist der Ehemann der jungen Deutsch-Tschetschenin tot. Die Kinder sind verschollen. Und Fatima wurde in Mossul verhaftet. Zwischen Kämpfern und Selbstmordattentätern, an der Front. Nach einem Jahr Haft im Irak ist sie vor kurzem nach Deutschland zurückgekehrt. Der Generalbundesanwalt ermittelt gegen sie wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Zehntausende Tschetschenen leben in Deutschland. Geflüchtet vor Krieg, Gewalt und Verfolgung in ihrem Heimatland. Die meisten wollen friedlich hier leben. Doch immer wieder geraten Tschetschenen in Deutschland im Zusammenhang mit Islamismus in die Schlagzeilen. Wieso? Und sind diese radikalisierten Tschetschenen gefährlich? Die Story offenbart einen Einblick in Teile der tschetschenischen Gemeinschaft, die sich abschotten. Organisiert in erzkonservativen Großfamilien leben viele Tschetschenen hierzulande nach eigenen Regeln. „Die deutschen Gesetze interessieren sie nicht“, sagt Medet, ein junger Tschetschene gegenüber der Story. Er und seine Schwester Sura (Namen geändert) werden von der eigenen Familie mit dem Tod bedroht. Sura wurde als „Hure“ verfolgt, nur weil sie Jeans trug. Dabei wollen die beiden nur ein normales, freies Leben führen, und nicht eines nach den strengen Bräuchen ihrer Landsleute, der sogenannten Adat, und nach der Scharia, an die sich einige Tschetschenen auch hierzulande halten. Die Story zeigt, wie anfällig Teile der tschetschenischen Diaspora offenbar für islamistische Einflüsterer sind. Den Landesämtern für Verfassungsschutz liegen zahlreiche Hinweise auf islamistische Aktivitäten von Tschetschenen in vielen Bundesländern vor. Laut Bundesverfassungsschutz verfügen viele Nordkaukasier, zu denen die Tschetschenen zählen, über Kampferfahrung. Zwar sei Deutschland bislang nicht Ziel terroristischer Anschläge gewesen, dennoch stelle diese Personengruppe ein hohes Gefährdungspotenzial dar. Ihre Schwerpunkte liegen laut Verfassungsschutz in Berlin, Bremen, Brandenburg und auch in Nordrhein-Westfalen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuiVpqioBWVuGpnFjwmK9EU Ein Film für Die Story von Markus Thoess. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Hilfe, so kaputt ist meine Schule | WDR Doku
Hilfe, so kaputt ist meine Schule | WDR Doku
Vor 4 Monate
Wie kaputt sind unsere Schulen? Die Reportage ist dabei, wenn Eltern vor Kölns Rathaus demonstrieren und Lösungen fordern. Wir zeigen Schulen in Köln und Geldern, die so marode sind, dass die Schüler komplett ausziehen müssen, bevor saniert werden kann und sehen, was das für ihren Unterricht bedeutet. Wir begleiten einen Mitarbeiter des Gebäudemanagements der Stadt Geldern, der versucht, die vielen Baustellen in den Schulen im Griff zu bekommen. „Es gibt einen riesigen Sanierungsstau“, so Felix van Huett. „Wir gehen das jetzt an. Aber es ist eine große Herausforderung.“ __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/qKVat6jvjYk-video.html Ein Film für Unterwegs im Westen von Fritz Sprengart. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Ein Zoo im Vorgarten - Tierpark in Köln | WDR Doku
Ein Zoo im Vorgarten - Tierpark in Köln | WDR Doku
Vor 5 Monate
Der Kölner Zoo: umsäumt von Straßen und Häusern und ohne jede Chance, zu wachsen. Er liegt mitten in der Millionenstadt. Als der Tierpark 1860 gegründet wird, stand hier noch kein Haus, die Stadt war noch weit weg. Doch das änderte sich schnell. Heute begeistert die einen die Nähe ihrer Wohnungen zum Zoo-Gelände, andere ärgern sich über Lärm und Gestank. Mehr Zoo geht nicht: Durch die nahe Wohnbebauung kann sich der Kölner Zoo nicht mehr vergrößern. Die Dokumentation "Dschungel in der Stadt" schaut hinter die Kulissen des Kölner Zoos. Und zeigt die lange Geschichte des Kölner Zoos: vom ältesten Gebäude, dem Antilopenhaus, bis zur neuesten Attraktion, dem bergischen Bauernhof im Zoo. Kein Witz! Hatte der Zoo früher vor allem die Aufgabe, Tiere aus fremden Ländern zu zeigen, so sind es heute häufig auch heimische Tiere. Welches Stadtkind kennt schon einen Bauernhof und die besonderen, alte Rassen? Keine Exotin, aber eine Attraktion: Viele Stadtkinder sehen im Zoo zum ersten Mal echte Kühe. Die Kinder lieben den Bauernhof und die Zooschule, weil man hier Tiere anfassen kann. Aber ohne Exoten geht es nicht. Auge in Auge mit dem Tiger oder dem Löwen vor der Glasscheibe zu stehen, das verursacht ein ganz anderes Kribbeln im Bauch: allein diese pure Größe zu sehen! Der Artenschutz spielt dabei heute für die Tiergärten eine ganz besondere Rolle. Die sogar so weit geht, dass der Zoo Tiere züchtet, die in der Natur fast ausgestorben sind und die durch die Nachzucht wieder ausgewildert werden. So auch die beim Publikum beliebten Krallenäffchen, die von Köln aus wieder ihre brasilianische Heimat beleben. Publikumslieblinge: die Erdferkel verbreiten gute Laune. Und dann sind da noch die Tiere, die man in der Freiheit nur ganz selten sieht, weil sie nachtaktiv sind und sich gut verstecken. Zum Beispiel Himba und Curly: die zwei Erdferkeldamen, die nicht nur witzig aussehen, sondern auch in allen ihren Bewegungen Lebensfreude verbreiten. Curly ist erst kurz vor Weihnachten 2018 nach Köln gekommen, aber jetzt schon so beliebt wie die ältere Himba. Mehr Platz: die Kölner Elefantenanlage ist die modernste Europas. Der Zoo braucht neue Lieblinge, und er muss sich entwickeln. In der Millionenstadt Köln geht das nur, indem auf manches verzichtet wird. So mussten vor Jahren die Eisbären der neuen Elefanten-Anlage weichen. Die Dickhäuter haben jetzt viel mehr Platz - und Köln die modernste Elefantenanlage Europas. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Heimatflimmern von Herbert Ostwald. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Homofeindlichkeit in Albanien: Aufbruch statt Angst | WDR Doku
Homofeindlichkeit in Albanien: Aufbruch statt Angst | WDR Doku
Vor 5 Monate
"Hier würden wir gerne durchfahren, aber das ist zu gefährlich", meinen Kristi Pinderi (34) und Xheni Karaj (30) und zeigen auf ein Zelt, das seit Wochen den Hauptboulevard von Tirana besetzt. Im und um das Zelt versammeln sich die Konservativen mit lauten Parolen gegen Europa und seine Werte. "Sie hassen auch uns Homosexuelle", sagt Kristi, Leiter der Pro LGBT, Albaniens Organisation für Schwule, Lesben und Transgender. Er, Xeni und ihre MitstreiterInnen planen zum fünften Mal den bikeride for pride - eine Fahrrad-Demonstration gegen Diskriminierung und Gewalt in der überwiegend erzkonservativen albanischen Gesellschaft. Dieses Mal könnte es noch schlimmer kommen als 2012, als etwa 50 Radfahrer mit Regenbogenflaggen durch die Stadt fuhren und dabei mit Rauchbomben beschossen wurden. Denn die rechte Demokratische Partei plant genau an diesem Tag einen Massenprotest. Und die Polizei warnt davor, die Fahrradparade nicht ausreichend schützen zu können. Werden Kristi und Xheni es schaffen, mehr als 50 Mutige zu mobilisieren? Wird es wieder Gewalt geben gegen die Demonstranten? Oder muss die Fahrradparade sogar abgesagt werden? Eigentlich würde Albanien lieber heute als morgen EU-Mitglied werden, sie erhoffen sich eine Lösung vieler Probleme dadurch: Es gibt hier Orte ohne Kanalisation und ohne Strom, 18% sind arbeitslos, unter den Jugendlichen fast 30%. Viele junge Menschen hauen ab, die Meisten nach Deutschland und fast alle werden wieder abgeschoben. Seit 2014 ist Albanien Beitrittskandidat und bemüht sich, Forderungen der EU nachzukommen, so ist auch das Anti-Diskriminierungsgesetz entstanden. Dabei ist es ein Gesetz ohne Folgen für den Alltag von Schwulen und Lesben. Sie verlieren auch weiterhin ihre Arbeit, werden auf offener Straße geschlagen, und noch immer weigern sich manche Ärzte, sie zu behandeln. Der Film bietet ein Gegenbeispiel zu EU-Müdigkeit, Egal-Haltung, Entpolitisierung und der Auffassung, Protest bringe nichts. Er wirft einen überraschenden Blick auf ein wenig bekanntes Land mitten in Europa, zeigt eine überwiegend homophobe Gesellschaft, die sich aber modernisieren muss und will, um den Anschluss an Europa zu schaffen. Und der Film wird einen berühren durch seine mutigen, leidenschaftlichen Protagonisten, die ihre Hoffnung auf eine bessere Zukunft noch nicht aufgegeben haben. Die Homo-Bewegung zeigt gut Albaniens momentane Stimmung zwischen Aufbruch und Stagnation. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuR8r-W2f2f8j60MixKDlCw Ein Film von Katharina Gugel und Ulf Eberle. Dieser Film wurde im Jahr 2017 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Schönheits-OP mit Anfang 20 - Jung und schön nur durch OP? | WDR Doku
Schönheits-OP mit Anfang 20 - Jung und schön nur durch OP? | WDR Doku
Vor 5 Monate
Die Zahl der Brustvergrößerungen nimmt in Deutschland kontinuierlich zu - auch bei ganz jungen Menschen, das bestätigt die aktuelle Statistik der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen. Eine kleinere Nase mit 19 Jahren, größere Brüste mit 16, diese Anfragen kommen in den Schönheitskliniken in NRW immer öfter vor. Doch was treibt junge Frauen wie Julia, lange bevor das Älter werden überhaupt eine Rolle spielt, zu einer kosmetischen Operation? Woher kommt das Streben nach dem perfekten Körper und wer definiert Schönheit für sie? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXvtH9M66B9qcVOprg9eqPPj Ein Film für Unterwegs im Westen von Solveig Flörke. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Hartz IV-Kinder: Wir sind nicht arm, wir haben nur kein Geld | WDR Doku
Hartz IV-Kinder: Wir sind nicht arm, wir haben nur kein Geld | WDR Doku
Vor 5 Monate
Bedeutet Hartz IV gleich Armut? Dieser Frage geht diese Dokumentation über Kinder aus Hartz IV Familien nach: Es ist ein ganz normaler Dienstag. Mariam, 14 Jahre, ist auf dem Weg in die Schule. Sie hat Unterricht bis nachmittags, trifft dann ihren Vater an der Bushaltestelle. Er bringt ihr ein wenig warmes Essen vorbei, denn Mariam hat keine Zeit: Nach der Schule geht sie zum Ballett, anschließend zum Schulchor bis abends um halb zehn. Sie fährt nach Hause, isst ein wenig, macht Hausaufgaben und fällt dann todmüde ins Bett. Mariam ist ein Hartz IV-Kind. Der 12-Jährige Fabian hat drei Brüder. Seine Mutter ist alleinerziehend und auch diese Familie lebt von Hartz IV. Fabian will unbedingt den Realschulabschluss machen. "Ich wünsche mir eine bessere Zukunft ", sagt er. Und deswegen ist er fleißig in der Schule, nutzt das Betreuungs- und Weiterbildungsangebot des Kinderwerks Arche, denn eines ist ihm klar: Ohne einen guten Schulabschluss geht nichts vorwärts. Er will einmal Busfahrer werden. Beide Kinder haben den Willen, sich für eine bessere Zukunft anzustrengen, aber wie leicht ist es, sich eine gute Bildung anzueignen? Reichen kostenfreie Schulen und Bildungsgutscheine in unserem Land, in dem über zweieinhalb Millionen Kinder an der Armutsgrenze leben? Dieser Film zeigt: Bildungsnahe Familien haben es einfacher als bildungsferne. Mariams Eltern haben beide in im ihrem Heimatland Georgien studiert und wissen alle Fördermöglichkeiten für ihre Tochter zu organisieren. Fabians Mutter hingegen kommt aus einer bildungsfernen Familie. Sie will ihren vier Jungen Werte wie Verantwortung, Zusammengehörigkeit und gutes Benehmen beibringen. Ein halbes Jahr hat die Filmemacherin Renate Günther-Greene Mariam und Fabian durch ihren Alltag begleitet. Die beiden Kinder kämpfen auf ihre Weise für ein besseres Leben. Ob es gelingt, hängt auch davon ab, wie viel Unterstützung sie dabei bekommen - zu Hause, in der Schule und vom Staat. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXs9DuUuSohGq2GbnZZcnGJF Ein Film für Menschen Hautnah von Renate Günther-Greene. Dieser Film wurde im Jahr 2012 produziert und 2016 um einen Abspann am Ende erweitert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Hormontherapie - Risiko oder Wundermittel? | WDR Doku
Hormontherapie - Risiko oder Wundermittel? | WDR Doku
Vor 5 Monate
Was ist dran am Hormon-Boom? Wie leichtfertig werden die Präparate verschrieben und was sind ihre Risiken? Hormontherapien werden oft als ultimative Allzweckwaffe gegen Hitzewallungen und Nachtschweiß in den Wechseljahren, aber auch gegen Falten und Haarausfall wie ein Allheilmittel eingesetzt. Bei Frauen wird sie besonders oft angewandt. Mit der Hormontherapie sollen Behandelte fit und frisch bleiben, bis ins hohe Alter - so das Versprechen mancher Ärzte. Doch ist die Hormontherapie wirklich ein Wundermittel? Hormone sollten nur kurz und niedrig dosiert eingenommen werden - und zwar ausschließlich bei starken Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen. Dieser Sicht aber folgt längst nicht jeder Arzt: Manche befürworten die Hormontherapie auch, wenn die Frauen schon über 70 Jahre alt sind. Warum absetzen, was wirkt und glücklich macht? Doch sollen Frauen, die jugendlich bleiben wollen, Medikamente nehmen, auch wenn sie gar nicht krank sind? Bei Hormonen handelt es sich nämlich um ein Arzneimittel - die Wechseljahre sind an sich jedoch keine Krankheit. Oft werden Patientinnen nicht über die Risiken aufgeklärt: Die Hormontherapie erhöht das Risiko an Thrombose zu erkranken, an Demenz und an Brustkrebs. Doch mancher Arzt verschreibt die Mittel und Medikamente so locker, als wären Hormone harmlos. Kein Wunder: Hormontherapien sind Bestseller. Allein im Jahr 2017 verordneten Ärzte in Deutschland über 4,9 Millionen Packungen Hormonpräparate. Der Verkaufswert: mehr als 125 Millionen Euro. Mit wissenschaftlich verbrämten Werbebotschaften versucht die Pharmaindustrie, Ärzte zu beeinflussen. Dabei findet sie immer neue Wege, um ihre Medikamente geschickt an die Frau zu bringen - es geht schließlich um Gewinnmaximierung. Ist die Gesundheit der Patientinnen dabei zweitrangig? Martina Huster aus Reutlingen ist eine Patientin von Oliver Gekeler. Sie hatte starke Schwitzattacken und ist dankbar, dass es die Hormontherapie gibt. Die Story folgt den Spuren der Pharmaindustrie: von den Versprechen der Ärzte über die Gesundheitsrisiken zum Marketing bis zu den Gewinnen, die mit den Hormontherapien eingefahren werden. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXvtH9M66B9qcVOprg9eqPPj Ein Film für Die Story von Bärbel Merseburger-Sill. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Die Likör-Dynastie: Welterfolg mit Eierlikör | WDR Doku
Die Likör-Dynastie: Welterfolg mit Eierlikör | WDR Doku
Vor 5 Monate
Ei, ei, ei, Verpoorten - dieser Ohrwurm funktioniert bis heute. Das Getränk, eine Marke und die Erfolgsgeschichte einer Unternehmerfamilie - Verpoorten. In mittlerweile fünfter Generation führt William Verpoorten heute das Unternehmen. Auch sein Bruder Dirk Verpoorten ist noch Teilhaber. Die Entwicklung des Betriebs ist eng verknüpft mit dem Verlauf der Geschichte Deutschlands. Immer wieder haben politische Veränderungen zu teilweise riskanten Entscheidungen geführt. Doch eines ist immer Kern des Erfolgs geblieben - der Eierlikör. Die Verpoorten-Brüder begeben sich auf eine Zeitreise: Mit dem Start im Kölner Umland über das in den "Goldenen Zwanzigern" lasterhafte Berlin bis nach Niederbayern. Dort hatte die Großmutter der heutigen Geschäftsführer in den Kriegsjahren alleine eine Fabrik aufgezogen. In einer Zeit, in der Eier absolute Mangelware waren. Damit ist der Grundstein für den Siegeszug des Eierlikörs in der Bundesrepublik gelegt. Und es ist kein Zufall, dass Verpoorten an den Ort gezogen ist, der wie kaum ein zweiter für die Wirtschaftswunderzeit steht: die Bundeshauptstadt Bonn. Es ist auch die Geschichte eines Getränks, die mit einem ordentlichen Fehlstart begann: Niederländische Seefahrer hatten in Südamerika einen Likör entdeckt und wollten ihn auch hierzulande verkaufen. Doch Basis war eine Frucht, die in Europa einfach nicht wachsen will: die Avocado. Flämische Destillateure suchten Ersatz-Zutaten und fanden sie im Eidotter. Fast 150 Jahre später stehen die Ur-Ur-Enkel des Firmengründers Eugen Verpoorten vor einer gewaltigen Aufgabe: die zeitgemäße Vermarktung eines Getränks, das in den letzten 150 Jahre nahezu unverändert blieb. Die Brüder Verpoorten wollen das schaffen, ohne die Tradition zu verraten. Sie gewähren auch Einblicke in die aktuelle Produktion - von Hightech-Eiertrennern bis zur Qualitätskontrolle. Immer noch ist Eierlikör das einzige Produkt. Dirk Verpoorten hat mittlerweile den Sprung gewagt und sich vom Stammunternehmen gelöst. Er hat einen eigenen Kräuter-Likör auf den Markt gebracht. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Heimatflimmern von Simone Schillinger. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Mama auf Zeit: Eine Ersatzfamilie für Babys in Not  | WDR Doku
Mama auf Zeit: Eine Ersatzfamilie für Babys in Not | WDR Doku
Vor 5 Monate
Wenn das Jugendamt bei Familie N. in der Eifel anruft, muss alles schnell gehen. Dann wird ein Kind aus seiner Familie genommen und zu Michaela N. und ihrem Mann gebracht. Diesmal ist es ein sieben Wochen alter Säugling. Es besteht Verdacht auf Kindesmisshandlung. Von seiner Mutter wurde er gerade noch gestillt, nun muss er sich an völlig fremde Menschen gewöhnen. Von jetzt auf gleich in ein neues Zuhause. Familie N. ist eine sogenannte Bereitschaftspflegefamilie. Solche Familien nehmen Kinder in akuten Notsituationen für einen bestimmten Zeitraum auf. Meistens ist zu diesem Zeitpunkt nicht rechtlich geklärt, ob das Kind irgendwann wieder zu den leiblichen Eltern zurückkehren kann. „Erstmal brauchen die Kleinen ganz viel Liebe und körperliche Nähe“, weiß Pflegemama Michaela N.. Der Kleine ist ihr 18. Baby auf Zeit. Zusammen mit ihrer Familie wird sie von nun an 24 Stunden am Tag für ihn da sein - bis das Jugendamt Euskirchen eine langfristige Lösung findet. Das dauert manchmal Monate, manchmal auch mehr als ein Jahr. Zeit, in der das Kind und die Familie immer weiter zusammenwachsen. Beim Jugendamt Euskirchen kommen Kinder in der Hälfte der Fälle zurück zu den leiblichen Eltern. Im anderen Fall wird eine Familie gesucht, in der das Kind dauerhaft bleiben und aufwachsen kann. Wenn das Jugendamt bei Familie N. in der Eifel anruft, muss alles schnell gehen. Dann wird ein Kind aus seiner Familie genommen und zu Michaela N. und ihrem Mann gebracht. Diesmal ist es ein sieben Wochen alter Säugling. Nach sechs Monaten hat das Jugendamt neue Pflegeeltern für das Baby gefunden. Nun heißt es Abschied nehmen für Familie N., das gehört zur Bereitschaftspflege dazu. Weh tut es trotzdem: „Da fließen jedes Mal Tränen“, so die Notfall-Mutter. Aber es ist ein Loslassen über mehrere Wochen. Die neuen Pflegeeltern besuchen Familie N. und den kleinen Jungen immer wieder, damit er sich an sie gewöhnen kann. Menschen hautnah hat das Baby, die Bereitschaftspflegefamilie und die neuen Pflegeeltern auf ihrem emotionalen Weg begleitet. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXs9DuUuSohGq2GbnZZcnGJF Ein Film für Menschen Hautnah von Katharina Wolff. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wer ist mein Papa? Samenspender und ihre Kinder | WDR Doku
Wer ist mein Papa? Samenspender und ihre Kinder | WDR Doku
Vor 5 Monate
Ihren biologischen Vater kennt Anja nicht - sie wurde mithilfe einer Samenspende gezeugt. Seit ihre Eltern ihr das offenbart haben, sucht sie diesen Unbekannten. Nicht zu wissen, von wem sie abstammt, welche Eigenschaften dieses fremden Mannes sie geerbt hat, treibt sie um: Sie will diese Leerstelle füllen. Als Anja 2015 die Suche nach ihrem biologischen Vater aufnahm, haben wir sie mit der Kamera begleitet. Gerald ist als junger Mann so ein Samenspender gewesen. Er sieht Anjas Geschichte im WDR-Fernsehen bei ‚Menschen hautnah‘ und nimmt Kontakt zu Anja auf. Sie könnte doch seine Tochter sein! Er hat damals in eben der Arztpraxis gespendet, in der Anja gezeugt wurde. Heute ist Gerald ein glücklich verheirateter Familienmensch. Damals war die Samenspende für ihn ein Nebenjob, mit dem er sich ein Klavier verdient hat. Doch spätestens durch Anjas Geschichte ist dem 50-Jährigen bewusst geworden, dass er als biologischer Vater mit Menschen verbunden ist, von denen er bislang nichts weiß. Menschen, die ihm genauso ähnlich sein können wie seine drei Söhne. Er möchte den Kindern, die durch seine Samenspende entstanden sind, die Möglichkeit geben, ihn zu finden. Und ihn kennen zu lernen, wenn sie das möchten. Doch das ist schwierig: Damals, als Gerald Samenspender war und Anja gezeugt wurde, geschah das anonym. Die Reproduktionsmediziner sagen, dass es deshalb keine Unterlagen mehr gibt, die biologische Väter und Samenspenderkinder bei der Suche helfen könnten. Aufgeben aber wollen Gerald und Anja nicht. Anja reicht wie viele andere Samenspenderkinder ihre DNA in Gendatenbanken ein. Darüber lassen sich überall auf der Welt Verwandte finden. Und vielleicht findet sich auch eine Spur zu ihrem biologischen Vater. Und auch Gerald ist über diese Datenbanken jetzt als biologischer Vater zu finden… __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXs9DuUuSohGq2GbnZZcnGJF Ein Film für Menschen Hautnah von Michaela Bruch und Klaus Bergner. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Schwänzen fürs Klima? Fridays For Future  | WDR Doku
Schwänzen fürs Klima? Fridays For Future | WDR Doku
Vor 5 Monate
Fridays For Future: Es ist Freitag und sie schwänzen die Schule, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Tausende Schüler und Studenten - auch aus NRW - machen es mittlerweile der 16-jährigen Greta Thunberg nach. Jeden Freitag streiken sie unter dem Motto "Fridays for future" für einen früheren Kohleausstieg und eine bessere Zukunft. Mit dabei die 16-jährige Lucy aus Düsseldorf, die sich vegan ernährt und Plastikmüll vermeidet, und der 15-jährige Mathis aus Schwalmtal, der sich für einen besseren Schutz der heimischen Vogelarten einsetzt. Auch Carla, eine Studentin aus Münster, ist in der FFF-Bewegung aktiv und organisiert die Proteste in NRW. Der Film zeigt, wie und warum junge Menschen die Welt verbessern wollen und wie sie das im Alltag leben. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXsPbMnu_R_d2n1AbEbBCyKi Ein Film für Unterwegs im Westen von Stefanie Vollmann. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Der Missbrauch in Lügde - was muss jetzt passieren? | WDR Doku
Der Missbrauch in Lügde – was muss jetzt passieren? | WDR Doku
Vor 5 Monate
Es ist ein monströses Verbrechen, das immer neue Fragen aufwirft: Im ost-westfälischen Lügde soll ein 56-jähriger Dauercamper mindestens 35 Kinder über Jahre hinweg missbraucht und dabei gefilmt haben. Jugendamt und Polizei haben schwere Fehler gemacht, frühe Warnungen ignoriert oder falsch eingeschätzt. Die Ermittlungen liefen schleppend an, Akten wurden manipuliert, Beweismittel verschwanden - und die Opfer fürchten sogar, erneut aussagen zu müssen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/C7kxHL8fiZk-video.html Ein Film von Esat Mogul, Torsten Reschke, Marko Rösseler. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Sie berichtet vom italienischen Mafia-Klan - Und wird seitdem bedroht | WDR Doku
Sie berichtet vom italienischen Mafia-Klan - Und wird seitdem bedroht | WDR Doku
Vor 5 Monate
In der Nacht zwischen dem 2. und dem 3. Oktober explodiert eine Bombe auf dem Balkon eines Hauses im römischen Bezirk Ostia. In der dazugehörigen Wohnung lebt ein älteres Ehepaar. Die Tochter der beiden ist die entscheidende Kronzeugin im Prozess gegen die Spada, den römischen Mafia-Klan. Dank der Zeugenaussagen wurden bereits 32 Mitglieder der kriminellen Bande festgenommen. Aber: Kein Journalist berichtet darüber, außer Federica Angeli, die seit Jahren über die organisierte Kriminalität Roms recherchiert und schreibt und die Geschäfte des Spada-Klans als erste ans Licht brachte. Sie wurde deshalb von der Mafia in der Vergangenheit mehrmals bedroht. Seit fünf Jahren lebt sie unter Polizeischutz. Die Bombenexplosion von Anfang Oktober 2018 ist aber ist nur der Anfang einer tragischen Woche für die italienische Journalistin. Ihr Leben hängt an einem seidenen Faden, weil sie über die italienische Mafia berichtet. Wir haben Federica in dieser Zeit mit unserer Kamera begleitet. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/kZchVtam8xw-video.html Ein Film von Chiara Sambuchi. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Haus verloren, schwer herzkrank - Überleben ohne Krankenversicherung | WDR Doku
Haus verloren, schwer herzkrank - Überleben ohne Krankenversicherung | WDR Doku
Vor 5 Monate
Lorenz Eberhardt aus Solingen steht vor den Trümmern seines einst sehr erfolgreichen Lebens: Sein Haus hat er verloren, seine Gesundheit steht auf dem Spiel. Er ist schwer herzkrank, kann sich aber eine normale ärztliche Behandlung nicht leisten, weil er nicht mehr krankenversichert ist - seit 11 Jahren schon. Wie ihn gibt es Hunderttausende in Deutschland die trotz gesetzlicher Pflicht ohne Versicherungsschutz leben. Durchs Raster unseres Versicherungssystems gefallen, heißt es. Immer häufiger sind das Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft: Selbstständige, wie Lorenz Eberhardt, die sich die Beiträge irgendwann nicht mehr leisten konnten und nun auf Schuldenbergen sitzen, die sie unmöglich an die Kassen zurückzahlen können. Mit welcher Perspektive leben diese Menschen? Wer hilft ihnen? Und welche Ängste und Herausforderungen begleiten sie bei ihrem Kampf, zurück zu kommen in die Krankenversicherung. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/zg_JuRFg7tI-video.html Ein Film für Unterwegs im Westen von Silva von Gerlach. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Sterbehilfe: Über mein Ende will ich selbst entscheiden | WDR Doku
Sterbehilfe: Über mein Ende will ich selbst entscheiden | WDR Doku
Vor 5 Monate
Jürgen (50) ist nach einem Hirnstamminfarkt komplett gelähmt. Es geschah von einer Sekunde auf die andere. Auch Harald (48) braucht rund um die Uhr Betreuung. Er leidet unter Multipler Sklerose. Die Krankheit verlief in Schüben, heute ist er bis zum Hals gelähmt. Wenn Harald und Jürgen ihr Leben nicht mehr ertragen können, wollen sie die Freiheit haben, es zu beenden. Doch das wird nicht ohne fremde Hilfe gehen. Darüber, ob unsere Gesetze das zulassen, wird zurzeit heftig gestritten - auch vor Gericht. Die Debatte um die Sterbehilfe ist in vollem Gange. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/zg_JuRFg7tI-video.html Ein Film für Menschen Hautnah von Erika Fehse. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wir kaufen einen Gasthof - Eine Familie und ihr Neuanfang | WDR Doku
Wir kaufen einen Gasthof - Eine Familie und ihr Neuanfang | WDR Doku
Vor 5 Monate
Es ist voll auf dem Dorfplatz in Fürstenberg. Alle sind heute gekommen: der Spielmannszug, der Karnevalsverein, der Bürgermeister, die Jagdhornbläser. Denn alle wollen sich bei Franz Hartong bedanken. In der siebten Generation seiner Familie ist der 69-Jährige Gastwirt in dem kleinen Ort in Ostwestfalen. Aber heute ist Schluss, Franz Hartong schließt seine Gaststätte. Restaurant, Kneipe, Versammlungsort für Vereine, Proberaum für den Chor, ob nach Beerdigungen oder bei runden Geburtstagen - der Gasthof Hartong war die zentrale Anlaufstelle in Fürstenberg. Lange sah es so aus, als würde die Gaststätte für immer schließen müssen. Niemand wollte die viele Arbeit als Dorfgastwirt auf sich nehmen. Eine Katastrophe für das Dorfleben. Aber dann meldete sich völlig überraschend Familie Klaaßen. Mutter Ruth arbeitet als Erzieherin, Vater Reimund als Industriemechaniker. Sie haben kaum Erfahrung in der Gastronomie. Doch gemeinsam mit den drei Kindern wollen sie versuchen, den Gasthof zu retten - und damit vielleicht auch sich selbst. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/bNSBNDGnAFs-video.html Ein Film für Menschen Hautnah von Ulf Eberle und Katharina Gugel. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Lieber leben auf dem Land? Der Traum vom eigenen Dorf | WDR Doku
Lieber leben auf dem Land? Der Traum vom eigenen Dorf | WDR Doku
Vor 5 Monate
Evelies Schürg und David Ries haben einen Traum: Sie wollen ein Dorf gründen. Doch noch lebt das Paar mit den zwei kleinen Kindern in Köln. Deshalb will das Paar mit Mitstreitern 50 Kilometer östlich von Köln ein leerstehendes Seminargelände mit verschiedenen Häusern kaufen. Töchterchen Anita ist eineinhalb und ein zweites Kind gerade geboren. Also haben sich Elena und Andreas für das Projekt „Jung kauft alt“ der Gemeinde Hiddenhausen beworben. Der umtriebige Bürgermeister will junge Familien in leerstehende Häuser locken, damit der Ortskern nicht ausstirbt. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/EUfxcS_PVbc-video.html Ein Film für Unterwegs im Westen von Tanja Reinhard und Jörg Laaks. Dieser Film wurde im Jahr 2018 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Der Schoko-Millionär: Wie Hans Imhoff mit Schokolade reich wurde | WDR Doku
Der Schoko-Millionär: Wie Hans Imhoff mit Schokolade reich wurde | WDR Doku
Vor 6 Monate
Der Name Stollwerck ist untrennbar mit Köln verbunden. Das Unternehmen prägte lange das Stadtbild. Heute lassen sich nur noch vereinzelt Spuren finden. Die wohl größte ist eine bei Touristen sehr beliebte Attraktion: das Schokoladenmuseum. Im Kölner Rheinauhafen feierten sie 2018 das 25-jährige Museums-Jubiläum. Dort wird die Geschichte der Familien Stollwerck und Imhoff sichtbar: beide sind Teil einer großen Dynastie, beide hatten den richtigen Riecher. Mitten in Köln gründete Franz Stollwerck 1839 eine Mürbebäckerei. Schon vier Jahre später landete er mit Hustenbonbons seinen ersten Verkaufshit. Im Rheinland nannten sie ihn den „Kamelle-Napoleon“. Doch Stollwerck wollte mehr und produzierte ab 1860 auch Schokolade - ein neuer Markt. Mit dem Einstieg der Söhne in die Produktion wurde aus dem Familienbetrieb schließlich ein Unternehmen mit Weltgeltung. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/EUfxcS_PVbc-video.html Ein Film für Heimatflimmern von Clemes Gersch und Lukas Hoffmann. Dieser Film wurde im Jahr 2018 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wie schmeckt der Wald? | WDR Doku
Wie schmeckt der Wald? | WDR Doku
Vor 6 Monate
„Fleisch hat für mich früher einfach nach Nichts geschmeckt“, sagt Susanne Schulte aus Gummersbach. Dann wurde sie mit ihrem Partner Peter Schmidt selbst zum Fleischproduzenten. Zusammen züchten sie alte Nutztierrassen die fast ausgestorben sind. Ihr Hof ist einer von knapp 20 sogenannten Archehöfen in NRW. Ursprünglich und vor allem ganz lokal schmeckt es auch Tine Knauft aus Köln am besten: „Wir brauchen kein Super-Food wie Chia-Samen vom anderen Ende der Welt - unsere Brennnessel kann das auch!“. Ihre Begeisterung über heimische Kräuter teilt Tine in Kursen und Kräuterwanderungen. Was Tine, Peter und Susanne vereint: Ihnen geht es nicht um den nächsten Schritt zur Optimierung. Stattdessen wollen sie ursprüngliche und vielfältige Genüsse erhalten, ganz einfach - oder? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/EUfxcS_PVbc-video.html Ein Film für Unterwegs im Westen von Stefanie Vollmann und David Holland. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Arno ist bipolar - Heute euphorisch, morgen depressiv | WDR Doku
Arno ist bipolar - Heute euphorisch, morgen depressiv | WDR Doku
Vor 6 Monate
Arno W. leidet an einer bipolaren Störung - seine Stimmung schwankt zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. Seit mehr als 15 Jahren stellt die Krankheit sein Leben immer wieder komplett auf den Kopf. Als die Menschen hautnah-Autoren Arno kennen lernen, ist er in einer manischen Phase. Da wirkt er wie ein leicht überdrehter, freiheitsliebender, kreativer Künstlertyp. Er spricht offen über seine bipolare Störung, aber er selbst empfindet sich nicht als krank. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/YFk_upyVOxo-video.html Ein Film für Menschen Hautnah von Pia Huneke und Yves Schurzmann. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Was bedeutet Heimat? -  Heimatland | WDR Doku
Was bedeutet Heimat? - Heimatland | WDR Doku
Vor 6 Monate
Nach dem Debüt „Ungleichland“ des WDR-Projekts Docupy geht es in „Heimatland“ nun um die Frage, warum die Sehnsucht nach Heimat, Nation und klaren Identitäten plötzlich wieder boomt. Dafür führt der Film nach Köln Widderdorf, dem größten privaten Neubaugebiet Deutschlands. In kurzer Zeit hat sich die Einwohnerzahl hier verdoppelt, nun teilt sich der Ort in Alt und Neu. Wie unter einer Lupe lässt sich beobachten, was passiert, wenn Menschen ihre Heimat bedroht sehen. Wie sich Vorurteile festsetzen und Ängste entstehen, weil sich die Umgebung radikal verändert. In Anklam in Mecklenburg-Vorpommern kehren junge Menschen in ihre Heimat zurück. Was treibt sie an? Treue zur Geburtsregion oder Abwehr von Fremden? Auch in Berlin diskutieren Minister und Oppositionsführer die heikle Heimatfrage, während Soziologen, Psychologen und Historiker das Heimatfieber wissenschaftlich durchleuchten. Die Comedians Kaya Yanar und Idil Baydar denken nach über Türkenwitze und die Frage, warum sie immer noch nicht gleich behandelt werden wie Kollegen mit deutschen Namen. _______________________ Mehr zum Thema unter: www.docupy.de www.facebook.de/docupy twitter.com/docupy www.instagram.de/docupy _______ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/H9NeRP4hvy0-video.html Ein Film von docupy. Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Liebe im Alter: Speed-Dating für Senioren | WDR Doku
Liebe im Alter: Speed-Dating für Senioren | WDR Doku
Vor 6 Monate
Zusammen mit anderen Frauen und Männern, die eine neue Liebe suchen, sitzen Edelgard, Günter, Christa und Eckhard an einem Freitagabend in einem Café in Essen und machen mit beim „Speeddating für Senioren“. Was die Protagonisten bei ihrem Abenteuer Speeddating erleben und ob sie sich und der Liebe eine Chance geben - davon erzählt diese Reportage. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/Y78duqy-RyI-video.html Ein Film für Unterwegs im Westen von Annette Zinkant Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Diese Brüder wollen die Welt verändern | WDR Doku
Diese Brüder wollen die Welt verändern | WDR Doku
Vor 6 Monate
Die beiden Brüder Dennis und Patrick sind Anfang zwanzig, als sie sich aus Rheda-Wiedenbrück aufmachen in die Welt. Dennis, der ältere der Beiden, hat sein Studium abgebrochen. Sein Bruder Patrick schmeißt kurz vor dem Abitur das Gymnasium. Ohne Ausbildung suchen sie das Abenteuer, wollen als Fotografen und Dokumentarfilmer nach Indien und Nepal reisen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/jia3qumR6B0-video.html Ein Film für Menschen Hautnah von Gitti Müller. Dieser Film wurde im Jahr 2016 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Ugandas Wunderheiler: Wenn Kinder entführt und geopfert werden | WDR Doku
Ugandas Wunderheiler: Wenn Kinder entführt und geopfert werden | WDR Doku
Vor 6 Monate
Es ist kaum zu fassen, aber wahr: der Glaube an Wunderheiler breitet sich im Afrika des 21. Jahrhunderts wieder aus. In Ländern wie Südafrika, Tansania oder Uganda umfasst er alle Schichten der Bevölkerung, auch der Wohlhabenden. Besonders viel Glück sollen Rituale mit Körperteilen von Kindern bringen, und so steigt die Zahl der Kinder, die von Wunderheilern entführt, getötet oder verstümmelt werden seit Jahren an. In Uganda zeigen die Filmemacher Joost van der Valk und Mags Gavan, wie ausgerechnet ein Zeichen des wachsenden Wohlstandes - der Bauboom im Land - das Grauen befördert. Sie sind dabei, wie "Wunderheiler" von einer Spezialeinheit der Polizei gejagt werden - unterstützt von einem lokalen Priester, einem amerikanischen Mormonen und einem ehemaligen Kopfgeldjäger. Ihr Ziel: das Morden beenden, Gerechtigkeit herstellen - und überlebenden Kindern helfen. Eine "Story", die fassungslos macht, aber auch hoffen lässt. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/zUYQnSMZ54Q-video.html Ein Film für Die Story von Joost van der Valk und Mags Gavan. Weitere Informationen über die Organisation Kyampisi Childcare Ministries gibt es hier: www.kyampisi.org/kyampisi2/public/what-we-do Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Die große Katastrophe - Der Einsturz des Kölner Stadtarchivs | WDR Doku
Die große Katastrophe - Der Einsturz des Kölner Stadtarchivs | WDR Doku
Vor 6 Monate
Am 3. März 2009 kurz vor 14 Uhr stürzt das Kölner Stadtarchiv mit einer riesigen Staubwolke in die Baugrube der neuen Nord-Süd-U-Bahn. In einem gegenüberliegenden Gymnasium sitzen noch 200 Schüler in der siebten Stunde. „Wäre das Archiv nur eine Viertelstunde später eingestürzt, zum Schulschluss, hätten wir sicher viele tote Kinder zu beklagen.“ Dieses Schreckensszenario verfolgt den damaligen Schulleiter noch heute. Es ist der Einsturz eines der größten Stadtarchive nördlich der Alpen. Zwei Anwohner eines benachbarten Hauses kommen dabei zu Tode. Dokumente von unschätzbarem Wert, Jahrhunderte alt, versinken in Schlamm und Schutt. Wie konnte es zu solch einer Katastrophe kommen? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/leWKpkPUgkE-video.html Ein Film für Die Story von Ingolf Gritschneder und Wolfgang Minder Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Hinter den Kulissen des Kölner Karneval | WDR Doku
Hinter den Kulissen des Kölner Karneval | WDR Doku
Vor 7 Monate
Prinz, Bauer oder Jungfrau im Kölner Dreigestirn - davon träumt in Köln jedes Kind. Doch was passiert, wenn der Traum wahr wird, wissen nur wenige. Drei Männer verwandeln sich in kürzester Zeit in die wichtigsten Vertreter der Stadt im Karneval. Ein völlig neues Leben, immer Fokus der Öffentlichkeit - für paar Monate werden sie gefeiert wie Superstars! Der Film blickt exklusiv hinter die Kulissen des Kölner Karnevals und zeigt, wie das Trifolium ausgewählt und auf seine Aufgaben vorbereitet wird. Hautnah und ungeschminkt. Schon im September wird das designierte Dreigestirn offiziell vorgestellt. Ab dem Zeitpunkt sind die Drei im Dauereinsatz: Tanzübungen, Gesangsproben und Fotoshootings, dazu CD-Aufnahmen. Der erste Höhepunkt ist dann die Eröffnung der Karnevalssession am 11.11. Von der offiziellen Proklamation im Januar an lebt das Dreigestirn im Hotel, der sogenannten Hofburg. Zusammen mit dem Hofstaat aus Prinzenführer, Adjudantur und Hoffriseuren. Bis Aschermittwoch geht es von hier aus zu mehr als 400 Terminen. Von der großen Prunksitzung im Gürzenich über die Blindensitzung bis hin zum Besuch der Kinderonkologie der Kölner Uniklinik. Auch die Justizvollzugsanstalt steht auf dem Programm. Dabei repräsentieren sie immer gut gelaunt und strahlend die Stadt. Und das alles ehrenamtlich. Diesmal ist vieles einzigartig: Agenturchef Michael Gerhold ist mit 30 Jahren einer der jüngsten als Prinz Karneval in der fast 200-jährigen Geschichte des Festkomitees Kölner Karneval. Er hat Erfahrung. Schon 1996 war er Prinz im Kinderdreigestirn. Christoph Stock, von Beruf Metzgermeister, wird mit 51 Jahren zum Bauern und der Franke und Manager Erich Ströbel eine Jungfrau mit 51. Sie gehören zum Traditionskorps Nippeser Bürgerwehr 1903 e.V., die in der Session das Dreigestirn stellt. Alle kennen den offiziellen Gesellschaftskarneval bestens. Nur, was jetzt kommt, können sie nicht erahnen. Der Film von Wilm Huygen beschreibt einfühlsam die Metamorphose von Menschen wie Du und ich zu kölschen Stars und geht dabei auf Tuchfühlung. Die Zuschauer sind so nah dabei wie nie zuvor. Das Kamerateam begleitet Prinz Michael II., Bauer Christoph und Jungfrau Emma auf ihrer Reise durch die Säle und auf die Bühnen des karnevalistischen Kölns - von ihrer Vorstellung im September bis zum Ende des Straßenkarnevals mit der traditionellen Nubbelverbrennung. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXulyH000ptJ21w-BoNEqFVL Ein Film für Heimatflimmern von Wilm Huygen. (2019)
Donya im Karnevalsfieber - Wer ist der schönste Jeck in Köln? | WDR Doku
Donya im Karnevalsfieber - Wer ist der schönste Jeck in Köln? | WDR Doku
Vor 6 Monate
Ohne Kostüm, kein Karneval. Aber was anziehen? Diese Frage stellt sich wahrscheinlich jeder Karnevalist. Donya arbeitet diesmal eine Woche mit in einem Karnevalsladen in Köln. Bernd Sondergeld führt sein Geschäft seit über 20 Jahren. Er berät Kunden, hilft ihnen bei den Kostümen, was zu wagen und aus sich rauszukommen. Sondergelds Laden ist das ganze Jahr geöffnet, oft arbeitet er da allein. Aber wenn Karneval ansteht, helfen ihm bis zu 10 Mitarbeiter. Die Kunden sind auf der Suche nach der besten Verkleidung. Dabei nehmen einige ein Kostüm von der Stange, andere investieren viel Geld für ein individuelles Stück. Und worauf freuen sich die Jecken am meisten an Karneval? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXtKVqlkaTFZ9o2zkwW7XMu7 Ein Film für Unterwegs im Westen von Donya Farahani. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Die Berater der Reichen und Mächtigen - Die Macht der "Big Four" | WDR Doku
Die Berater der Reichen und Mächtigen - Die Macht der "Big Four" | WDR Doku
Vor 6 Monate
Vier Firmen. Fast eine Million Mitarbeiter weltweit. Aktiv in mehr als 180 Ländern. Ein Umsatz von fast 130 Milliarden Euro pro Jahr. Man nennt sie die "Big Four": die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt. Diese vier Firmen prüfen weltweit die Bilanzen nahezu aller multinationalen Konzerne. Und sie prüfen Konzerne nicht nur, sie beraten sie auch - unter anderem wie man Steuerschlupflöcher in Gesetzen nutzen kann. Und schließlich beraten sie auch noch die Politik, die diese Gesetze macht. Kaum einer hat so viel Einblick. Sie haben Herrschaftswissen. Sie haben Macht. Sie beraten Unternehmen und Regierungen und haben Herrschaftswissen: die vier weltweit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.Sie haben Herrschaftswissen: die vier weltweit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Schätzungen gehen von bis zu einer Billion europaweit entgangenen Steuern aus. Bei den Steuersparmodellen großer Konzerne spielen die Berater eine Schlüsselrolle, meint die britische Parlamentarierin Margaret Hodge. Sie hat zahlreiche Untersuchungsausschüsse geleitet, in denen die Verwicklung der Big Four in Steuerskandale analysiert wurde: "Hinter dieser massiven Steuervermeidungsindustrie steckt ein System. Wenn Sie es verstehen wollen, müssen Sie die Rolle der Beraterfirmen unter die Lupe nehmen. Allen voran die Big Four". In einer umfangreichen Recherche wollen Reporter von WDR, NDR und Süddeutsche Zeitung herausfinden: Wie mächtig sind diese Beraterfirmen wirklich? Wie arbeiten sie genau? Und welche Rolle spielen sie im schier endlosen Kampf gegen Steuerflucht? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58 Ein Film für von Michael Wech, Georg Wellmann, Massimo Bognanni, Petra Nagel, Petra Blum, Lena Kampf und Katja Riedel. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Wohnen wie im Wilden Westen - Indianersiedlung in Köln | WDR Doku
Wohnen wie im Wilden Westen – Indianersiedlung in Köln | WDR Doku
Vor 7 Monate
Im Kölner Süden, zwischen Gleisen und einem Friedhof, liegt eine Siedlung, wie es sie in deutschen Großstadt selten gibt: Ein Dorf mitten in der Stadt, die sogenannte „Indianersiedlung“. Ein kleines Paradies für rund 350 Bewohner. In kleinen Holzhäusern leben Künstler und Lebenskünstler, Lehrer und Manager eng nebeneinander. Erstmals in der Weimarer Republik besiedelt, ging es mit dem Areal immer wieder auf und ab. In den siebziger Jahren zogen Hippies mit Bauwagen und wandernde Musiker auf das wild überwucherte Gelände. Die Siedlung war von Räumung und Abriss bedroht, doch die Siedler widersetzen sich und blieben. Ein Pferdestall mit Koppel und eine Festwiese, auf der die Siedler jährlich ein Festival veranstalten, bilden das Zentrum. Eigenwillig und naturverbunden leben die Menschen hier, ein bisschen wie Indianer, finden sie. Dieser Lebensstil gibt der Siedlung ihren Namen. Doch das Paradies ist wieder einmal bedroht, die „Siedler“ müssen kämpfen: Die Stadt Köln hat Pläne mit der großen, noch freien Gemeinschaftsfläche inmitten der Siedlung. Es ist eine „Sahneschnitte“ in Köln, wo Wohnungsmangel herrscht wie in allen deutschen Großstädten. Wohnraum soll auf der Freifläche entstehen, ein Investor möchte dort bauen. Die Siedler fürchten um den einzigartigen Charakter ihrer Siedlung und entwickeln einen Plan: Sie wollen selber bauen, für Alte und Behinderte, für sozial Schwache und Flüchtlinge. Eine Riesenherausforderung und eine Idee, die nicht alle gut finden und die Siedler spaltet. Der Film porträtiert die unterschiedlichen Menschen, die sich in dieser für eine deutsche Metropole einzigartigen Siedlung zusammen gefunden haben. Über ein Jahr haben die Menschen hautnah-Autoren Michael Müller und Martin Kießling sie begleitet, in ihrem Alltag und bei ihrem Ringen um die Zukunft. Ein Jahr Leben, fast wie im Wilden Westen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXulyH000ptJ21w-BoNEqFVL Ein Film für Menschen Hautnah von Michael Müller und Martin Kießling. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Auswandern auf Zeit - Ein halbes Jahr im Camper | WDR Doku
Auswandern auf Zeit - Ein halbes Jahr im Camper | WDR Doku
Vor 7 Monate
Auswandern auf Zeit und dem kalten Winter in NRW mit dem Wohnmobil oder Camper entfliehen und für ein paar Monate nach Marokko: ein Traum für Sabrina und Oli aus Paderborn. Regelmäßig packt die beiden das Fernweh. Dann reist das Ehepaar aus dem Westen gemeinsam mit Hund Sam im Wohnmobil in den sonnigen Süden. Diesmal wollen sie für ein halbes Jahr auf den afrikanischen Kontinent. Unterwegs im Westen begleitet das Ehepaar aus Paderborn auf seiner Abenteuerreise nach Marokko. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Unterwegs im Westen von Beate Höfener. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Arabische Großfamilien im Visier der Polizei | WDR Doku
Arabische Großfamilien im Visier der Polizei | WDR Doku
Vor 7 Monate
Arabische Großfamilien und kriminelle Clan-Strukturen: Die Täter operieren im Schutz der Großfamilien, verachten die Regeln des Rechtsstaates und der Polizei, pflegen eine eigene Paralleljustiz. Wie groß ist das Problem der Clan-Kriminalität tatsächlich? Was bringt die neue Null-Toleranz-Politik der Landesregierung für die Sicherheit in den betroffenen Städten? War ein härteres Vorgehen gegen kriminelle Clanstrukturen längst überfällig oder wird so eine ganze Bevölkerungsgruppe unter Generalverdacht gestellt? WDR-Reporter konnten die Polizei bei ihrem Kampf gegen die Clan-Kriminalität exklusiv begleiten. Sie tauchten aber auch ein in die sonst verschlossene Welt der arabischen Großfamilien. __ Aufgrund der überhandnehmenden Anzahl menschenverachtender und möglicherweise strafrechtlich relevanter Äußerungen müssen wir die Kommentarfunktion unter dieser Doku leider ausschalten. Wir bedauern dies sehr und entschuldigen uns bei denen, die ernsthaft über den Film und das Thema diskutieren wollten. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuiVpqioBWVuGpnFjwmK9EU Ein Film für von Mareike Wilms, Esat Moğul, Kai Rüsberg. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Wie die DDR eine Musik-Tour absagte | WDR Doku
Wie die DDR eine Musik-Tour absagte | WDR Doku
Vor 7 Monate
Die DDR 1984 - ein streng abgeschirmtes System. Politisch, wirtschaftlich und sogar musikalisch. Vor allem Rockmusikern wurde es schwer gemacht, im Osten aufzutreten. Wolfgang Niedecken hatte mit BAP das Unmögliche geschafft: eine große Tournee mit 14 Konzerten quer durch die ehemalige DDR. Doch kurz vor dem ersten Auftritt im Palast der Republik war die Tour schon wieder vorbei - mit weitreichenden Folgen. 30 Jahre nach dem Mauerfall begibt sich BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken auf eine Spurensuche nach Ostdeutschland. Er will herausfinden, was damals los war. Niedecken trifft auf enttäuschte BAP-Fans von damals, die DDR-Rocker von City und den Puhdys und ehemalige SED-Funktionäre. Filmemacher Christoph Simon liefert einen unterhaltsamen, bilateralen Blick hinter die Entertainment-Kulissen des Kalten Krieges. Ein Stück deutsch-deutsche Rockgeschichte. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58 Ein Film für von Christoph Simons. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Wenn Kinder Pornos schauen | WDR Doku
Wenn Kinder Pornos schauen | WDR Doku
Vor 7 Monate
Den ersten Kontakt mit Internetpornos haben viele Kinder schon in der Grundschule. „Spätestens wenn die Mitschüler ein Smartphone haben, laufen auch die Pornos. Das kann man gar nicht verhindern“, sagt Heike Melzer, Neurologin und Sexualtherapeutin. Das setze auch viele Jugendliche unter Druck, so deren Befürchtung. Was aber kann man tun? Die Story hat Lehrer und Pädagogen getroffen, die das Thema Pornografie im Unterricht mit Schülern besprechen. Jeder zweite der 14- bis 20-jährigen hat laut einer Studie schon Hardcore-Filme mit entblößten Geschlechtsteilen gesehen. Auch auf Social Media-Kanälen wie Instagram finden Schüler schnell pornografische Inhalte und jede Menge Erklärungen über Sexualpraktiken. Die Story trifft Porno-Star Lucy Cat. Ihr Instagram-Profil hat rund 750.000 Abonnenten. Ihre eigenen Pornofilme tauchen auch immer wieder auf frei zugänglichen Internetpornoseiten auf, auf denen es keine Altersbarrieren gibt. Die Story hakt bei Politik und Industrie nach, wieso Jugendliche so einfach an solche Videos rankommen? „In der 3. Klasse hatten wir Sexualkunde und ich wurde halt tierisch neugierig. Dann bin ich da auf so eine Internetseite gegangen und hab mir einen Porno angeschaut“, sagt die heute 14-Jährige Keira. Damals war sie in der Grundschule. Bis heute sieht sie immer wieder Pornofilme im Internet an. Und das habe ihre sexuellen Vorlieben beeinflusst. Sexualtherapeutin Heike Melzer informiert sich über die neuesten Sex Toys. Sie ist der Meinung, dass auch durch Internetpornos eine Abspaltung der Triebe von der Liebe stattfindet. An die Sexfilme im Netz ran zu kommen, ist für sie und viele andere Jugendliche ganz einfach: 1,2 Milliarden Antworten liefert Google auf den Suchbegriff „Porno“. Der nächste Sexfilm ist nur einen Klick entfernt. Selbst Gewaltvideos sind ohne Altersbarrieren verfügbar. Niemals zuvor hatten Kinder so einen uneingeschränkten Einblick auf verstörende Videos im Internet wie heute. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuR8r-W2f2f8j60MixKDlCw Ein Film für Die Story von Carsten Binsack. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Wenn Kinder zur Tafel müssen - Kinderarmut in Deutschland | WDR Doku
Wenn Kinder zur Tafel müssen - Kinderarmut in Deutschland | WDR Doku
Vor 7 Monate
Bundesweit gibt es etwa 40 Kindertafeln, eine davon befindet sich seit 2007 in Wuppertal, einer Stadt, in der überdurchschnittlich viele Menschen arbeitslos sind und Hartz 4 beziehen. Die Kindertafel liegt gleich neben der Tafel für die Erwachsenen, beide bekommen Lebensmittelspenden von Supermärkten. Ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die Kinder, geben ihnen zu essen, spielen mit ihnen und machen Hausaufgabenbetreuung. Da ist zum Beispiel der achtjährige Dean, der eigentlich nach der Schule lieber nach Hause als zur Tafel möchte, was seine alleinerziehende Mutter nicht erlaubt. Jasmin ist ebenfalls acht Jahre alt und ein kleines Mathegenie. Wenn sie gefördert würde, könnte sie das Abitur schaffen, sagen die ehrenamtlichen Helfer der Kindertafel. Und Nettmia kommt eigentlich immer ausgehungert bei der Tafel an. "Wuppertal ist relativ strukturschwach, wir haben eine relativ große Arbeitslosigkeit und wir haben dementsprechend ein höheres Armutsrisiko bei Kindern", erklärt Miriam Kusebauch, die Leiterin der Kindertafel. Manchmal seien den Eltern oder alleinerziehenden Müttern die Verpflegungskosten in der Schule einfach zu hoch oder aber sie haben keinen Platz in der Ganztagesbetreuung der Schule bekommen. Daher müssen sie zur Kindertafel gehen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXs9DuUuSohGq2GbnZZcnGJF Ein Film für Unterwegs im Westen von Diana Ahrabian. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Schwanger mit todkrankem Kind - Komm zur Welt, auch wenn du stirbst | WDR Doku
Schwanger mit todkrankem Kind - Komm zur Welt, auch wenn du stirbst | WDR Doku
Vor 7 Monate
Alles läuft zunächst so, wie es Leslie und Tobias sich vorgestellt haben: Nach der Hochzeit wird Leslie schwanger. Sechs Monate lang sind sie überglücklich. Doch dann erfahren die Eltern bei einer Ultraschalluntersuchung, dass mit ihrer Tochter etwas nicht stimmt. Zunächst ist nur von „Auffälligkeiten“ die Rede. Nach der Fruchtwasseruntersuchung steht fest: Ihr Kind, das sie Lou nennen, hat Trisomie 13, eine schwere Chromosomenstörung, die unheilbar ist. Ihre Lebenserwartung ist gering, vielleicht wird sie sogar schon im Mutterleib sterben. Die Ärzte raten zu einer Abtreibung. Bei einer solchen Diagnose entscheiden sich die meisten Eltern für einen Schwangerschaftsabbruch. Leslie und Tobias machen es anders. Sie wollen Lou kennen lernen. Lou soll geboren werden, aber keine lebensverlängernden Maßnahmen erhalten, nur Medikamente gegen die Schmerzen. Eine sogenannte palliative Geburt. Wie lange Lou leben wird, ist ungewiss. Ein paar Stunden oder vielleicht auch ein paar Wochen nach der Geburt, sagen die Ärzte. Wie halten Leslie und Tobias diese extreme Ungewissheit aus? Werden ihre Kräfte reichen, um diesen Weg bis zum Ende zu gehen? Julia und Mario sind den palliativen Weg bereits gegangen. Ihre Tochter Lilli hatte ebenfalls eine tödliche Chromosomenstörung. Nach der Geburt durften Julia und Mario sie noch 30 Minuten lebend in den Armen halten. Dann ist sie gestorben. Im Kinderhospiz konnte sich das Paar von ihrer Tochter verabschieden - eine Zeit, für die sie heute unendlich dankbar sind. Julia wird danach schnell wieder schwanger. Ihr kleiner Merlin ist gesund und entwickelt sich gut. Doch bei aller Freude darüber wollen Julia und Mario ihr erstes Kind nicht vergessen. Durch die kostbaren Momente, die sie mit Lilli erleben durften, bleiben sie mit ihr verbunden. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXvtH9M66B9qcVOprg9eqPPj Ein Film für Menschen Hautnah von Christian Pietscher. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Gemeinde ohne Priester - Priestermangel in Deutschland | WDR Doku
Gemeinde ohne Priester - Priestermangel in Deutschland | WDR Doku
Vor 7 Monate
In Deutschland leidet die katholische Kirche an dramatischem Priestermangel. So müssen immer mehr Gemeinden zusammengelegt werden und verlieren dadurch ihre Eigenständigkeit. Dies führt zu heftigen Konflikten in vielen Bistümern. Der Film erzählt wie in drei verschiedenen Gemeinden versucht wird, diese Situation auf unterschiedliche Weise zu bewältigen. Chiara P. lebt in Essen Margarethenhöhe. Die 22-Jährige studiert Heilpädagogik und engagiert sich nebenbei in der Gemeinde zur Heiligen Familie in Essen. Nachdem die Bistumsleitung entschieden hatte, die eigenständige Gemeinde zu schließen, versuchen nun die Mitglieder ein Modell ohne eigenen Priester. Die Gemeinde organisiert sich durch zahlreiche motivierte Mitglieder wie Chiara seit zwei Jahren selbst. „Auf der Margaretenhöhe zu leben und in dieser Gemeinde zu sein, das ist Familie, das ist Freude, das ist Leben, das ist Liebe, das ist wirklich alles für mich!“ Aber wie kann das funktionieren? Johann T. ist Teil des Eifeler Widerstandes gegen Reformen im Bistum Trier. Er und seine Mitstreiter sind es leid, dass von oben herab über ihr Gemeindeleben entschieden wird. Nun demonstrieren sie gegen das Bistum in der Hoffnung, eine friedliche Lösung zu finden. Und sie wollen sich entschieden gegen die Zusammenlegung mit anderen katholischen Gemeinden wehren. „Demokratie kennt die Kirche nicht. Darum müssen wir darauf hoffen, dass von oben der Geist kommt.“ Laien statt Priester In Werl in Westfalen fängt Pastor Liju aus Indien den Priestermangel auf. Im Bistum Paderborn, wie auch an vielen anderen Orten, sollen ausländische Aushilfspriester den Priestermangel ausgleichen. Aber ist das Modell erfolgreich? Welche Probleme ergeben sich? Pastor Liju aus dem indischen Kerala ist seit dem Frühjahr 2017 Aushilfspriester in einer westfälischen Gemeinde. Deutschland ist für ihn gewöhnungsbedürftig. Neben der neuen Kultur muss er auch lernen, mit der Sprache und seinem Heimweh klar zu kommen: „Ich vermisse meine Eltern und meine Geschwister, aber auch andere Verwandte." __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Menschen Hautnah von Jonas Daniels und Stefan Pannen. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Der Aufstieg und Fall der Frauke Petry | WDR Doku
Der Aufstieg und Fall der Frauke Petry | WDR Doku
Vor 7 Monate
Frauke Petry war der Star der rechtspopulistischen Bewegung in Deutschland, Chefin der AfD, das Gesicht der Partei. Eine junge Frau aus dem Osten, als Unternehmerin gescheitert und binnen kürzester Zeit aufgestiegen in die erste Reihe der Politik. Sie war eine Strategin, der man Rücksichtslosigkeit und Machtbesessenheit nachsagte, und die im entscheidenden Moment alles hinschmiss: Frauke Petry. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58 Ein Film für Menschen Hautnah von Wolfgang Minder. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Kenos kurzes Leben | WDR Doku
Kenos kurzes Leben | WDR Doku
Vor 7 Monate
Im Frühjahr 2010 trifft Menschen hautnah-Autor Jan Schmitt den achtjährigen Keno und seine Mutter Karin zum ersten Mal. Wenige Wochen zuvor hat sie die Prognose bekommen: In spätestens drei Jahren soll Keno tot sein. Ihr Kind, das bislang ganz normal lebte, lernte, spielte. Alles fängt mit einem Schielen an, dann sinken die Leistungen des Jungen in der Schule. Keno wird an den Augen operiert, aber sein Zustand verschlechtert sich weiter. Es folgen Untersuchungen, Tests. Schließlich kommt heraus, dass er an „Adrenoleukodystrophie“ leidet. Die extrem seltene Erbkrankheit führt dazu, dass Kinder nach und nach nicht mehr sehen, hören und sprechen können. Sie verlieren alle Sinne und Fähigkeiten, können sich immer weniger bewegen, werden ans Bett gefesselt. Auch Keno wird sich verkapseln, tief in sich selbst. Seine Mutter erhält Hilfe von einem Kinderpalliativteam. Die Ärzte und Pfleger versorgen Keno, sie sind rund um die Uhr erreichbar. Ohne sie könnte Keno nicht zuhause bleiben. Nur wenige Eltern in Deutschland haben damals diese Unterstützung. Der Autor begleitet Keno und seine Familie jahrelang, in leichten und schweren Momenten, wenn die Krankheit kurz vergessen wird und wenn sie unbarmherzig ihr Gesicht zeigt. In eindrucksvoller Offenheit berichtet seine Mutter von ihren inneren Kämpfen. Sie spricht vom Sterben und beschreibt dabei, was das Leben eigentlich ausmacht. Der Film zeigt, wie sehr Eltern sterbender Kinder auf Hilfe angewiesen sind und welch ein Glück es bedeutet, in den Genuss dieser Hilfe zu kommen, eine Hilfe, auf die eigentlich jeder ein Recht hat. Kenos Sterben wird eine Reise, die für alle viel länger dauert als ursprünglich vermutet und die seiner Mutter alle Kraft abverlangt. Im Februar 2016 haben wir zum ersten Mal über den todkranken Keno und seine Mutter Karin berichtet. „Wenn ich sterbe, werde ich ein Adler“ hieß unser Film damals. Keno ist an Weihnachten 2017 gestorben. Wir haben seine Geschichte mit dieser Doku zu Ende erzählt. Bei diesem Film handelt es sich um eine aktualisierte Version der Doku „Wenn ich sterbe, werde ich ein Adler“ (Erstsendung 26.2.2016). __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXvtH9M66B9qcVOprg9eqPPj Ein Film für Menschen Hautnah von Jan Schmitt. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Eine Woche als Staubsauger-Vertreterin mit Donya | WDR Doku
Eine Woche als Staubsauger-Vertreterin mit Donya | WDR Doku
Vor 7 Monate
Staubsaugervertreter: Augestorben ist der Beruf noch nicht. In Deutschland gibt es 885.000 Vertreter. Sie nennen sich jetzt Verkaufsberater oder Vertriebspartner, verkaufen Kosmetik, Küchengeräte oder andere Produkte direkt an der Tür. Und das erfolgreich. In 10 Jahren hat sich der Umsatz im sogenannten "Direktvertrieb" fast verdoppelt - auf 17 Milliarden Euro im Jahr 2016. Trotz Online-Shopping. Ich begleite Sven Wegerhoff aus Rösrath bei seiner Arbeit - er ist selbständiger Staubsaugervertreter. Er würde sagen, er vertreibt Luft- und Raumreinigungsgeräte. Dafür ist er viel unterwegs im Westen. Und er sagt: "Es lohnt sich finanziell - und es macht Spaß." Und ich bekomme ein Seminar, in dem ich lerne, selbst Staubsauger zu verkaufen. Schaffe ich es tatsächlich, so ein Gerät im Wert von fast 2.000 Euro zu präsentieren und zu verkaufen? Und wer sind eigentlich die Leute, die einen Vertreter bei sich in die Wohnung lassen? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXtKVqlkaTFZ9o2zkwW7XMu7 Ein Film für Unterwegs im Westen von Donya Farahani. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert
Wenn die Geburt zum Albtraum wird | WDR Doku
Wenn die Geburt zum Albtraum wird | WDR Doku
Vor 7 Monate
Viele Frauen erleben die Geburt ihres Kindes mittlerweile als entwürdigende, demütigende und gewaltvolle Prozedur - nicht selten mit traumatischen Folgen für ihr Leben. Denn seit mehr und mehr Kliniken ihre Geburtsabteilungen schließen und der Hebammenberuf wegen hoher Versicherungssummen an Attraktivität verliert, hat der Druck in deutschen Kreißsälen zugenommen. Es geht um Zeit, Geld und Risikominimierung - immer weniger um das Wohl der Frauen. „Aus mir als Gefäß musste ein Kind herausgeholt werden, egal wie“, sagt eine Betroffene. „Ich war eigentlich nicht da.“ __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXvtH9M66B9qcVOprg9eqPPj Ein Film für Die Story von Caterina Woj. (2019) Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.
Mit dem Jugendamt unterwegs - Kinder ohne Schutz | WDR Doku
Mit dem Jugendamt unterwegs - Kinder ohne Schutz | WDR Doku
Vor 8 Monate
Konferenz im Jugendamt Solingen - ein Lehrer hat sich gemeldet, weil eine Schülerin mit auffälligen Verletzungen in die Schule gekommen ist. Die Mitarbeiter müssen schnell reagieren und notfalls das Kind in Obhut nehmen. Rund 39.500 Mal im Jahr müssen Jugendämter in Nordrhein-Westfalen darüber entscheiden, ob das Kindeswohl gefährdet ist. Aber wie treffen die Mitarbeiter ihre Entscheidungen und wie nah lassen sie die Fälle an sich heran? Eine Reportage aus dem harten Alltag des Jugendamtes Solingen. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXs9DuUuSohGq2GbnZZcnGJF Ein Film für Unterwegs im Westen von Patrick Stijfhals. (2018)
Naturkatastrophen und Unwetter - Wenn das Wetter verrücktspielt  | WDR Doku
Naturkatastrophen und Unwetter - Wenn das Wetter verrücktspielt | WDR Doku
Vor 8 Monate
Wetterkatastrophen wird es in Zukunft häufiger geben. Da ist sich ARD-Meteorologe Sven Plöger sicher. Mehr Starkregen, der ganze Stadtteile überflutet. Stärkere Orkane, die Dächer abdecken und Bäume entwurzeln. Lang anhaltende Dürresommer, die der Landwirtschaft die Ernte verderben. Das vergangene Jahr hat es gezeigt. 2018 war alles dabei: Orkan Friederike, Hochwasser von Königswinter bis Emmerich, sommerliche Dürre im ganzen Land, ein zerstörerischer Tornado in Viersen und Regen-Überschwemmungen in Wuppertal. So konzentriert, innerhalb eines Jahres hat es das noch nicht gegeben. Die Dokumentation von Lothar Schröder blickt zurück auf die heftigsten Unwetter der letzten 25 Jahre. Ergänzt mit Analysen und Bewertungen von Sven Plöger. Oft reicht ein Stichwort und die Erinnerung an die Katastrophe kehrt zurück, wie beispielsweise Kyrill. Am 18. Januar 2007 fegte der Orkan mit mehr als 200 km/h über das Land. 25 Millionen Bäume wurden allein in Nordrhein-Westfalen entwurzelt, die meisten davon im Sauerland und Siegerland. Kyrill kostete viele Menschen die Existenz und manche sogar das Leben. Ein Erdbeben erschütterte die Aachener Region. Am 13. April 1992 wackelte die Erde und zerstörte viele Häuser in Heinsberg. Selbst am Rhein waren die Wellen zu spüren. Kreuzblumen des Kölner Doms stürzten zu Boden. Zwei Jahre später flogen an einem heißen Sommertag faustgroße Hagelkörner auf den Dom und die Stadt. Sie durchlöcherten Glasdächer und Fenster und zerbeulten tausende von Autos. In Münster waren es zwanzig Jahre später "nur" Regentropfen, dafür eine unglaubliche Menge. Teilweise fielen 290 Liter auf den Quadratmeter und überfluteten in kurzer Zeit das gesamte Stadtgebiet. Es goss heftig und ohne Unterbrechung, von drei Uhr nachmittags bis Mitternacht. Zwei Menschen ertranken dabei, im Keller bzw. im Auto. Der Jahrhundertsommer 2003 war genau das Gegenteil und das erste Wetterereignis, das Wissenschaftler in direkten Zusammenhang mit dem Klimawandel setzten. Mit 70.000 Toten war es eine der schlimmsten Naturkatastrophen in der Geschichte Europas. Von Mai bis September blieb es heißer und trockener als jemals zuvor. Am 25. November 2005 ging eine Milliarde Tonnen Neuschnee auf das Münsterland nieder und blieb auch auf den Stromleitungen liegen. Unter der Last des klebrigen Schnees brachen 82 Masten zusammen - Stromausfall bei 250.000 Menschen. Ochtrup im nördlichen Münsterland bibberte fast eine Woche ohne Heizung und Strom. Und denkt man in Köln an die Weihnachtszeit 1993 graut es heute noch vielen Menschen: Das Jahrhunderthochwasser. Schon zwei Tage vor Heiligabend standen Häuser in der Kölner Altstadt unter Wasser. In Bonn war der Ortsteil Beuel sogar 400 Meter landeinwärts geflutet. Das bedeutete für Tausende: Festliche Tage ohne Heizung und Strom. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXsPbMnu_R_d2n1AbEbBCyKi Ein Film für Heimatflimmern von Lothar Schröder. (2019)
Das Kind, das die Abtreibung überlebte | WDR Doku
Das Kind, das die Abtreibung überlebte | WDR Doku
Vor 8 Monate
Tim Guido, der als das "Oldenburger Baby" bekannt wurde, ist am 4. Januar 2019 im Alter von 21 Jahren an einem Lungeninfekt verstorben. Aus diesem Grund zeigen wir euch die Doku über sein Leben von 2005. Eine Spätabtreibung im sechsten Monat: Noch im Mutterleib wird Tim das Down-Syndrom diagnostiziert, seine Mutter will abtreiben. Sie will das behinderte Kind auf keinen Fall zur Welt bringen, droht mit Selbstmord. Die Schwangerschaft wird durch eine Frühgeburt abgebrochen, Tim kommt zur Welt, aber lebt. Neun Stunden lang wird er nicht ärztlich behandelt, die Ärzte gehen davon aus, das das Kind sterben würde. Diese Umstände führten zu weiteren körperlichen Schäden an Gehirn, Lunge und Augen. Über Monate stand sein Leben auf der Kippe. Tims leibliche Eltern blieben bei ihrer Entscheidung: Sie wollten nichts mit ihm zu tun haben. Familie Guido nimmt Tim schließlich als Pflegefamilie auf. Zusätzlich zu ihren beiden eigenen Kindern kümmern sich die Guidos um Tim, gehen von Therapie zu Therapie und versuchen, sein Leben zu verbessern. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXvtH9M66B9qcVOprg9eqPPj Ein Film für Menschen Hautnah von Gisela und Udo Kilimann. (2005)
Wie der Tourismus Thailand bedroht  | WDR Doku
Wie der Tourismus Thailand bedroht | WDR Doku
Vor 8 Monate
Thailand ist das Top-Fernreiseziel im Winter - nicht nur für deutsche Urlauber. Die Strände von Pattaya oder Phuket, farbenprächtige Unterwasserlandschaften in Koh Bida Nok und Kho Phi Phi, märchenhafte Inseln wie Koh Chang oder Krabi. 2017 kamen 34 Millionen Besucher. 20 Millionen mehr als noch vor 10 Jahren. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Die Story von Johannes Höflich und Jo Angerer.
Faszination Flughafen - Die große Flughafen Doku | WDR Doku
Faszination Flughafen - Die große Flughafen Doku | WDR Doku
Vor 8 Monate
Die Dokumentation begibt sich auf Entdeckungsreise hinter die Kulissen der großen Flughäfen Nordrhein-Westfalens. Der Film zeigt, wie der Großbetrieb eines Flughafens funktioniert. Die Zuschauer erleben eine spannende und unerwartete Welt - mit großen und kleinen Geschichten, die zeigen, dass der Flughafen für viele ein Sehnsuchtsort ist. Dafür besucht er unter anderem die beiden Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn: Der Düsseldorfer Flughafen ist wie ein eigenes Universum. Mehr als 22 Millionen Passagiere jährlich fliegen von der Landeshauptstadt direkt zu Zielen in aller Welt. Es ist der größte Flughafen Nordrhein-Westfalens. Der Flughafen Köln/Bonn ist eine pulsierende Kleinstadt, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Nachts passiert hier so viel wie an keinem anderen Flughafen in Nordrhein-Westfalen. Im Südosten Kölns starten und landen Frachtmaschinen, Passagiere-Jets und die Luftwaffe rund um die Uhr. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film von Sascha Dünnebacke. (2018)
Krebs bei jungen Menschen - Diesen Kampf werde ich gewinnen! | WDR Doku
Krebs bei jungen Menschen - Diesen Kampf werde ich gewinnen! | WDR Doku
Vor 9 Monate
In Deutschland erkranken jährlich 15.000 junge Erwachsene an Krebs. Eine Diagnose, die auf besondere Weise niederschmetternd ist, weil andere gerade zu studieren beginnen, im Beruf durchstarten oder eine Familie gründen. Während man in langen Therapien auf Heilung wartet, setzen Freundinnen und Freunde die ersten Karriereschritte, die ersten Kinder werden geboren. Bei jungen Krebskranken liegt die Zukunft im Ungewissen. Vielen fehlt die finanzielle Absicherung und nicht selten hat der Krebs in jungen Jahren sogar einen besonders aggressiven Verlauf. Langzeitfolgen und Unfruchtbarkeit belasten die Perspektiven und im schlimmsten Fall kommt die Krankheit wieder. So wie bei Julian (26) aus Mainz und Karolina (20) aus Aachen. (2018) __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/L4Y2Fg5vr44-video.html Ein Film für Menschen Hautnah von Jens Niehuss und Marcel Martschoke.
My Escape / Meine Flucht - Eine Doku, gefilmt von Flüchtlingen | WDR Doku
My Escape / Meine Flucht - Eine Doku, gefilmt von Flüchtlingen | WDR Doku
Vor 9 Monate
Hunderttausende von Menschen fliehen nach Deutschland. Hinter ihnen liegen Bürgerkrieg und Verfolgung. Auf der Suche nach Sicherheit begeben sie sich auf eine lebensgefährliche Reise. Für viele dieser Flüchtlinge ist das Mobiltelefon ein unverzichtbares Mittel zur Organisation ihrer Flucht. Doch darüber hinaus ermöglicht es den Menschen, ihre riskante Route zu dokumentieren. Der Dokumentarfilm hat Fluchtgeschichten gesammelt und lässt die Flüchtlinge selbst sprechen. So entsteht ein eindrückliches Bild aus nächster Nähe, von Menschen, deren Verzweiflung sie nach Europa treibt - ungeachtet aller Gefahren. (2016) __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/uF8Y1fDLQdg-video.html Ein Film von Elke Sasse aus der Reihe "WDR.DOK".
Kinderfotos im Netz: gepostet, geklaut, missbraucht  | WDR Doku
Kinderfotos im Netz: gepostet, geklaut, missbraucht | WDR Doku
Vor 9 Monate
Von der breiten Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt werden im Internet massenweise Kinderfotos geklaut und von Pädophilen für sexuelle Zwecke missbraucht. Unbedarft gepostete Alltagsbilder bei Instagram landen in pädophilen Foto-Blogs und werden dort mit perversen Kommentaren versehen. Kinder und Jugendliche sind im Internet immer häufiger Opfer sexualisierter Gewalt, ohne dass Politik und Industrie etwas dagegen unternehmen. Die Dokumentation "Kinderfotos im Netz: gepostet, geklaut, missbraucht" durchleuchtet das perfide System des Foto-Diebstahls und zeigt, wie schutzlos Kinder im Netz Beute von Pädophilen werden. (2018) __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/L8Ftt6FEwMI-video.html Ein Film für Die Story von Sebastian Bellwinkel.
Chef gesucht! Familienbetrieb zu verkaufen | WDR Doku
Chef gesucht! Familienbetrieb zu verkaufen | WDR Doku
Vor 9 Monate
Seit 35 Jahren ist Rainer Gresförder stolzer Besitzer eines Metallbaubetriebs. Als junger Mann hat er sich selbstständig gemacht, ganz ohne Kapital und ohne fremde Hilfe. Heute führt er einen mittelständischen Laserbetrieb mit acht Angestellten. Er wird bald 60 Jahre alt und ist nicht mehr gesund. Nun sucht er einen Nachfolger für sein Lebenswerk, denn er weiß: Der Stress im Betrieb ist Gift für seine Gesundheit. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Menschen Hautnah von Erika Fehse. (2018)
Wolfgang Bosbach - Vom Loslassen eines Gefesselten  | WDR Doku
Wolfgang Bosbach - Vom Loslassen eines Gefesselten | WDR Doku
Vor 9 Monate
Wolfgang Bosbach lebt für die Politik. Jahrzehntelang jagte er von einem Termin zum nächsten; auch noch, nachdem die Ärzte unheilbaren Krebs bei ihm feststellten. Der Film erzählt, wie sehr Bosbach von der Politik gefesselt ist, wie sie ihn treibt, Kraft kostet aber auch Kraft spendet. Die Autorin Brigitte Büscher hat den wohl bekanntesten Innenpolitiker des Landes seit November 2016 begleitet. Damals hatte er sich entschieden, nicht mehr für den Bundestag zu kandidieren. Kann er loslassen von der großen Politik? Wie gut gelingt es ihm, runterzufahren? Und wie erleben Bosbachs Freunde und Familie seinen Abschied von der großen politischen Bühne? __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58 Ein Film für Die Story im Ersten von Brigitte Büscher.
Wölfe - Schützen oder schießen? | WDR Doku
Wölfe - Schützen oder schießen? | WDR Doku
Vor 9 Monate
Die Wölfe sind zurückgekehrt und breiten sich in Deutschland aus. Aber sind Wölfe automatisch gefährlich für den Menschen? Tendenziell sollen Menschen für den Wolf uninteressant sein, aber was sagen Experten? Ob in Niedersachsen, Sachsen oder jüngst in Nordrhein-Westfalen, allerorten werden die Raubtiere gesichtet - Der Wolf ist zurück in der deutschen Wildnis. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXsPbMnu_R_d2n1AbEbBCyKi Ein Film für Die Story im Ersten.
Alexa: Wie mächtig ist Amazon? | WDR Doku
Alexa: Wie mächtig ist Amazon? | WDR Doku
Vor 9 Monate
Amazon ist eine Maschine, die weltweit mehr als 300 Millionen Menschen gleichzeitig beobachten, vergleichen, und analysieren kann. Niemals in der Geschichte des Handels hat ein Konzern so viele Daten über das Verhalten von Käufern und Händlern gesammelt.Denn Amazon ist nicht nur Marktplatz, Marktaufsicht und Anbieter für immer mehr Dienstleistungen und Dinge - die Maschine kontrolliert auch alle Datenströme auf diesem Markt und nutzt sie in seinem Sinn. Im Gewand des harmlosen Internet-Händlers, der immer nur das Wohl der Kunden im Blick hat, verschafft sich der Gigant intimste Einblicke in das Leben seiner Kunden. Ist Amazon mit seinem ungebremsten Wachstum dabei, unser Wirtschaftssystem umzukrempeln? Oder noch mehr? (2018) __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/xhGFjMJjCMU-video.html Ein Film für Die Story von Martin Herzog und Marko Rösseler.
Die Konsum-Aussteiger: Mit Kindern im Mini-Haus | WDR Doku
Die Konsum-Aussteiger: Mit Kindern im Mini-Haus | WDR Doku
Vor 9 Monate
Vor allem junge Familien träumen von einem Leben ohne beruflichem Hamsterrad und teurer Miete. Sie wollen flexibel bleiben, sparsam wirtschaften und Zeit füreinander haben. Alina und Flo haben ihren Traum verwirklicht und wohnen mit ihren beiden Töchtern in einer Jurte. Auch Katharina und Kolja steigen aus, raus aus dem Konsum. Zusammen mit Tochter Klara ziehen sie in ein selbstgebautes fahrbares Mini-Haus. (2018) __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/Sfu4B_LmmzM-video.html Ein Film für Menschen Hautnah von Patrick Stijfhals.
Der interne Machtkampf der CDU - Wer folgt auf Merkel? | WDR Doku
Der interne Machtkampf der CDU - Wer folgt auf Merkel? | WDR Doku
Vor 9 Monate
Nachdem Angela Merkel angekündigt hat, nicht mehr zu kandidieren, bewerben sich gleich drei Kandidaten um den Vorsitz der CDU: Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn. So etwas hat es in der Christlich Demokratischen Union seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben. __ Zum Film "Merkel-Nachfolge: Wer wird CDU-Chef/in?": devideo.net/jsj0TgW4jxs-video.html Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58 Ein Film von Stephan Lamby, Nils Casjens, Maik Gizinski, Frank Zintner. (2018)
Mega-Geschäft Weihnachtsmarkt | WDR Doku
Mega-Geschäft Weihnachtsmarkt | WDR Doku
Vor 9 Monate
Was bleibt über von der weihnachtlichen Romantik, wenn es ums Geschäft geht? Wie geht es denen, die die Stände auf dem Markt betreiben und wie bereiten sie sich vor? Glühwein, Glaskugeln und Geschenkartikel: Die Weihnachtsmärkte starten Ende November. Einer der größten Weihnachtsmärkte Deutschlands findet in Dortmund statt. An über 300 Ständen bieten Händler rund um die Reinoldi-Kirche ihre Ware an. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuKl5EIcyErW5ku-yyqhkNE Ein Film für Unterwegs im Westen von Justine Rosenkranz. (2018)
Kohle oder Klima? Die Zukunft des Hambacher Forsts | WDR Doku
Kohle oder Klima? Die Zukunft des Hambacher Forsts | WDR Doku
Vor 9 Monate
Der Konflikt um den Hambacher Forst ist längst über die einfache Konfrontation zwischen Braunkohlelobbyisten und Klimaschützern hinausgewachsen. Bei den Auseinandersetzungen um dieses letzte Stück jahrhundertalten Waldes am Rande einer gigantischen Braunkohlegrube stehen sich die Welt von morgen und die Welt von gestern gegenüber. __ Weitere Dokus zum Thema: devideo.net/pl/PLeVHoee00PXuSbteBjTrg9MTEXRP-Gq58 Ein Film für Die Story von Jörg Laaks und Tanja Reinhard.
jarotrix
jarotrix - Vor 3 Stunden
Hoffe der "sozial Arbeiter" bekommt zeitnah paar Stiche am corner. Seine Einschätzung der Ursachen offenbart nämlich seine Inkompetenz.
Daryl Life
Daryl Life - Vor 3 Stunden
Ich könnts mir immer wieder anschauen, großartige sympathische Menschen :)
Braucht keiner wissen
Braucht keiner wissen - Vor 3 Stunden
Im Dschungelcamp hätte er keine Probleme, was den Ekelfacktor und Geruch angeht. Wenn einer eine schwierige Kindheit hatte oder Lebenssituwation hat, liegt es an jedem selbst, was er daraus macht. Beispiele giebt es genügend. Sportler die einen Unfall hatte. Nach einer Zeit holen die Leute sich Hilfe und rappeln sich wieder auf(davor habe ich großen Respeckt). Aber hir ist eine Portion Gleichgültigkeit dabei. Jeder meint das der Andere hinlangen soll aber keiner sich zuständig fühlt. In so einem Fall giebt es bestimmt Anlaufstellen, um nochmal von vorne anzufragen, um seine Bude dann so zu führen wie es für Ihn oky ist. Die Kompforzohne siegt halt und dafür wird einiges in Kauf genommen, wie zu sehen ist. Viele alte Menschen, die niemanden haben, sich nicht zu helfen wissen, gehören ins Seniorenheim. Weil sie sich das dank unserer Regierung nicht leißten können und verwahrlosen bis zum Tod, und evtl zu stolz sind sich jemanden anzuvertrauen. Solange die Regierung die Steuern falsch einsetzt, mit vollen Händen rausschmeißt (Pkw Maut z.B. das der Steuerzahler ausbaden kann)und die Prioritäten nicht anderst setzt, wird es so weiter gehen. Das sind Leute die sich ein Menschenwürdigen Ruhestand verdient haben. Der Kamienkehrer oder die Nachbarn sollten da nicht wegschauen, sondern versuchen zu helfen, der Verwaltung oder ähnliches einen Tipp geben! Eigenheimbesitzer gehört über einen Anwalt geschlichtet und einer ebend ausgezahlt, so kann neu angefangen werden, und der andere kann dann so weiter machen oder sein Leben auf die Reihe bekommen. Jeder der sagt, er hätte es nicht gewußt lügt meiner Meinung nach. Das bekommt mann mit, wenn sich jemand auf einmal merkwürdig benimmt.
Nicole
Nicole - Vor 3 Stunden
Der pure Wahnsinn! Als Mutter zerreisst es mir das Herz. 💔 Was mich stört ist, dass die Leute so offen über Ihre Ängste und die negativen Belangen der Krankheit im beisein des Jungen sprechen. Ich empfinde das als sehr belastend für Ihn. Vielleicht irre ich mich auch
Queen
Queen - Vor 4 Stunden
Der Vater von Markus ist ein Blödmann! Wie kann man eifersüchtig sein, wenn die Mutter sich um ihr Kind kümmert? Kind bleibt Kind, egal unter welchen Umständen und unabhängig vom Alter! Der Vater hat eher ein Problem, nicht der Markus!
Queen
Queen - Vor 4 Stunden
Der Markus ist ein super Typ!
schreibhecht
schreibhecht - Vor 5 Stunden
Wir nutzen ein Gewächshaus. Wir heizen das Auto von innen im Winter. Es ist doch klar das alles wärmer wird. Wir können mit Strom Luft reinigen, nennt sich ionisieren. Wir filtern Schwebteilchen in der Lackierei mit Wasserwänden. Und sowas gibt’s in einer Stadt nicht. Wer soll das zahlen? Werbung oder Leute die Spenden für bessere Luft.
Prîa
Prîa - Vor 5 Stunden
Sylvia ist Schuld an ihren eigenen Tod und Dana ist Schuld an ihren eigenen Tod. So einfach ist das. Wer bezahlt eigentlich den Hubschraubereinsatz am Denali (Mount McKinley)? Und wie kann man so dreist sein von der Armee des Gastlandes einen Hubschrauber zu verlangen???
Sascha Rupar
Sascha Rupar - Vor 5 Stunden
Ich bin ein Auto Freak und interessiere mich für die Umwelt Ich war auch schon in Bottrop und kann nur sagen geht mal hin. Greta interessiert mich nicht weil die Leute gesponsert wird und schon Millionerin ist. Und es werden keine anderen Meinungen akzeptiert. Wie man sieht werden Leute einfach vom Platz geschmissen Ich werde so Leute auch den Platz schmeißen Und einen Generalstreik finde ich lecherlich. Ich habe auch einen Garten Wer kommt bei mir vorbei mit Blumen
hanspeter2210
hanspeter2210 - Vor 5 Stunden
Einfach Abitur oder abgeschlossene Ausbildung Vorraussetzen um ein Messer führen zu dürfen
Björn Krause
Björn Krause - Vor 5 Stunden
Bildung is out......Messer sind In !!!
Stevankov Tobias
Stevankov Tobias - Vor 6 Stunden
Aber warum macht ihr kein video drüber das die alle in der Hölle gehen werden ! Nein wir glauben nicht an Gott was sagt Gott Breit ist der weg der ins verderben führt schmal ist der weg der zum ewigen Leben führt und alle gehen denn Breiten weg und jetzt sagt mir einer die Bibel ist eine Lüge ich weiß das ihr alle eure Sünden Liebt und am Liebsten Gott abschaffen wollt aber das wird nicht funktionieren Weissagung sagt das ihr alle undankbar seid und das ihr kinder des Teufels seid und er hat euch die Evolutionstheorie gebracht und manipuliert euch seid Kindergarten an Denn er ist er gefallene Engel und der König der Erde er hat puff erfunden und Politiker er ist Gott dieser Erde aber nach euren Tode werdet ihr gerichtet werden nach eure werke nach eure Sünden denn ihr habt alle ein Gehirn und weißt was gut und was Böse ist Gott hat denn satan die Erde überlassen damit ihr geprüft werdet und ihr seid alle undankbare EGOISTEN . Was ist mit mir los? Ich sage euch warum die Erde so ist und was das Leben für einen sinn hat Sinn ist der das ihr alle geprüft werdet das ist der sinn des Lebens
geetjuhhisdebeste
geetjuhhisdebeste - Vor 6 Stunden
Mama: Junge, was willst du denn mal werden? Junge: Pornodarsteller. Mama: Wiiiiiiieeee BITTE?!?! Du sollst einen Beruf mit Zukunft ergreifen, du wirst Sexualtherapeut oder Suchtberater und damit basta.
Fabian Wenzel
Fabian Wenzel - Vor 6 Stunden
Wohnen wird bald in Berlin wesentlich günstiger jede Wohnung darf nur noch maximal 7€ pro qm warm kosten davon kann sich der Rest von Deutschland eine Scheibe abschneiden.
Oftmol Farmisht
Oftmol Farmisht - Vor 6 Stunden
Familienkredit für günstiges Wohnen? Ich sage Aufwiedersehen.
Die katze
Die katze - Vor 7 Stunden
Die lassen sich gut gehen
Rex Remedy
Rex Remedy - Vor 7 Stunden
Alle Messer verbieten! Weg mit Messer! Auch Brotmesser. Und Buttermesser. Auch Messereinfuhrverbot muss sein. Wer Messer importiert, dem müssen die Messer weggenommen werden. Auch Gabeln...
Ard Uino
Ard Uino - Vor 7 Stunden
Bitte heiraten sie mich Frau Farahaniiiiij.....please
IDnoa Quasar
IDnoa Quasar - Vor 7 Stunden
Die ingnorante Charaktereinstellung von Jole, check er einfach nicht. Er merkt nicht einmal das ER den Konflikt non Stop sucht. Ist besser wenn er in Knast sitzt. Die Frauen die mit solchen Typen zusammen sind, haben auch irgendwie ne Schraube locker. Die Kinder tun mir leid.
Simon derge
Simon derge - Vor 7 Stunden
Die Mutti aus dem 7.5 Tonne ist ja süß
mixedup159
mixedup159 - Vor 8 Stunden
22:33 man sieht, Adem macht das nicht zum ersten mal
Long Nguyen
Long Nguyen - Vor 8 Stunden
Hoerde lul
Long Nguyen
Long Nguyen - Vor 8 Stunden
Hoerde lul
geetjuhhisdebeste
geetjuhhisdebeste - Vor 8 Stunden
Die Katze ist am intelligentesten, denn sie hat immer genug Nahrung, kann den ganzen Tag chillen. Die klugen Abiturienten werden erstmal noch ein paar Jahre in Ausbildung oder Studium weiterbuckeln, bis sie dann die kommenden 40 Jahre lang schuften koennen. Mo-Fr arbeiten, Geld verdienen fuer eine Wohnung/Haus, wo man prozentual relativ wenig Stunden verbringt, Sa-So. Geld fuer ueberfluessige Konsumgueter ausgeben, weil man sich das verdient hat und weil es Energie gibt, um wieder weiter arbeiten zu koennen. Die Katze hat alles im Leben genau richtig gemacht!
WowKalasch Ak47
WowKalasch Ak47 - Vor 8 Stunden
Russland vernichtet und bekämpft solche Terroristen und Europa Deutschland geben denen ein Zuhause und regen sich dann auf.
Ner Ina
Ner Ina - Vor 8 Stunden
Eine Frau ist ab 35 auf dem Markt eigentlich nix mehr wert. Die meisten Männer wollen Frauen bis höchstens 35. Das ist in Deutschland genauso. Selbst wenn man schon früh einen Mann gefunden hat wird man ab spätestens 40 eh für eine jüngere verlassen.
Johannes Life
Johannes Life - Vor 9 Stunden
05:40 Ich weiß ja ned ob die Grünen so gut sind :/ 🎃🔥🧡
Johannes Life
Johannes Life - Vor 9 Stunden
Meine Generation 🎃🔥🧡😂👀 Klingt etwas Komisch haha
crissot bear
crissot bear - Vor 9 Stunden
Genauso habe ich Venedig erlebt, als ich vor ca 10 Jahren dort war. Mir kam es nicht so vor als ob dort wirklich noch Menschen leben und aufwachsen. Es war wie ein großer Freizeitpark für dämliche Touries. Für Menschen die mit offenen Augen durch die Welt gehen war es ein trauriger Anblick. Deshalb habe ich auch kein Interesse z.B. an Thailand. Ich weiß schon das mich dort dasselbe Trauerspiel erwarten wird...
Sue Ann Josefine
Sue Ann Josefine - Vor 9 Stunden
Oh Mitten in den Ferien....???? Was für Ferien??? Studenten die keine Lust haben zu arbeiten!!!!!!!!!!!!
Red Baron
Red Baron - Vor 9 Stunden
Abgesehen von der schrecklichen Art der Reporterin, kann Sie nicht mal Messer und Gabel wie ein zivilisierter Mensch halten. Diese Reportage war peinlich auf allen Ebenen.
Supernatural Channel
Supernatural Channel - Vor 9 Stunden
Ich dachte jetzt echt zuerst, dass ist das haus von Horst Schlämmer aus Grevenbroich😁
MrViMichael
MrViMichael - Vor 9 Stunden
Ihr liebesleben ist romantischer als meins :‘)
The Vintage Hifi ambassador
The Vintage Hifi ambassador - Vor 9 Stunden
Stefan Raab hat‘s schon vor 10 Jahren erkannt: Wir haben doch keine Zeitmaschine
Horst Wessel
Horst Wessel - Vor 9 Stunden
Warum spricht man nicht mal über die Zitate über Nichtjuden aus dem Talmud?
Eff dees
Eff dees - Vor 10 Stunden
Die Mindeststandards müssten wirklich höher sein.
The Vintage Hifi ambassador
The Vintage Hifi ambassador - Vor 10 Stunden
Ich denk, es könnte mal ein Wunder passiern, und dann wäre Karlheinz wieder dabei la la la la la
Mario von Fips
Mario von Fips - Vor 10 Stunden
Ich finde Euer Intro echt Spitze.
MC Leader
MC Leader - Vor 10 Stunden
"Kinder sollten eine Mutter und einen Vater haben, nicht zwei Väter oder zwei Mütter." Alleinerziehende Mütter/Väter: Am I a joke to you?
MrKelra
MrKelra - Vor 10 Stunden
Anja is aber auch ein bisschen extrem dumm-naiv... die hält doch keine 2 Monate auf der Straße durch, dann hat die das Höschen nass
Astron Baits
Astron Baits - Vor 10 Stunden
ja klar, wenn desertek in der sahara, chi huahua wüste und gobi gebaut werden würden inkl. salzbeton wärmespeicher
Elke Leser
Elke Leser - Vor 10 Stunden
"Geschichten von Zufällen" ... ich wäre eigentlich mitten im Geschehen gewesen, wir wollten mitfeiern, ... hatte schon dort eingeparkt, doch dann kam das Halteverbot - und wir fuhren weiter ...
Hede
Hede - Vor 10 Stunden
Schaue das gerade im WDR und mir kommt das kotzen !!! Das faule Pack soll in die Schule gehen,ansonsten mit dem Knüppel rein ,oder arbeiten am besten im Gulag . Handy abliefern und die die sowas gezeugt haben enteignen !!! Die wollen den Sozialismus ??? Warum sind deren Erzeuger nicht vor 89 in den Osten gegangen dann wären die im Stasiknast verrottet und das wär gut gewesen !!!
o0zeyno0o
o0zeyno0o - Vor 10 Stunden
Wäre ja auch mal toll wenn die stationsleitung ans Bett geht..
Solenn
Solenn - Vor 10 Stunden
aufgrund all dieser hindernisse, könnte er doch evangelischer Priester werden
Tina Selka
Tina Selka - Vor 10 Stunden
Habe noch nie in meinem Leben ein Messer in der Tasche gehabt ...und lebe sehr gut ohne
Julinalein
Julinalein - Vor 10 Stunden
Ich habe nach dem Abi ein freiwilliges soziales Jahr in Mexiko in einem Kinderheim gemacht. Dafür habe ich 1200€ gezahlt, was mir aber in Form eines monatlichen Taschengeldes zurückgezahlt wurde. Ich durfte kostenlos in dem Kinderheim wohnen und essen. Wir waren 4 deutsche Freiwillige und haben den Erzieherinnen vor Ort bei ihrer Arbeit geholfen. Ich war also zu keiner Zeit für die komplette Kindergruppe alleine zuständig. Außerdem habe ich dort spanisch gelernt, um mich mit den Erzieherinnen und Kindern verständigen zu können. Das Jahr war eins der schönsten meines Lebens und ich möchte es nicht missen. Vielleicht habe ich die Welt der Kinder nicht verändert, aber ihr Leben vielleicht doch für den Moment etwas besser gemacht. Immerhin hat meine Anwesenheit dazu beigetragen, dass insgesamt mehr Zeit für die Kinder da war, weil ich die Erzieherinnen entlastet habe und auch Zeit hatte, nach der Arbeit mit den Kindern zu spielen. Natürlich hatte ich auch Freizeit und konnte etwas reisen, aber das war nicht das vorrangige Zeil und ich habe sehr viel Zeit in dem Kinderheim verbracht. Kinderheime wie dieses sind auf freiwillige Hilfe angewiesen. Das funktioniert wie Zivildienst in Deutschland. Ich finde es schade, dass in dem Beitrag keine positiven Beispiele genannt werden. Wenn man nur 4 Wochen in ein Land fährt, um dort zu helfen, sollte einem ja klar sein, dass es eher um Tourismus und Geld als um wirkliche Hilfe geht. Aber es gibt auch seriöse Organisationen, die zumindest da Ziel haben, wirklich zu helfen. Beispiele hierfür sind der Internationale Bund und ICYA.
Jiraiya Ogata
Jiraiya Ogata - Vor 10 Stunden
Arm sein heisst kein geld haben
Ben Schütte
Ben Schütte - Vor 10 Stunden
Dieser Streetworker hat keinen blassen Schimmer was die Rechtslage bezüglich führen von Messern angeht. Bei den Beispielen eingesammelter Messer deklariert er genau das eine, das man unter Umständen noch führen darf (§42a WaffG - berechtigtes Interesse) als angeblich verboten. Daneben ein 30cm Küchenmesser (Führverbot), ein Dolch (Führverbot) und ein Dolch mit schlagringartigem Handschutz (Besitz verboten). Der Asslack am anfang liegt übrigens auch falsch. Das gezeigte Messer (feststellbare Klinge, zweihändig zu öffnen) darf im Moment auch ausserhalb seiner beruflihen Tätigkeit geführt werden. Aber da ist man ja schon beim Kern des Problems. Es braucht ken Waffenverbot sondern einfach nur eine behördliche Eignungsfeststellung. Damit würde nicht automatisch jedermann kriminalisiert und den ganzen Ghettoposern könnte man bei Kontrollen richtig sauber an den Karren fahren.
Skyy439
Skyy439 - Vor 11 Stunden
Krasser Imagefilm
Melle Richter
Melle Richter - Vor 11 Stunden
Ich bin Mutter von drei Kindern und möchte allen Eltern sagen:"Bitte liebt Eure Kinder, seid für sie da und lasst sie nicht im Stich!" Dann haben die Kinder eine gute Chance NICHT so abzustürzen! Tolle Frau die Manuela, macht prima Arbeit und respektiert die Jugendlichen. Schön, dass auch ein Hund da ist.
midnight hustler
midnight hustler - Vor 11 Stunden
Klingt wie mein ehemaliger chef MENSCHLICH GESEHEN ABSTOßEND 😂😂
Anton Eskorte
Anton Eskorte - Vor 11 Stunden
Schulschwänzendes Pack
geetjuhhisdebeste
geetjuhhisdebeste - Vor 11 Stunden
Ich sehe das Wort 'Porno', klicke und bin zufrieden. Dass in 2019 das natuerlichste der Welt fuer viele noch immer so ein Tabu ist bzw. so viel verklemmt sind, aber heimlich doch auf pornhub und co surfen, wenn der Partner/Partnerin schon ins Bett ist, ist sehr traurig. Leben und leben lassen. Meine Sache ist es nicht, wenn es halt nur Fake/Show ist. Ganz streng genommen verkauft jeder Arbeitnehmer seine Zeit und seinen Koerper in gewisser Weise, und solange jemand freiwillig Camgirl, Amateur-Pornodarstellerin ist oder von mir aus Prostituierte wird, ist doch prima. Die Nachfrage ist enorm und wird nie nachlassen. Leider zocken letzlich viele der Amateurportale die 'Kuenstler' ganz schoen ab. Da sollte man gut schauen, wo man sich anbietet, und lieber (Worpress-)Fanseite bauen, Insta/Snapchat etc. nutzen. Seid da kreativ drin. Die (Cam)Portale solltet ihr sehen als Sprungbrett um Bekanntheit, also Fans aufzubauen. Eurer Publikum: potentiell 7 Milliarden Menschen!! :D
GirlGone Wild
GirlGone Wild - Vor 11 Stunden
Grundsätzlich nicht schlecht. Für mich persönlich geht das aber mal so gar nicht!
lalalala lala
lalalala lala - Vor 11 Stunden
Sei froh, dass es nicht Mainz geworden ist Ach scheiße, sie wurde doch angenommen 😂
Elefteria Rom
Elefteria Rom - Vor 11 Stunden
Beides coole Mütter...Ich weiss nicht was diese Gören haben.Gibt da gar kein Grund sich pubertär aufzuführen..Aber naja, wegen Umbau geschlossen, oder wie sagt man nochmals?
manga girl
manga girl - Vor 11 Stunden
Hätte Susanna nicht die Möglichkeit gehabt , einen weniger anstrengenden Beruf zu erlernen? Eine Bürotätigkeit, in der sie auch besser verdienen kann , zum Beispiel!?
Sidias
Sidias - Vor 11 Stunden
Wie soll man authentisch sein wenn man immer das Ziel hat möglichst komplex um alles drumrumzureden statt einfach die Sachen anzusprechen. Politik ist der Tage nur noch ein Wettbewerb wer die besten Ausreden findet.
Der Antichrist
Der Antichrist - Vor 11 Stunden
Darum geht es nicht! Es ist egal, ob sie das Internet verstehen. Ich möchte keine Blogger ich will gute Politik!
Alexander Lang
Alexander Lang - Vor 11 Stunden
Trockene Jahre gab es wie Nasse schon immer in der Geschichte. Man sollte hier nicht mit irgendwelchen übertrieben Aktionismus aufgrund der starken Medialität der Klimawandeltheorie handeln !
Tanja Garrett
Tanja Garrett - Vor 12 Stunden
Sehr interessant dieses Tantra - Seminar 👌
TheoStuss
TheoStuss - Vor 12 Stunden
Ich kannte Daphne. Ein maltesischer Freund von mir, ein Notar, beschäftigt seit Jahrzehnten ihre Schwester als seine Sekretärin. Die arme Schwester war während Monaten nicht mehr arbeitsfähig gewesen.
Kolben Klemmer
Kolben Klemmer - Vor 12 Stunden
Die dumme alte soll lieber mal arbeiten gehen, und Geld verdienen anstatt auf der Straße zu streiken. Ihre Kleidung und und Handy (von Eltern finanziert) kann sie gleich mal abgeben. Wenn sie so Umweltbewusst ist.
Lenia
Lenia - Vor 12 Stunden
Gute Sache!!
Robot‘s Reviews
Robot‘s Reviews - Vor 12 Stunden
Hahahahah, Drogenmissbrauch, Gewalt, Alkohol. Alles , worum es geht: illegales Grillen 18:31
bubbles acc2325
bubbles acc2325 - Vor 12 Stunden
Der sieht aus wie Till Lindemann mit Bierbauch und langen Haaren xD
Lana a
Lana a - Vor 12 Stunden
Das Kind kostet 10000$ 😳Menschen kosten Geld ?😳😳😳ich weiß kann die Leihmutter verstehen aber das hört sich so komisch an ...irgend tut mir das Kind leid 😕
Peter Geschel
Peter Geschel - Vor 12 Stunden
wohlstandsverblödete Kommunistenkinder, ekelhaft
Carmen Kosanke
Carmen Kosanke - Vor 12 Stunden
Toll !!! Ich liebe den Wald, die Pflanzen und die Natur !!!! Und vor allem wie man diese Ressourcen für den Körper nutzen kann. Gruß von HANFBIKE die Gesundheitsapp 🌿
geetjuhhisdebeste
geetjuhhisdebeste - Vor 12 Stunden
Bei mir war es nicht so extrem, und weder ich noch meine Eltern haben Migrationshintergrund, aber ohne meine (starke) Mutter haette man mich auf die Hauptschule geschickt. Stattdessen habe ich letzlich Abi gemacht mit sehr gutem Schnitt und letzlich Uni-Absolvent - allerdings im Ausland, denn ich hatte die Schnauze voll vom deutschen Schul- und (Miss)Bildungssystem. Das System ist so kontraproduktiv, und lehrt unzureichend EQ und bereitet zu schlecht auf das echte Leben vor. Nenad, du bist ein klasse Kerl, sehr mutig. Respekt. Sehr gut, dass du geklagt hast!
Carmen Kosanke
Carmen Kosanke - Vor 12 Stunden
Ich liebe den Wald, die Pflanzen und die Natur !!!! Und vor allem wie man diese Ressourcen für den Körper nutzen kann. Gruß von HANFBIKE die Gesundheitsapp 🌿
Thomas Maler
Thomas Maler - Vor 12 Stunden
Tolle Aktion. Ich habe auch mal weiße Leghorn aus der Legebatterie übernommen. Das war in den 80ern. Wir haben uns als Schulklasse so eine Legebatterie angeschaut, und am Ende jeden Ganges stand eine blaue Tonne. Dort wurden verendete Hühner rein-geschmissen. Einige haben sich noch bewegt. Ich bin am nächsten Tag mit dem Fahrrad und einem Pappkarton dort hin gefahren und habe gefragt ob ich solche hoffnungslosen Fälle mitnehmen dürfte. 2 DM hat man mir pro Halb - Tot Huhn berechnet. Die Hühner haben sich bei mir prächtig entwickelt . Aber ernsthaft, die Hühnerpulover stören mehr als das sie helfen. Die Hühner entwickeln rasant Federkiele und fiedern durch. Die Anzüge hemmen das eher. Ich würde die erste Zeit viel getrocknete Krabben und Mais füttern.
dermannmitdernase
dermannmitdernase - Vor 12 Stunden
Meine Güte, jetzt ist der Gutachter zu blöd um eine Aussage zu machen und alles dauert wieder länger. Dabei erkennt jeder Vollpfosten, dass beider Täter vollkommen unzumutbar, psychopathisch, ekelerregend sind und einfach bis in alle Ewigkeit in die allerletzte Gammelzelle gehören... traurig
active cinematic
active cinematic - Vor 12 Stunden
inzwischen schau ich spiegel TV zur Unterhaltung.....das wahr schon lustig
Yany Webyer
Yany Webyer - Vor 12 Stunden
Schließt euch doch mit Wissenschaftlern zusammen, was man anders machen kann? Mir fehlen Vorschläge! Sollen wir unsere Wirtschaft runter fahren, weil sie das Klima erwärmt? Dann wird gejammert, weil das Land, die Bevölkerung verarmt und ihr keinen Arbeitsplatz findet. Elektromotoren sind eine Illusion, die den Wirtschaftsbossen gefällt. Eigentlich müsstet ihr in Öko- Klamotten rumlaufen, die ihr selbst herstellt, eure Lebensmittel selbst anbauen, ohne Kunstdünger, versteht sich , alle Elekrogeräte wegwerfen, in Hütten aus Stroh und Lehm leben und ganz besonders eure Handys wegwerfen, weil auch sie zum Klimawandel beitragen.- Heizung und so etwas wie Warmwasser ist dann auch ein no-go. Ich bitte um durchdachte Vorschläge!
Yany Webyer
Yany Webyer - Vor 12 Stunden
Schließt euch doch mit Wissenschaftlern zusammen, was man anders machen kann? Mir fehlen Vorschläge! Sollen wir unsere Wirtschaft runter fahren, weil sie das Klima erwärmt? Dann wird gejammert, weil das Land, die Bevölkerung verarmt und ihr keinen Arbeitsplatz findet. Elektromotoren sind eine Illusion, die den Wirtschaftsbossen gefällt. Eigentlich müsstet ihr in Öko- Klamotten rumlaufen, die ihr selbst herstellt, eure Lebensmittel selbst anbauen, ohne Kunstdünger, versteht sich , alle Elekrogeräte wegwerfen, in Hütten aus Stroh und Lehm leben und ganz besonders eure Handys wegwerfen, weil auch sie zum Klimawandel beitragen.- Heizung und so etwas wie Warmwasser ist dann auch ein no-go. Ich bitte um durchdachte Vorschläge!
Leo Tekotte
Leo Tekotte - Vor 12 Stunden
Kann der Niklas sein Hemd nicht selbst bügeln ? 😅
Marcus Knop
Marcus Knop - Vor 12 Stunden
Schwachsinn die ganze Welt muss mit machen. Macht die das?
Sven Correia
Sven Correia - Vor 12 Stunden
Respekt für Marie und ihre Familie sie weiß genau was sie will das finde ich gut.
Gacha Magic
Gacha Magic - Vor 12 Stunden
Warum macht die Mutter Gebärdensprache?
Evelyn Steinbach
Evelyn Steinbach - Vor 13 Stunden
Olles Familie tut mir irgendwie leid.
geetjuhhisdebeste
geetjuhhisdebeste - Vor 13 Stunden
Wer oder was ist Alexa?! Selbst als Millenial bin ich nicht im Stande jeder Entwicklung und allem Konsumkrempel zu folgen. Amazon habe ich mal als Aktie genutzt, bis ich gemerkt habe, was da alles laeuft. Seitdem Boykott. Man muss Amazon (oder Jeff) nicht als neuen Antichristen hinstellen, aber das die Macht und Dimension von Amazon zu weit geht, ist deutlich. Letzlich liegt es aber an uns Konsumenten. Wann begreift der einfaeltige Buerger dies endlich und trifft bewusstere Konsumentscheidungen?! Was mit in der Doku bisschen fehlte, ist das ganze Haendlergeschehen ... den die Ironie des Ganzen ist ja, dass Amazon selber 'nur' die Plattform ist. Inzwischen gibt es Abertausende Haendler, viele nutzen FBA ... dein Nachbar koennte via Aliexpress/Baba einkaufen und als FBA-Haendler verkaufen. Sprich, es sind sehr viele Menschen an der Monopolstellung beteiligt. Bisher(! .. man weiss nie was noch kommt) scheint Jeff ja nur hinter dem Geld her zu sein um als reichster Mann in die Geschichte einzugehen. Aber krank und potential gefaehrlich ist dies definitiv. Allein schon wie Amazon Konkurrenten aufkauft, Mitarbeiter nahezu verskalvt ... fuer Geld macht kennt Amazon/Jeff keine Grenzen, und hat somit bewiesen, dass wir besser auf Nummer sicher gehen und den Laden boykottieren.
Tini lein
Tini lein - Vor 13 Stunden
Oh mein Gott... das ist sooo schlimm wie die mit den Kindern reden :( Als Rilana geweint hat... puh. Man merkt richtig, dass das junge Mädl selber keine Kinder hat.
Esref Topal
Esref Topal - Vor 13 Stunden
so ein Scheinprozess u zu viele Köche verderben denn brei
kampfwicki
kampfwicki - Vor 13 Stunden
Joel hat rein juristisch Recht...leider kann man solche Einstellungen aber nicht verbieten. In der Stadt sollte es sich eigentlich von selbst verbieten, Messerchen offen zu tragen...allerdings, irgendwie ist das doch auch gut, dass alle gleich sehen können: Sieh an, der Typ ist schräg druff und evtl. gefährlich. In manchen Staaten der USA darf man z.B. gar keine Waffen verdeckt tragen. Das wird als heimtückisch empfunden.
Kaan
Kaan - Vor 13 Stunden
Das ist echt schlimm wegen solchen Leuten laufe ich auch mit einem Messer rum um mich verteidigen zu können
Pandorian Traveller
Pandorian Traveller - Vor 13 Stunden
"Konsum-Aussteiger" finde ich irreführend für diese Doku. Denn ich selbst kann auch ein Konsum-Aussteiger sein und trotzdem in meiner Mietwohnung wohnen. Und ehrlich gesagt finde ich 1400 Euro / Monat heftig, da lebe ich um einiges effizienter hier in meiner Standard-Bude ;-)
Anonymous134 Anonym
Anonymous134 Anonym - Vor 14 Stunden
Nein, sie hat verstanden, wie man Kinder manipulieren kann, um mehr Stimmen in den Wahlen in Zukunft zu bekommen....
Gary Winthorpe
Gary Winthorpe - Vor 14 Stunden
dachte zuerst drachenschanze aufm thumbnail
JokerGaming-Lp
JokerGaming-Lp - Vor 14 Stunden
Was tust du für die Natur ? Ich bin Jäger 28:00
B҉a҉r҉f҉u҉ß҉c҉l҉u҉b҉L҉a҉G҉o҉m҉e҉r҉a҉
B҉a҉r҉f҉u҉ß҉c҉l҉u҉b҉L҉a҉G҉o҉m҉e҉r҉a҉ - Vor 14 Stunden
Bowie ist ja mal ein Riesenschnuggl <3
Marijo Budim
Marijo Budim - Vor 14 Stunden
ich frag mich dauernd wieso Moslems Moslems bleoben wollen steht ja alles im koran was die gemacht haben
matzebm —
matzebm — - Vor 14 Stunden
Hauptsache ich krieg mein 1,9 Abi, dann mach ich mein TMS und verbesser mein Schnitt um ca. 0,6, dann studier ich Humanmedizin 👍
Loredana DeCarli
Loredana DeCarli - Vor 14 Stunden
Typısch missionare die nutzen nur die leute aus
Daniel Krüger
Daniel Krüger - Vor 14 Stunden
ja ja die böse rap musik und die bösen killer spiele :D irgendein grund gibt es immer und immer sind es die selben gründe, ich werde 33 jahre alt und höre seit ich 12 bin oder so rap musik, und spiele seit ich 11 bin videospiele, geschadet hat es mir nicht :)
Benjamin Heisenberg
Benjamin Heisenberg - Vor 14 Stunden
Momet
Fakjuol
Fakjuol - Vor 14 Stunden
19:29 ..was labert der??? messer mit feststehender klinge über 12cm sind zwar legal aber verboten in der öffentlichkeit mitsich zu führen. und einhandmesser sind auch nicht verboten aber ebenfalls das tragen in der öffentlichkeit.
Aferdita
Aferdita - Vor 14 Stunden
Wer gibt einem alleinstehenden Mann ein Pflegekind?? Und noch auf einen Campingplatz 😬 Idioten!
Linus
Linus - Vor 15 Stunden
Der Sozialarbeiter ist ein ehrenwerter Mensch 🙏